Aktualitäten
12. November 2019
Humanistische Union

One World Berlin – Menschenrechte aktuell: â€Å¾XY Chelseaâ€Å“ Manning, Whistleblower*in

One World Berlin – Menschenrechte aktuell zeigt am Dienstag, den 10. Dezember, um 20.00 Uhr im...
Humanistische Union

One World Berlin – Menschenrechte aktuell: Rechtsrockland Ostdeutschland – Ein Abend mit mehreren Filmen und Gästen

Im Rahmen der neuen Reihe â€Å¾One World Berlin – Menschenrechte aktuellâ€Å“ zeigen wir am Montag, den 25....
Telepolis

Faschistoide VOX drittstärkste Kraft in Spanien

■ heise online
Die nationalistische Partei Ciudadanos ist als Wegbereiter dagegen abgestürzt; Parteichef Rivera muss den Hut nehmen und tritt von der politischen Bühne ab
Telepolis

EU-Kommission: (Diese) Industriepolitik ist Rüstungspolitik

■ heise online
Mit Thierry Breton, künftiger Industriekommissar und Generaldirektor für Verteidigung und Weltraum, zum KI-Airbus?
11. November 2019
Nochrichten.net

Gedenken an Novemberpogrome 2019

■ nochrichten
400 bis 500 Menschen beteiligten sich am Abend des 7. Novembers am Gedenkmarsch „Light of Hope“, der wieder von der Jugendkommission der israelitischen Kultusgemeinde Wien organisiert wurde. Auch heuer gedachten 400–500 Menschen am Platz der Opfer der Deportation, wo der Deportationsbahnhof Wien Aspangbahnhof gestanden ist, den Opfern der Novemberpogrome. Die gesamte Kundgebung zum Nachhören: https://cba.fro.at/432245 Rund 300 Menschen nehmen am antifaschistischen Rundgang im Gedenken an den (...)
Radio Dreyeckland

»Das Geld der Freien Radios: Warum, woher, wofür?«

Es gibt einen Fragebogen der UNESCO, mit dem sich freie Radios selbst evaluieren können: An zehn Parametern, kann mensch überprüfen, ob mensch ein unabhängiges Medium betreibt. Eins der Kriterien ist die Finanzierung, die möglichst breit aufgestellt sein soll - eben nicht nur aus einer Quelle um frei zu sein von Abhängigkeiten. Das kann aber auch die Stabilität des Betriebs gefährden. Das Podium am Eröffnungsabend der Zukunftswerkstatt Community Media 2019 in Rostock war Donnerstag Abend besetzt (...)
Jungle World

Abriss einer Ikone

■ Alina Schwermer
2019/44 | Sport | Aufstieg und Fall von Diego Maradona Diego Maradona ist heute eine Mischung aus Fußballgott, Mafiaonkel und Trash-Promi. Ein Dokumentarfilm zeigt, wie er zum Idol wurde und daran zerbrach. Von Alina Schwermer
Jungle World

Rechtskonservativer Zwergenaufstand

■ Richard Gebhardt
2019/45 | Inland | Die Zukunft der CDU Die Personaldebatte in der CDU lenkt vom strategischen Dilemma der Partei ab. Von Richard Gebhardt
Radio Dreyeckland

Nymphe, Gott und Kugelmensch

Wie ging die Gesellschaft, Medizin und Religion in Europa mit intergeschlechtlichen Menschen um? Ein Abriß von der Antike bis heute. Den Vortrag hielt Valentina Escherich, M.A., Lehrstuhl für Neuere und Neuste Geschichte Westeuropas im Rahmen der  Ausstellung: „Intergeschlechtlichkeit – die Vielfalt der Geschlechter“ vergangenen Samstag im Uniseum.
Radio Dreyeckland

Nymphe, Gott und Kugelmensch

Wie ging die Gesellschaft, Medizin und Religion in Europa mit intergeschlechtlichen Menschen um? Ein Abriß von der Antike bis heute. Den Vortrag hielt Valentina Escherich, M.A., Lehrstuhl für Neuere und Neuste Geschichte Westeuropas im Rahmen der  Ausstellung: „Intergeschlechtlichkeit – die Vielfalt der Geschlechter“ vergangenen Samstag im Uniseum.
Radio Dreyeckland

Nymphe, Gott und Kugelmensch

Wie ging die Gesellschaft, Medizin und Religion in Europa mit intergeschlechtlichen Menschen um? Ein Abriß von der Antike bis heute. Den Vortrag hielt Valentina Escherich, M.A., Lehrstuhl für Neuere und Neuste Geschichte Westeuropas im Rahmen der  Ausstellung: „Intergeschlechtlichkeit – die Vielfalt der Geschlechter“ vergangenen Samstag im Uniseum.
Telepolis

Französische Umweltministerin: EDF soll über 100 Prozent Erneuerbare nachdenken

■ heise online
Der Chef des Energiekonzerns setzt auf den Bau neuer Reaktoren. Elisabeth Borne betont nun, dass sie als Ministerin die Energiepolitik definiert
Radio Dreyeckland

burning beds 11.11.2019

Radio Dreyeckland

Irritation durch eingeladene Gäste

Der diesjährige Kongress des Bundesverbandes freier Radios fand vom 7.-10. November in Rostock statt; organisiert vom dortigen freien Radio "Lokalradio Hansestadt Rostock" (Lohro).
Le Monde diplomatique

Les Allemands de l’Est, sinistrés de l’unification

■ Margaret Manale
Un an après l'unification monétaire de l'Allemagne, les citoyens de l'Est demeurent comme (sonnés) par la brutalité des multiples changements qui continuent de bouverser leur vie quotidienne. En guise de bras accueillants de la patrie rassemblée, ils ont trouvé les froides lois du marché et les (...) / Allemagne, RDA 1949-1990, Question allemande 1945-1990 - 1991/08
Radio Dreyeckland

Infomagazin 11.11.2019

Le Monde diplomatique

Le difficile chemin de la démocratie espagnole

■ José Vidal-Beneyto
Avec l'agonie du général Franco et l'accession du prince Juan Carlos aux fonctions de chef d'Etat à titre intérimaire, l'Espagne est entrée dans une phase d'incertitude, aggravée par l'attitude de l'armée à l'égard de l'avenir du Sahara occidental. Plutôt que de publier ici des commentaires (...) / Espagne, Démocratie, Parti politique, Politique, Société, Violence, Dictature, Autoritarisme - (...)
Sozialismus

»El pueblo unido jamás será vencido«

Ihre Botschaft war unüberhörbar: »Piñera, escucha, ándate a la chucha« – »Piñera, hör zu, geh zur Hölle«. Auch in den Städten Antofagasta, Valparaíso, Viña del Mar, Copiapó, Concepción, Chillán, Temuco und Punta Arenas gingen Hunderttausende Töpfe schlagend (»cazerolazos«) auf die Straßen. Zitate aus der letzten Rundfunkrede Salvador Allendes machten die Runde: »Die großen Straßen werden sich wieder öffnen, auf denen der würdige Mensch dem Aufbau einer besseren Gesellschaft entgegengeht«. Die Demonstranten kämpfen (...)
Telepolis

Polen: Abkehr von Brexit-Britannien?

