Aktualitäten
20. September 2019
Radio Dreyeckland

Etwa 30.000 Menschen beteiligen sich am Klimastreik in Freiburg

Der heutige Klimastreik dürfte eine der größte Demonstrationen der Freiburger Nachkriegsgeschichte gewesen sein. Der Platz der Alten Synagoge war nicht groß genug für all die Demonstrierenden. Dort hat die Demonstration gestartet. Am morgen waren Fahrradcorsos aus allen Ecken von Freiburg waren in Richtung Innenstadt gestartet. RDL-Redakteurin Franzi hatte im Morgenradio live aus dem Rieselfelder Fahrradcorso berichtet (...)
Radio Dreyeckland

Etwa 30.000 Menschen beteiligen sich am Klimastreik in Freiburg

Der heutige Klimastreik dürfte eine der größte Demonstrationen der Freiburger Nachkriegsgeschichte gewesen sein. Der Platz der Alten Synagoge war nicht groß genug für all die Demonstrierenden. Dort hat die Demonstration gestartet. Am morgen waren Fahrradcorsos aus allen Ecken von Freiburg waren in Richtung Innenstadt gestartet. RDL-Redakteurin Franzi hatte im Morgenradio live aus dem Rieselfelder Fahrradcorso berichtet (...)
Radio Dreyeckland

Etwa 30.000 Menschen beteiligen sich am Klimastreik in Freiburg

Der heutige Klimastreik dürfte eine der größte Demonstrationen der Freiburger Nachkriegsgeschichte gewesen sein. Der Platz der Alten Synagoge war nicht groß genug für all die Demonstrierenden. Dort hat die Demonstration gestartet. Am morgen waren Fahrradcorsos aus allen Ecken von Freiburg waren in Richtung Innenstadt gestartet. RDL-Redakteurin Franzi hatte im Morgenradio live aus dem Rieselfelder Fahrradcorso berichtet (...)
Transit

Europe’s Futures Colloquium II

■ Marion Gollner
In the second event of the newly established series "Europe's Futures Colloquia" Alida Vračić and Péter Krekó presented their research projects. A joint initiative of IWM and ERSTE foundation. Read more
Transit

William J. Burns: American Diplomacy in a Disordered World

■ Marion Gollner