■ heise online
Die polnische nationalkonservative Regierung will die Ausgewanderten zur Rückkehr bewegen, die Torys werben für ein Bleiben
Telepolis

"Automatisierte umfassende Einkommensprüfung" statt "Bedürftigkeitsprüfung"

■ heise online
Die Große Koalition hat sich auf einen Kompromiss zur Grundrente verständigt
Humanistische Union

Vesper: Menschenrechte aktuell: Menschenrechte in Zeiten der Klimakrise - Bürger*innenbewegungen als Motor für nachhaltige Politik

Donnerstag, 28. November, um 19.00 Uhr im Haus der Demokratie und Menschenrechte (Greifswalder Str....
Telepolis

Unruhen in Bolivien nach Sturz von Präsident Morales

■ heise online
Gewalt droht zu eskalieren. Funktionäre der bisher regierenden MAS treten unter Druck zurück. Frage der Wahlen spielte keine Rolle mehr
Radio Dreyeckland

Hohe Erwartungen an Klaus Iohannis

Mit deutlichem Vorsprung hat Amtsinhaber Klaus Iohannis die erste Runde der rumänischen Präsidentschaftswahlen gewonnen. Iohannis hat sich als Präsident auch explizit als Gegner der sozialdemokratischen Regierung von Viorica Dancila (PSD) profiliert, der viele Rumän*innen Korruption und mangelnde Rechtsstaatlichkeit vorwarfen. Diese wurde vor rund einem Monat per Misstrauensvotum gestürzt. War die erste Runde der Präsidentschaftswahlen also auch eine nachträgliche Abstimmung über die mittlerweile (...)
Telepolis

Moderne Massentierhaltung und kapitalistische Lebensmittelproduktion

■ heise online
Die Erfordernisse kapitalistischen Wirtschaftens schaden Menschen und Tieren
Telepolis

Schüsse auf Seenotretter: EU unterstützt konkurrierende Milizen in Libyen

■ heise online
Deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt zu Schüssen auf das Schiff Alan Kurdi. Dessen Besatzung könnte zwischen die Fronten zweier Küstenwachen geraten sein, die von unterschiedlichen EU-Missionen ausgerüstet und ausgebildet werden
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Montag, dem 11. November

Spanien: Wahl konserviert Patt, Rechtsradikale profitieren Belit Onay zum Bürgermeister von Hannover gewählt Nordsyrien: Angriffe auf Ambulanzen abseits der Front Opposition kritisiert Einigung bei der Grundrente Amnesty International kritisiert irakische Regierung wegen Tötung von Demonstrant*innen  
Telepolis

Frankreich: Über Zehntausend gegen "Islamophobie" auf der Straße

■ heise online
Der Demonstration in Paris liegt der Anschlag auf eine Moschee und sich häufende Zeichen einer aggressiven, diskriminierenden Haltung gegenüber Muslimen zugrunde. Die Teilnahme war unter französischen Linken sehr umstritten
Telepolis

Alexa, aufgemerkt

■ heise online
Als wäre das Leben nicht schon lustig genug, hat Alexa jetzt auch noch einen Mordfall komplett aufgenommen und muss jetzt sozusagen als Mordzeuge "aussagen".
amerika21

Belgische Staatsanwaltschaft: Kolumbianischer Geheimdienst operierte in Belgien

■ hweber
Bogotá. Ermittlungen der Brüsseler Justiz gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des kolumbianischen Ex-Geheimdienstes DAS zeigen, dass die kolumbianische Behörde in Belgien aktiv eingegriffen hat. Dies sagte die Staatsanwältin Kathleen Grosjean bei einer Gerichtsverhandlung gegen Patricia Betancourt, eine venezolanische Ex-DAS-Angehörige. Ihr wird Verleumdung eines belgischen... weiterlesen auf amerika21.de Kolumbien Belgien (...)
amerika21

Chile: Regierung verschärft Repression, Proteste gehen weiter

■ jpfeifenberger
Santiago. Angesichts der weiterhin massiven Proteste setzt die chilenische Regierung um Präsident Sebastián Piñera auf eine Verschärfung der Repression. Piñera erklärte daüber hinaus, dass es Hinweise auf eine Einmischung ausländischer Regierungen gebe, die zu den Protesten geführt hätten. Die Proteste gingen über das Wochenende unvermindert weiter, für die kommende Woche sind... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Telepolis

Iran: Gigantischer Ölfund, aber begrenzte Absatzmöglichkeiten

■ heise online
Das neue entdeckte Feld hievt den Gottesstaat von Platz vier der Länder mit den weltweit größten Ölreserven auf Platz drei
Telepolis

"Ohne Systemtransformation wird die Erhaltung der Lebensgrundlagen der Menschheit nicht gelingen"

■ heise online
Ein Telepolis-Interview mit dem Ingenieur und Soziologen Dr. Wolfgang Neef über Wege aus der fundamentalen Krise des kapitalistischen Weltsystems
Radio Dreyeckland

Windkraft-Branche stranguliert | Ein Erfolg deutscher Klima-Politik

Wer die Klima-Politik der deutschen "schwarz-roten" Bundesregierung richtig einschätzen will, sollte nicht nur die reale Dimension des wenig bekannten Klima-Pakets kennen, das jährliche Subventionen in Höhe von über 50 Milliarden Euro für klimaschädigende Teile der Industrie umfaßt, sondern auch deren destruktive Wirkung auf die Branche der erneuerbaren Energien. Aktuell kann Bundeskanzlerin Angela Merkel als Erfolg verzeichnen, daß die Firma Enercon 3000 Arbeitsplätze abbauen (...)
Radio Dreyeckland

Kaiserpinguine: Ausrottung per Treibhaus-Effekt

Immer noch wird häufig im Falle der vom Menschen verursachten Ausrottung von Tier- und Pflanzenarten der antiquierte Begriff des "Aussterbens" verwendet. Die Ausrottung per Treibhaus-Effekt kommt immer schneller voran - der Kaiserpinguin steht auf einem der vorderen Plätze der Todesliste.
Radio Dreyeckland

Klima-Katastrophe rückt schneller näher | Rasanter Eisverlust in Arktis

Am heutigen Donnerstag, 7. November 2019, wurde der sechsten World Ocean Review (WOR) in Berlin vorgestellt. Aus den neuen Daten geht hervor, daß sich der globale Treibhaus-Effekt in der Arktis doppelt so stark bemerkbar macht wie in anderen Regionen dieses Planeten. Wenn es nun allerdings in den Mainstream-Medien heißt, die Veränderung schreite "unaufhaltsam" voran, spiegelt dies allein das Wunschdenken der globalen "Eliten" und deren politischer Diener wie US-Präsident Donald Trump und (...)
Radio Dreyeckland

burning beds

Die Themen: Unsere ersten drei Beiträge behandeln heute das Themenfeld Klima- und Energiepolitik. An der Entwicklung in der Arktis ist laut aktuellen Forschungsergebnissen abzulesen, daß wir uns immer schneller auf die Klima-Katastrophe zubewegen, statt daß gebremst würde. Viele scheinen immer noch anzunehmen, daß die deutsche Bundesregierung schläft - sie müsse lediglich wachgerüttelt werden, dann werde sie endlich Klimapolitik (...)
10. November 2019
Telepolis

Spanien-Wahl: Sánchez fährt gegen die Wand

■ heise online
Der Versuch, eine Regierung mit den rechten Ciudadanos zu bilden, ist gescheitert und eine geschwächte PSOE ist auf noch mehr Partner angewiesen
amerika21

Evo Morales tritt in Bolivien nach Ankündigung von Neuwahlen zurück

■ jpfeifenberger
OAS hatte zuvor nach vorläufigem Bericht Neuwahlen empfohlen. Gewalttätige Angriffe auf staatliche Medien und Angehörige der Regierung La Paz. Acht Stunden nach der Ankündigung von Neuwahlen ist Evo Morales als Staatspräsident von Bolivien zurückgetreten. Der Präsident erklärte seinen Rücktritt, nachdem immer mehr Gouverneure, Bürgermeister, Abgeordnete und Senatoren seiner Partei im ganzen Land ihre Posten niedergelegt hatten. Kurz zuvor hatte das Militär Morales zum Rücktritt (...)
Radio Dreyeckland

Musik Spezial 10.11.2019

Telepolis

Stil und Haltung

■ heise online
Das Bauhaus-Jubiläum und die Frage nach dem Verhältnis von Architektur und Gesellschaft
Semiosisblog

Autoritäre Zuspitzung – oder: Die Rückkehr in die Provinz

■ Sebastian Reinfeldt
Gleich ob in Deutschland, in Frankreich, in Polen, in Ungarn, in Österreich, in Tschechien, in Schweden, in Dänemark oder Norwegen, in Großbritannien oder in den USA: Themen, Schlagworte und Redeweisen rechter populistischer Parteien und ihrer Politikerinnen und Politiker geben den Ton in der (...)
Telepolis

Ölboom in Guyana

■ heise online
Die Wirtschaft des südamerikanischen Dschungelfleckens mit Strand soll im nächsten Jahr um 86 Prozent wachsen
Telepolis

Terror gegen Umweltschützer

■ heise online
In zahlreichen Ländern müssen Aktivisten um ihr Leben fürchten
Radio Dreyeckland

Pouya (persisch) 10.11.2019

Telepolis

Vernetzte Zweiräder

■ heise online
Die letzte Meile zu fahren, statt zu gehen, sorgt für mehr Verkehr
Telepolis

Die westliche Illusion

■ heise online
Die Treuhandanstalt und der Niedergang der DDR-Wirtschaft
amerika21

Chile: Familie von Catrillanca fordert Strafe für ehemaligen Innenminister

■ jroetgers
Santiago. Die Familie des von Polizisten ermordeten Mapuche Camilo Catrillanca fordert, dass der ehemalige Innenminister Andrés Chadwick juristisch zur Rechenschaft gezogen wird. Im Rahmen einer Demonstration am 4. November sagte der Vater: "Chadwick muss wegen der Situation, die sich während des Camilo-Prozesses ereignet hat, strafrechtlich verfolgt werden. Und außerdem wegen... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Ecuador: Oppositionspolitiker wegen Tweets in Untersuchungshaft

■ jroetgers
Quito. Das Provinzgericht in Pichincha, Ecuador, hat am vergangenen Dienstag Untersuchungshaft für Virgilio Hernández Enríque angeordnet und somit ein weiteres Mitglied der Opposition verhaftet. Hernández ist geschäftsführender Sekretär der Oppositionspartei Bürgerrevolution (Revolución Ciudadana, RC), die dem ehemaligen Präsidenten Rafael Correa nahesteht. Er war zuvor... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Lula in Brasilien wieder in Freiheit und direkt kämpferisch gegenüber Bolsonaro

■ jpfeifenberger
Nur wenige Stunden nach Gerichtsurteil verlässt Lula Gefängnis. Viele Anhänger feiern ihn bei öffentlicher Rede. Noch Unklarheit über Dauer der Freiheit Curitiba. Der ehemalige Präsident von Brasilien, Luiz Inácio Lula da Silva, hat am Freitag nach über 18 Monaten das Gefängnis verlassen und ist damit zunächst wieder in Freiheit. Vorausgegangen war ein Urteil des Obersten Gerichtshofs vom Donnerstag, das die Freilassung von Inhaftierten ermöglichte, die noch nicht in letzter (...)
Jungle World

Kein Platz für Donald Grump

■ Julia Hoffmann
2019/45 | Thema | Das Sesamstraßen-Dream-Team In der »Sesame Street« wohnen seit 50 Jahren Monster, Menschen und Muppets friedlich zusammen. Solche Diversität gefällt nicht allen, Reaktionäre haben die Serie immer wieder bekämpft. Wir präsentieren unsere Lieblingsbewohner der Straße. Von Julia Hoffmann und Carl (...)
Jungle World

Kein Platz für Donald Grump

■ Carl Melchers
2019/45 | Thema | Das Sesamstraßen-Dream-Team In der »Sesame Street« wohnen seit 50 Jahren Monster, Menschen und Muppets friedlich zusammen. Solche Diversität gefällt nicht allen, Reaktionäre haben die Serie immer wieder bekämpft. Wir präsentieren unsere Lieblingsbewohner der Straße. Von Julia Hoffmann und Carl (...)
Radio Dreyeckland

Gedenken an Novemberpogrome von 1938

Am 9. November fand in Freiburg wieder die traditionelle Gedenkveranstaltung auf dem Platz der Alten Synagoge, direkt am ehemaligen Standort der 1938 von der SS zerstörten Synagoge, statt. Dieses Jahr war die Aktualität des Gedenkens an antisemitische Gewalt noch offenkundiger als in den Jahren zuvor, denn der Anschlag von Halle und auch der antisemitische Angriff in einem Freiburger Fitnessstudio am 5. November sind noch frisch im (...)
Jungle World

Neuer Deutscher Scheiß

■ Konstantin Nowotny
2019/45 | dschungel | Der Rechtsextremist als Popstar Der rechtsextremistische Rapper Chris Ares hat es mit seinem Album »Neuer Deutscher Standard« auf Platz eins der iTunes-Charts geschafft. Von Konstantin Nowotny
Telepolis

Make Britain Great Again

■ heise online
Die Themse, der Brexit und ein Gangsterfilm
Telepolis

Donald Trump nennt "Little Michael" Bloomberg seinen Wunschherausforderer

■ heise online
Mit dem Start der Kampagne "Black Voices for Trump" bemüht sich der Präsident um enttäuschte Ex-Wähler der Demokraten
9. November 2019
Jungle World

Die Rückkehr der Peronisten

■ Leander F. Badura
2019/45 | Ausland | Argentinien nach der Wahl Die neue argentinische Regierung unter Alberto Fernández übernimmt ein Land in der Krise. Hoffnung gibt es in der Gesellschaftspolitik. Von Leander F. Badura
Jungle World

Alle heißt alle

■ David Labude
2019/45 | Ausland | Massenproteste im Libanon Nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Saad al-Hariri soll im Libanon eine Übergangsregierung gebildet werden. Die Proteste auf der Straße gehen weiter. Von David Labude
Telepolis

Hindus dürfen alten Tempel auf dem Gelände der Ayodhya-Moschee wiedererrichten

■ heise online
Moslems bekommen anderes, aber größeres, Areal zugewiesen
Radio Dreyeckland

Mädchenmusik 45- laut lauter Frauenstimmen

Wer auf Garage, Punk und Rock`n`Roll steht, so findet sie/er in dieser Ausgabe von Mädchenmusik Vergnügen an Frauenstimmen, die einer/einem den Schmalz aus den Ohren pusten. Mal laut und auch mal lauter! Playlist: The Regrettes - California Friends The Regrettes - Seashore Feels - Car Feels - Deconstructed Pom Poko - Daytripper Pom Poko - Crazy Energy Night Pom Poko - My Blood We Rock Like Girls Don`t - I Just Wanna Stick My Head In The Bass Drum Micragirls - Leave My Kitten Alone (...)
Nochrichten.net

WiderstandsChronologie 27.10.–8.11.2019

■ nochrichten
Willkommen bei der WiderstandsChronologie – heute über Solidarität mit dem Widerstand in Chile und Rojava, über eine Nachttanzdemo und den Gedenkmarsch „Light of Hope“. *** Solidarität mit den Protesten in Chile Rund 700 Menschen demonstrierten am 27. Oktober in Wien Solidarität mit den sozialen Protesten in Chile. Eine Aktivistin erklärt, warum sich die Menschen in Chile gegen die Auswüchse des Neoliberalismus wehren. [Interview] (Ein Großteil der Abschlusskundebung kann ::hier:: nachgehört (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Wahlen in Spanien: Warum die Rechtsextremen von der Krise in Katalonien profitieren

Morgen wählt Spanien ein neues Parlament. Im Wahlkampf ging es vor allem um ein Thema: Katalonien. Wie die katalanische Frage die Bevölkerung spaltet, wieso die Rechtsextremen davon profitieren und warum der spanische Staat so brutal gegen die Separatisten vorgeht, erklärt Tobias Zortea. Er werde dafür sorgen, dass der ehemalige Präsident der katalanischen Regierung, Carles Puigdemont, nach Spanien gebracht und dort vor Gericht gestellt werde. Den separatistischen Parteien werde er die (...)
Telepolis

Captain Cook — der unterschlagene Entdecker Neuseelands

■ heise online
Zum 250. Jubiläum gibt es in dem pazifischen Inselstaat nicht einmal eine Briefmarke zu seinen Ehren
Telepolis

Nordsyrien: Türkische Rhetorik und Wirklichkeit

■ heise online
Telepolis-Salon am 5. November zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Erdogans
Telepolis

CDU-Politikerinnen nehmen SPD-Politikern den Neowilhelminismus ab

■ heise online
Nach Annegret Kramp-Karrenbauer hält auch Ursula von der Leyen eine "Hunnenrede" und fordert, die EU müsse die "Sprache der Macht lernen"
amerika21

Kuba: UN votiert in Mehrheit gegen US-Blockade, nur drei Staaten sind dafür

■ egoell
New York/Havanna. Am Donnerstag hat die UN-Vollversammlung erneut mit großer Mehrheit die seit 1962 bestehende Blockade der USA gegen Kuba verurteilt und ihre Beendigung gefordert. Eine solche Abstimmung fand zum 28. Mal seit 1992 statt, und wieder ist die dabei zum Ausdruck gekommene Meinung der Welt eindeutig: 187 Staaten votierten für das Ende der US-Blockade. Lediglich drei... weiterlesen auf amerika21.de USA (...)
amerika21

Peru: Verhaftung von 14 Anwälten wegen Annahme von Bestechungsgeldern von Odebrecht

■ jroetgers
Lima. Die peruanische Justiz hat eine 18-monatige Untersuchungshaft gegen 14 Anwälte verhängt, die Bestechungsgelder des brasilianischen Baukonzerns Odebrecht angenommen haben sollen. Die Beschuldigten sollen in Schiedsverfahren zu Bauprojekten für den peruanischen Staat zugunsten von Odebrecht entschieden haben. Richter Jorge Chávez Tamariz erteilte die Untersuchungshaft wegen... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Konferenz für Demokratie und gegen Neoliberalismus in Kuba

■ jpfeifenberger
Sanktionen und Drohungen aus USA wichtiges Thema. Maduro Überraschungsgast. Baldige Fertigstellung neuer Schiffe zum Öltransport aus Venezuela angekündigt Havanna. In Havanna hat das dreitägige "Treffen für Solidarität, für Demokratie und gegen den Neoliberalismus" stattgefunden, bei dem mehr als 1.200 Teilnehmer aus 95 verschiedenen Nationen teilnahmen. Die Konferenz fand in Havannas Veranstaltungspalast statt. Neben KP-Generalsekretär Raúl Castro traten auch der kubanische (...)
Jungle World

Mehr Geld, weniger Freud

■ Florian Müller
2019/44 | Inland | Reform des Psychotherapeutengesetzes Menschen, die psychisch schwer krank sind und eine Langzeittherapie benötigen, werden es künftig noch schwerer haben, einen Therapeuten zu finden. Denn das neue Psychotherapeutengesetz folgt einer rein ökonomischen Logik. Von Florian Müller
Radio Dreyeckland

Leistungskürzungen bei MigrantInnen und Flüchtlinge nicht mit Bundesverfassungsgerichtsurteil vereinbar.

Das höchste deutsche Gericht betrachtet Kürzungen von Hartz-IV-Leistungen als verfassungskonform. Das Ausmaß der Sanktionen wurde aber erheblich verringert. Statt bisher bis zu 100% dürfen ab sofort "nur" noch 30% des Regelbedarfs gestrichen werden. In der Reaktion auf das Urteil sind nun erst einmal alle Sanktionen gegen Hartz IV EmpfängerInnen eingestellt, wohl aber nur zeitweise. Nach RDL Informationen wollte sich das Arbeitsministerium von vornherein darauf einlassen, die komplette (...)
Telepolis

Werte MdB: Hört auf zu jammern …

■ heise online
Über die angeblich "menschenfeindliche Arbeitsbedingungen" von Bundestagsabgeordneten
Telepolis

Vierte spanische Neuwahlen und wieder entscheidet Katalonien

■ heise online
Der Wahlkampf war wieder ganz durch den Konflikt bestimmt, der erst dazu führte, dass zum zweiten Mal in diesem Jahr gewählt werden muss
8. November 2019
Jungle World

Schöne Bescherung

■ Nicole Tomasek
2019/45 | Hotspot | AfD protestiert gegen Christkind Das neue Nürnberger Christkind, Benigna Munsi, ist der AfD nicht weiß genug. Von Nicole Tomasek
Radio Dreyeckland

O-Ton Playback 08.11.2019

Telepolis

Schulstreiks: Andi Scheuer lässt kein Fettnäpfchen aus

■ heise online
Wie jeden Freitag Schüleraktionen in zahlreichen Ländern, zunehmend auch im globalen Süden
Le Monde diplomatique

Il y a cent cinquante ans, la révolte des cipayes

■ William Dalrymple
En septembre 1857 fut écrasée en Inde la première grande insurrection contre un empire colonial européen : la révolte des cipayes, soldats indigènes, contre leurs chefs britanniques, porteurs des « valeurs » occidentales. Londres apprit à ses dépens que nulle force ne peut venir à bout de (...) / Inde, Irak, Proche-Orient, Royaume-Uni, Armée, Colonialisme, Conflit israélo-arabe, Histoire, Impérialisme, Islam - (...)
Le Monde diplomatique

Hôpital entreprise contre hôpital public

■ André Grimaldi & José Timsit
Il devient plus rentable d'amputer un patient que de le soigner pour prévenir une telle opération… Un des signes de la dégradation de l'hôpital public. Comment sortir de cette dérive, contraire à l'éthique pour les médecins, dangereuse pour les malades ? / France, Inégalités, Libéralisme, Protection (...) / France, Inégalités, Libéralisme, Protection sociale, Santé - 2006/09 Derrière les (...)
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 16.02.1987

Mo 16.02.87 1. Anmoderation 1:25
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 16.02.1987

Mo 16.02.87 1. Anmoderation 1:25
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 16.02.1987

Mo 16.02.87 1. Anmoderation 1:25
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 16.02.1987

Mo 16.02.87 1. Anmoderation 1:25
Radio Dreyeckland

Infomagazin 08.11.2019

Telepolis

Windkraft: Bundesregierung vernichtet Arbeitsplätze

■ heise online
Um Klimaziele zu erreichen und alte AKW zu ersetzen, müsste eigentlich massiv gebaut werden, doch die Regierung steht weiter auf der Bremse
ANDI - Alternativer Nachrichtendien

ANDI 096 – 8. November 2019: Gedenken an Novemberpogrome, Koalitionsprogramm der Kunst/Kultur-Interessenvertretungen, Lange Nacht der Bücher, Solidarität mit Widerstand in Rojava

■ ANDI Alternativer Nachrichtendienst
Gedenken an Novemberpogrome Diese Woche finden viele Gedenkfeiern zum 81. Jahrestag der Novemberpogrome 1938 statt. Miriam Ressi und Stefan Resch berichten von einem Gespräch mit Zeitzeugin Erika Kosnar und weist auf weitere Veranstaltungen hin (eine Online-Übersicht über Novembergedenkveranstaltung gibt es hier: https://plattform.novembergedenken.at/). Light of Hope 400 bis 500 Menschen beteiligten sich am Abend des 7. Novembers am Gedenkmarsch „Light of Hope“, der wieder von der (...)
Jungle World

Punk in Blond

■ Dierk Saathoff
2019/45 | dschungel | Debbie Harrys Autobio­graphie »Face It« Debbie Harry berichtet in ihrer Autobiographie von den Anfängen des Punk in den USA, ihrer Band Blondie und zeigt Bilder, die ihr von Fans geschickt wurden. Von Dierk Saathoff
Radio Dreyeckland

Musikmagazin 08.11.2019

Telepolis

Der spanische Rechtsruck bei den Wahlen am Sonntag

■ heise online
Von der Volkspartei (PP) über die Ciudadanos (Cs) zur rechtsextremen VOX
Radio Dreyeckland

Freiburg 5G-frei kritisiert erhöhten Ressourcenverbrauch, mehr Strahlenbelastung und bessere Überwachungsmöglichkeiten

Am Mittwoch (19 Uhr Paulussaal) findet zwei Tage nach der Einwohnerversammlung zum neuen Stadtteil Dietenbach gleich die nächste Einwohnerversammlung statt. Das Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei hat genug Unterschriften gesammelt, um eine solche Versammlung zu erwingen. Dort wird auch über die Resolution abgestimmt, die den Ausbaustopp von 5 G in Freiburg erfordert. Am Donnerstag fand eine Pressekonferenz der 5 G KritikerInnen (...)
Le Monde diplomatique

Dernières nouvelles de l’Utopie

■ Serge Halimi
On pourrait partir d'une métaphore fameuse : au moment où Sancho Pança peine à mobiliser l'opinion américaine contre la guerre en Irak, Don Quichotte dresse, aux Etats-Unis, les plans de la société idéale, postcapitaliste… Il est courant d'opposer aux procureurs de l'ordre actuel qu'« ils ne proposent (...) / Capitalisme, Écologie, Entreprise, Idées, Intellectuels, Libéralisme, Mouvement de contestation, Politique, Société, Travail, Décroissance (...)
Le Monde diplomatique

Très loin des 35 heures

Le vote, en France, de la loi des 35 heures n'empêchera pas forcément l'invasion du travail dans des territoires autrefois préservés des contraintes du salariat. C'est aux Etats-Unis que cette mise en cause de l'espace privé, requise par la concurrence et permise par les nouvelles technologies, a (...) / Société, Travail - 1999/11
Le Monde diplomatique

Qui a profité de l’unification allemande ?

■ Jay Rowell
« Ce nouveau gouvernement est devenu nécessaire parce que l'ancien a démontré son incapacité à combattre le chômage, à défendre le filet de sécurité sociale et à rétablir l'ordre dans les finances ruinées de l'Etat ». Dressé en 1982 par M. Helmut Kohl contre son prédécesseur, M. Helmut Schmidt, ce (...) / Allemagne, Question allemande 1945-1990, Droit d'asile - 1997/04
Telepolis

New York Times: Michael Bloomberg sammelt Unterschriften für Kandidatur

■ heise online
Der ehemalige New Yorker Bürgermeister könnte die Karten bei den Demokraten neu mischen
Radio Dreyeckland

"Nicht jede Konferenzreise ist notwendig."

Der Klimaschutz ist in aller Munde. Radikale Veränderungen bleiben bisher aber eher Fehlanzeige. Nun haben sich Scientists for Future Freiburg die Universität vorgenommen und fordern Veränderungen für mehr Klimaschutz. In einem offenen Brief der von Universitätsangehörigen unterzeichnet werden kann, fordern sie Weniger Emissionen durch Dienstreisen.
Radio Dreyeckland

Debatte zu Freiburger Landeserstaufnahme für Geflüchtete (LEA)

Grundrechte am Eingang abgeben. Unter diesem Motto diskutierten am 16. Juli in der Freiburger Innenstadt mehrere Gäste über die Zustände in der Freiburger Landeserstaufnahmestelle für Geflüchtete - und wie Freiburg damit umgehen soll. Die RDL-Redaktion Our Voice hat diese Debatte organisiert und durchgeführt. Das ganze war Teil der Aktionswoche Lampedusa Calling, bei der die Themen Flucht und "Ankommen in Deutschland" mit Kulturevents, in Debatten und Workshops sowie in vielen Einzelgesprächen (...)
Radio Dreyeckland

Bürgeraktion Dietenbach lehnt aktive Teilnahme an Einwohnerversammlung ab

Am Montag den 11. November (18.30 Uhr Paulussaal) findet in Freiburg die erste Einwohnerversammlung seit 36 Jahren statt. 1983 ging es um das Atomkraftwerk Wyhl.* (Damals war es eine mit über 10.000 Unterschriften erzwungene BürgerInnen Versammlung - nach §20a Abs.2 Gemeindeordnung - zur Abstimmung über einen vorgelegten Bürgerantrag (kmm)) Im Rahmen der jetzigen Versammlung informieren Oberbürgermeister Martin Horn und Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag zusammen mit den Planerinnen und (...)
Radio Dreyeckland

Bürgeraktion Dietenbach lehnt aktive Teilnahme an Einwohnerversammlung ab

Am Montag den 11. November (18.30 Uhr Paulussaal) findet in Freiburg die erste Einwohnerversammlung seit 36 Jahren statt. 1983 ging es um das Atomkraftwerk Wyhl.* (Damals war es eine mit über 10.000 Unterschriften erzwungene BürgerInnen Versammlung - nach §20a Abs.2 Gemeindeordnung - zur Abstimmung über einen vorgelegten Bürgerantrag (kmm)) Im Rahmen der jetzigen Versammlung informieren Oberbürgermeister Martin Horn und Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag zusammen mit den Planerinnen und (...)
Radio Dreyeckland

Radio Ech (deutsch) 08.11.2019 - Wie "russisch" ist die Krim?

Im 3. Teil unserer Likbes-Reihe widmen wir uns der ukrainischen Halbinsel Krim, die 2014 von Russland durch militärischen Angriff besetzt wurde. Über die Halbinsel sind in der interessierten Öffentlichkeit und auch unter Wissenschaftlern mehrere Grundannahmen im Umlauf, die diese Annexion als irgendwie akzeptabel und schon gar nicht so schlimm erscheinen lassen.
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Iraks verlorene Generation geht auf die Barrikaden

Im Irak tobt der größte Aufstand der Nachkriegsära. Die Repression dagegen hat mittlerweile hunderte Tote und tausende Verletzte zu verantworten. Die Proteste verstummen trotzdem nicht. Sie werden vor allem von der Jugend getragen, und die hat im heutigen Irak ohnehin nichts zu verlieren, schreibt die Autorin Tyma Kraitt. Von der Hauptstadt Bagdad bis zur Erdölmetropole Basra spiegeln die Massendemonstrationen den Zorn und die Forderungen, der wohl wichtigsten gesellschaftliche Gruppe im Irak (...)
Sozialismus

Polen nach den Parlamentswahlen

1. Die Fortsetzung der nationalkonservativen Alleinregierung ist aus Oppositionssicht eine schwere Hypothek für die im Frühjahr nächsten Jahres anstehende Direktwahl des Staatspräsidenten. Amtsinhaber Andrzej Duda kann bereits jetzt mit vollen Segeln in die Schlacht ziehen – und tut es auch. Für die Nationalkonservativen geht es dabei um viel, denn die erreichten 235 Sitze im 460-köpfigen Sejm reichen nicht, um ein eventuelles Präsidentenveto gegen die eigenen Gesetzespakete im Sejm zu überstimmen. (...)
amerika21

Brasilien: Lula könnte nach Gerichtsentscheidung noch heute frei kommen

■ jpfeifenberger
Brasília. Der ehemalige Präsident Brasiliens, Luiz Inácio Lula da Silva, könnte nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (Superior Tribunal de Justiça, STJ) von vergangener Nacht noch in den nächsten Stunden freigelassen werden. Mit sechs zu fünf Stimmen entschieden die zuständigen Richter, die bisher geltende Rechtsprechung zu ändern, damit Inhaftierte in zweiter Instanz in... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten Freitag 8. November 2019

Irreguläres Migrant*innen-Camp in Paris geräumt Anklage gegen französischen Zementkonzern im Syrienkrieg teilweise eingestellt Slowakischer Parlaments-Vize tritt wegen Verbindungen zu Journalisten-Mord zurück Rechtsausschuss des Bundestags will AfD-Vorsitzenden abberufen
amerika21

Eine Vereinbarung für Venezuela

■ ehaule
Regierung und radikale rechte Opposition müssen sich einigen, um die Krise des Landes zu lösen, meint Temir Porras aus Venezuela Die Verfassungskrise, die Venezuela erschüttert, seit Nicolás Maduro und Juan Guaidó ihren Eid geschworen haben, um denselben Präsidentenstuhl zu besetzen, dauert nun schon mehr als ein halbes Jahr an. Weit entfernt von dem schnellen und plötzlichen Ende, das die venezolanische Opposition und ihre internationalen Verbündeten zu Beginn des Jahres (...)
amerika21

Streikrecht in Costa Rica soll eingeschränkt werden

■ jpfeifenberger
San José. Costa Rica steht vor einer fundamentalen Einschränkung des Streikrechts. Das Verfassungsgericht hat einen ersten Entwurf des costa-ricanischen Parlaments für verfassungskonform erklärt. Dieser sieht ein de facto-Verbot des politischen Streiks sowie eine Ausweitung des Streikverbots im öffentlichen Dienst vor. Zur endgültigen Verabschiedung muss das Parlament dem Gesetz... weiterlesen auf amerika21.de Costa (...)
amerika21

Indigener Aktivist in Brasilien von Holzfällern ermordet

■ jpfeifenberger
Brasília. Der indigene Umweltaktivist Paulo Paulino Guajajara ist in der vergangenen Woche von Holzfällern in Brasilien ermordet worden. Ein weiterer Aktivist wurde schwer verletzt. Die beiden waren gemeinsam im indigenen Territorium Araribóia im brasilianischen Bundesstaat Maranhão unterwegs, als sie von einer Gruppe von illegalen Holzfällern umstellt wurden. Diese eröffneten... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Argentinien: Fernández will regionale Integration wiederbeleben, klare Kante gegenüber IWF

■ jpfeifenberger
Erste Reise nach Mexiko. Politik des Dialogs und der "Nicht-Einmischung" geplant. Deutliche Worte an IWF, aber Zusage der Kreditrückzahlung Mexiko-Stadt. Der gewählte Präsident von Argentinien, Alberto Fernández, hat auf seiner ersten Auslandsreise nach Mexiko klare und eindeutige Zeichen der Bestrebung einer Reaktivierung einer linken regionalen Integration gesendet. Bei einem Treffen mit seinem zukünftigen Amtskollegen, Andrés Manuel López Obrador, betonten beide ihren (...)
Radio Dreyeckland

BLUESCLUBRADIO

Bluesrock und Williams Wetsox.
7. November 2019
Radio Dreyeckland

Blumfeld im RDL Morgenradio 1994

Do 10.11.94 1. blumfeld interview – 2.Teile mit 9:50 4:54
Radio Dreyeckland

Blumfeld im RDL Morgenradio 1994

Do 10.11.94 1. blumfeld interview – 2.Teile mit 9:50 4:54
Radio Dreyeckland

Ein Rückblick auf das Tribunal vom 1.-3. November in Chemnitz und Zwickau

"Das Tribunal Bis heute sind wir weit von der versprochenen „lückenlosen Aufklärung“ im NSU-Komplex entfernt. Initiativen und Einzelpersonen, die mit den Betroffenen der NSU-Mord- und Anschlagserie solidarisch verbunden sind, entwickelten die Idee eines Tribunals, das diese Leerstelle besetzt. Der NSU-Komplex wird dabei gedacht als ein Kristallisationspunkt strukturellen Rassismus. Das Tribunal ist damit ein Ort der gesellschaftlichen Anklage von Rassismus. Die Berichte der Betroffenen und (...)
Radio Dreyeckland

Black Channel 07.11.2019

Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag 8.11.1994

Di 08.11.94 0. Intro 4:15
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag 8.11.1994

Di 08.11.94 0. Intro 4:15
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag 8.11.1994

Di 08.11.94 0. Intro 4:15
Le Monde diplomatique

Chantages ordinaires chez General Motors

■ Rick Fantasia
Chez l'équipementier américain Delphi comme chez General Motors, les dirigeants veulent imposer baisses de salaires, réductions de l'assurance-maladie et des fonds de retraite… au nom de la défense de l'emploi. Mais ils empochent des primes vertigineuses. Quel mot employer pour décrire le marché (...) / États-Unis (affaires intérieures), Automobile, Entreprise, Protection sociale, Syndicalisme, Transports, Travail, Retraites - 2006/03 Dangereuses (...)
Le Monde diplomatique

Gagnants et perdants de l’ouverture chinoise

■ Françoise Lemoine
Les négociations de la Chine ont abouti à la signature, en décembre 2001, d'un protocole d'accession à l'Organisation mondiale du commerce (OMC). Pékin doit engager une ouverture globale de son marché, ce qui aura des effets sociaux douloureux. L'entrée à l'OMC ne constitue pas une rupture mais une (...) / Chine, Commerce international, Industrie, Libéralisme - 2002/04 Puissance (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

HUnger

■ Pamela Neuwirth
Kaum jemand hat Hunger eindrücklicher beschrieben als der norwegische Autor Knut Hamsun in der gleichnamigen und autobiografischen Erzählung Hunger (1890). Hunger und Mangelernährung werden nun mit dem Restaurantprojekt FIAN in Linz thematisiert. Zudem war FROzine bei der Pressekonferenz „Jahresausblick 2020“ und bringt on Air, was das Land OÖ in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Frauen plant. Mir isst es recht – Die Speisenaktion Zwischen 19.10. und 30.11.2019 eine gibt es die Möglichkeit (...)
Semiosisblog

Interview: Die Macht des Diyanet

■ Sebastian Reinfeldt
Das Türkische Präsidium für Religionsangelegenheiten (Diyanet İşleri Başkanlığı, kurz Diyanet) ist nicht nur eine staatliche Behörde der Türkei. Mit über 140.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 87.000 Moscheen weltweit ist es eine der größten religiösen Organisationen. Staat und Religion sind in ihm (...)
Sozialismus

Beseitigung der sozialen Sicherheit in Frankreich

Angesichts der Abstimmungsschwierigkeiten der deutsch-französischen Achse drängt Macron offenbar auf mehr nationale Stärke, um den »externen Schocks« Brexit, Handelskrieg zwischen China und den USA, Syrien-Krieg usw. begegnen zu können. Der Zusammenhalt von sozialdemokratischen Modernisierern und liberalen Bürgerlichen in der Bewegung des Präsidenten basiert auf der Redimensionierung der gesellschaftlichen Umverteilung, die zulasten der Ärmeren geht, solange keine Stärkung der produktiven Basis (...)
die tiwag.org

Artikel: Aktueller Pegelstand nach der Prozessflut in Sachen Erl

Von den Klagen Gustav Kuhns (8), Hans Peter Haselsteiners (5), der Festspiele Erl (2), Christin Kirns (2) und Michael Krügers (1) gegen mich ist der Gesamtscore bei den zwölf bisher rechtskräftig entschiedenen Zivilprozessen ziemlich genau ausgeglichen. In den verbliebenen sechs weiteren Verfahren gibt es in drei Fällen noch überhaupt kein Urteil, in den restlichen drei laufenden haben die unteren Instanzen mir Recht (...)
amerika21

Kuba wehrt sich gegen Einflussnahme der USA auf andere Staaten vor UN-Abstimmung

■ egoell
Havanna/New York/Washington D.C. Zum bereits 28. Mal stimmt am heutigen Donnerstag die UN-Vollversammlung über ein Ende der US-Blockade gegen Kuba ab. Gestern gab es eine ausführliche Debatte über die zur Abstimmung stehenden Resolution. Sie trägt den Titel "Notwendigkeit der Beendigung der von den Vereinigten Staaten von Amerika gegen Kuba verhängten wirtschaftlichen,... weiterlesen auf amerika21.de USA (...)
amerika21

Präsidenten von El Salvador und Guatemala stellen sich gegen Venezuela

■ cklar
Caracas. Die Regierungen von Venezuela und El Salvador haben ihre Beziehungen abgebrochen und jeweils die diplomatischen Vertretungen der anderen Nation geschlossen. Zunächst kündigte der rechtsgerichtete salvadorianische Präsident Nayib Bukele an, alle venezolanischen Diplomaten des Landes zu verweisen. Er vertrat die Auffassung, dass Präsident Nicolás Maduro keine Legitimität... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela El Salvador (...)
amerika21

Opposition in Bolivien fordert Rücktritt von Präsident Morales und Neuwahlen

■ ahetzer
Führende Oppositionspolitiker stellen Ultimatum für Rücktritt von Morales. Prüfung der Wahlergebnisse durch OAS läuft und erhält international Zuspruch La Paz/Santa Cruz. Der Streit um die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen in Bolivien geht in die nächste Runde. Nach Vorwürfen des Wahlbetrugs verlangt die Opposition nun eine Annullierung der Abstimmung vom 20. Oktober und lehnt eine Nachzählung der Stimmen durch eine Delegation der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) (...)
WOZ — Die Wochenzeitung

Angriff auf Rojava: Der zerplatzte Traum

■ Alfred Hackensberger
Zwischen Märtyrerkult und Desillusionierung: Wie Familie Gulo in Kamischli für ein selbstverwaltetes und unabhängiges Nordsyrien kämpft.
WOZ — Die Wochenzeitung

Dreissig Jahre Fichenskandal: Sie wissen mehr als 1989

■ Merièm Strupler
Nach dem Auffliegen des Fichenskandals wurde öffentlich die Abschaffung des Geheimdiensts gefordert. Das ist heute kaum noch vorstellbar. Ein Millennialessay.
WOZ — Die Wochenzeitung

Grüne Welle: Auch eine Klassenwahl

■ Kaspar Surber
Nicht nur die Grünen und die Grünliberalen haben die Wahlen gewonnen, sondern auch die gut Ausgebildeten und Besserverdienenden. Eine kleine Statistik von unten.
WOZ — Die Wochenzeitung

Frankreich: Zwischen Verzweiflung und Rebellion

■ Romy Strassenburg, Pierrick Lanciaux
Zweieinhalb Jahre ist Emmanuel Macron im Amt. Von anfänglichem Reformeifer bis hin zu massivem Widerstand: Die FranzösInnen hadern noch immer mit ihrem Präsidenten. Begegnungen in einem verunsicherten Land.
WOZ — Die Wochenzeitung

«Bruno Manser. Die Stimme des Regenwaldes»: Die Legende vom heiligen Bruno

■ Florian Keller
Der Spielfilm über Bruno Manser kommt eigentlich zur richtigen Zeit – aber so, wie er seine Titelfigur zum Messias der Indigenen stilisiert, ist er von vorgestern.
WOZ — Die Wochenzeitung

Asyl: «Die Isolation ist für Frauen doppelt so schlimm»

■ Nora Strassmann
Erstmals haben Bund und Kantone das Asylverfahren aus frauenspezifischer Perspektive untersucht. Bloss, die betroffenen Frauen wurden dabei gar nicht befragt. Und die angestrebten Massnahmen greifen viel zu kurz.
WOZ — Die Wochenzeitung

Von oben herab: Tolle Kiste

■ Stefan Gärtner
Stefan Gärtner über den Kampfflugzeugausflug der SP
WOZ — Die Wochenzeitung

Pop: Ein Faber im Gegenwind

■ David Hunziker
Wer ist eigentlich Faber? Den Zürcher Musiker Julian Pollina, der auf diesen Namen hört, scheint diese Frage am meisten zu verwirren. Das hören wir auch auf dem neuen Faber-Album «I Fucking Love My Life».
6. November 2019
Le Monde diplomatique

L’islam au miroir de la télévision

■ Thomas Deltombe
De Creil en 1989 à Aubervilliers en 2003, la télévision analyse et dissèque le voile en y projetant ses propres fantasmes. Imposant une grille de lecture manichéenne où le foulard tient une place stratégique, elle participe à la définition sociale des musulmans de France. Nombreux sont les (...) / France, Audiovisuel, Désinformation, Femmes, Immigrés, Information, Islam, Laïcité, Médias, Presse, Religion, Fondamentalisme - 2004/03 Tout (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

„Gutes Essen für alle!- Aber wie?“

■ s_ecker
Wie kann es gelingen, dass nachhaltig produzierte Lebensmittel für wirklich alle Menschen leistbar werden? Und was hat das mit der Klimawende zu tun? Brigitte Reisenberger, FIAN Österreich, Julianna Fehlinger, ÖBV und Hannah Kordes, Klimabündnis OÖ geben Antworten im Rahmen der Tagung für Ernährungssouveränität in der Tabakfabrik Linz. „Ernährungssouveränität ist das Recht der Völker auf gesunde und kulturell angepasste Nahrung, nachhaltig und unter Achtung der Umwelt hergestellt. […] Sie ist das Recht (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Beitrag_“Gutes Essen für alle!- Aber wie?“

■ s_ecker
„Ernährungssouveränität ist das Recht der Völker auf gesunde und kulturell angepasste Nahrung, nachhaltig und unter Achtung der Umwelt hergestellt. […] Sie ist das Recht der Bevölkerung, ihre Ernährung und Landwirtschaft selbst zu bestimmen. Ernährungssouveränität stellt die Menschen, die Lebensmittel erzeugen, verteilen und konsumieren, ins Zentrum der Nahrungsmittelsysteme, nicht die Interessen der Märkte und der transnationalen Konzerne.“ (Deklaration des weltweiten Forums für (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Sozialer Raum Gemeinschaftsgarten

■ s_ecker
Hannah Kordes hat eine der beiden Exkursionen „Kostbares teilen“ und „Verarbeitung am Hof“, die im Rahmen der Tagung „Gutes Essen für alle“ stattgefunden haben, organisiert. Sie arbeitet beim Klimabündnis OÖ und ist Mitglied der Leisenhofgärtnerei in Linz. Ich habe sie im Anschluss des Ausflugs gefragt, was es zu sehen und erfahren gab. Sie erklärt, wo es Foodcoops gibt in Linz und was das eigentlich ist und spricht über den Wert von Gemeinschaftsgärten als sozialen Raum in (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Mir isst es recht- Die Speisenaktion von FIAN in Linz

■ s_ecker
Zwischen 19.10. und 30.11.2019 eine gibt es die Möglichkeit eine (in der Speisekarte entsprechend gekennzeichnete) FIAN-Speise in den Linzer Lokalen Bigoli, Muto sowie den Donauwirtinnen zu genießen und dabei Gutes zu tun. Pro Speise gehen 1 bis 1,50 Euro an FIAN- eine Organisation, die sich einsetzt gegen Verletzungen des Menschenrechts auf Nahrung und für eine Welt frei von Hunger und Mangelernährung. Unabhängige Finanzierung ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Gute Essen für alle! Aber wie?

■ s_ecker
Welches Essen wollen wir? Heute und in der Zukunft? Unter welchen Bedingungen wird es produziert? Wer kann es sich leisten? Wer steht am Herd? Welche Verantwortung tragen Konsument*innen? Die Bewegung für Ernährungssouveränität öffnet unsere Gestaltungsspielräume für eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. Das braucht Engagement und Ideen von vielen und auf unterschiedlichen Ebenen. Von Freitag, 1. November bis Sonntag, 3. November 2019 fand dazu die Tagung (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN Gesamtsendung vom 6.11.2019

■ RH Redaktion
# Aktuelle Meldungen # Widerstand und Verfolgung in der Stmk 1938-45 Im österreichischen Postnazismus tut man sich noch immer schwer mit Erinnerungskultur. Das Buch „Widerstand und Verfolgung in der Steiermark. Arbeiter*innenbewegung und Partisan*innen 1938-1945“ versucht hier eine Erinnerungslücke zu schließen. Der Grazer Historiker Heimo Halbrainer hat im Buch die Einleitung geschrieben. VON UNTEN hat ihn zum Gespräch gebeten. # Identitären-Zentrum bei Gleisdorf – Lokalaugenschein und (...)
Le Monde diplomatique

Laïcité et égalité, leviers de l’émancipation

■ Henri Peña-Ruiz
A propos des lois politiques, le curé Lacordaire a dit l'essentiel : « Entre le fort et le faible, c'est la liberté qui opprime et la loi qui affranchit. » Ainsi, en période de chômage, la loi qui réglemente le licenciement protège les salariés contre le diktat de la force économique. Dans une (...) / Femmes, Immigrés, Islam, Laïcité, Religion, Banlieue - 2004/02 Libertés
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

Identitären-Zentrum bei Gleisdorf – Lokalaugenschein und Kommentar

■ RH Redaktion
Von Erinnerung und Widerstand aus der Nazi Zeit zu einer Initiative aus der Südoststeiermark, die sich dem selben Thema verschrieben hat. “Zukunft braucht Erinnerung”, so nennt sich dort ein Verein, der immer wieder Veranstaltungen organisiert, um den Opfern der Nazi-Gewaltherrschaft zu gedenken. Auch, um die Bevölkerung aufmerksam zum machen. Auf drohende Wiederbetätigung. Letzte Woche widmete sich der Verein einem aktuellen Thema: den als rechtsextrem eingestuften Identitären. Diese haben sich (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

Widerstand und Verfolgung in der Steiermark 1938-45

■ RH Redaktion
Anmod: Widerstand während des Nationalsozialismus? Sabotageakte in Leoben und Bruck? Partisan*innen auf der Koralm? Ja, auch in der Steiermark gab es Widerstand gegen das NS-Regime. Eine umfangreiche Dokumentation dieses Widerstandes findet sich zum ersten Mal versammelt im Band „Widerstand und Verfolgung in der Stmk. Arbeiter*innenbewegung und Partisan*innen 1938-1945“. Das ist der 14. Band der Bundesländer-Edition, herausgegeben vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (kurz (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

Grazer Schutzzonen verlängert

■ RH Redaktion
Im März dieses Jahres wurden im Volksgarten- und Metahofpark sogenannte Schutzzonen eingerichtet. Diese sollen laut Sicherheitspolizeigesetz §36a Minderjährige vor strafbaren Handlungen, wie beispielsweise dem Verkauf und Konsum von illegalen Suchtmitteln schützen. Dafür dürfen Personen, die mit einem solchen Delikt in Verbindung gebracht werden und sich in einer der Schutzzonen aufhalten, aus dieser weg gewiesen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit gegen sie ein Betretungsverbot, das maximal (...)
transform!at

Abfang-Veranstaltung

Abfang-Podiumsdiskussion am 5. November 2019 „Friedensarbeit statt militärischer Aufrüstung! – Wie sehr ist Österreichs Neutralität gefährdet?“ Audio-Aufzeichnung hier Veranstalter: AbFaNG Friedensnetzwerk Von links nach rechts: Walter Baier (transform) Pete Hämmerle (Internationaler Versöhnungsbund – Österr. Zweig) Gabriele Prohaska-Marchried (Mitglied bei World BEYOND War) Peter Weish (Forum Wissenschaft & Umwelt) Nadja Schmidt (ICAN), Moderation Michael Kösten (GewerkschafterInnen gegen (...)
Sozialismus

»Im Prinzip ja, aber …«

Man kann es auch positiver ausdrücken: Anders als in der Politik ist eine Kompromissfindung zwischen unterschiedlichen politischen Positionen beim BVerfG noch möglich, was natürlich auch daran liegt, dass das Gericht nach dem alten Parteiproporz zusammengesetzt ist, die Richterinnen und Richter also zwischen den (ehemaligen) Volksparteien aufgeteilt werden. Das Gericht musste begründen, warum denn eine Kürzung des sozio-kulturellen Existenzminimums verfassungsrechtlich erlaubt ist, wenn dieses (...)
Semiosisblog

Semcast: Der Podcast-Kanal des Semiosisblogs

■ wordpressadmin
Vor drei Jahren haben wir unsere ersten Podcasts produziert – und sie dann irgendwo auf unserem Blog versteckt. Mit Semcast ist nun einen eigener Podcast-Kanal offen, der über die Plattformen Podbean und über die Android-App Castbox verteilt wird. Die aktuelleste Folge mag thematisch ein wenig (...)
amerika21

Chile in Flammen

■ cklar
Informationen über die Ereignisse der letzten Wochen in Chile Dieses Video wurde von Chileninnen und Chilenen in Leipzig produziert, um Informationen über die Ereignisse der letzten Wochen in Chile zu verbreiten. Wir widmen es den Gefolterten, Ermordeten und Vergewaltigten in Chile, in Zeiten der Diktatur sowie der Demokratie. Anm. der Redaktion: Durch den Zeitpunkt, zu dem das Video produziert worden ist, enthält es noch keine Darstellung der... weiterlesen auf (...)
amerika21

Guaidó will nicht an Parlamentswahlen in Venezuela teilnehmen

■ pzimmermann
Caracas. Venezuelas Parlamentspräsident Juan Guaidó hat sich gegen die Beteiligung der Opposition an den Parlamentswahlen 2020 ausgesprochen. "Wir werden an keinem Prozess teilnehmen, der keine echte Lösung für den Konflikt verspricht, den Venezuela erlebt", so der Oppositionspolitiker, der sich im Januar dieses Jahres selber zum "Interimspräsidenten" ausrief und seither mithilfe... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Zahl der Verletzten steigt bei Protesten in Chile weiter an

■ jpfeifenberger
Eine neue Protestwoche hat begonnen. Motivation und Kreativität der Demonstrierenden lässt nicht nach, Polizei geht weiter mit Gewalt gegen sie vor Santiago de Chile. Hunderttausende Menschen haben am Montag unter dem Motto "Super Lunes" (Super-Montag) in verschiedenen Städten Chiles erneut gegen die Regierung von Sebastián Piñera und die soziale Ungleichheit im Land protestiert. In der Hauptstadt Santiago hatten sich Studierende, Schüler, Lehrer, Krankenpfleger, (...)
amerika21

Mexiko: Mord an Fotojournalistin noch immer nicht aufgeklärt

■ ehaule
Juchitán de Zaragoza, Oaxaca. Mehr als ein Jahr und vier Monate nach dem Mord an der Fotojournalistin María del Sol Cruz Jarquín in Oaxaca sind die Hintergründe weiter ungeklärt. Sie war im Vorfeld der Gemeindewahlen in Juchitán im Tross der Kandidatin für die Koalition PRI-PVEM-PANAL, Pamela Terán, unterwegs, als Auftragsmörder die beiden Frauen und ihren Fahrer Adelfo Guerra am... weiterlesen auf amerika21.de (...)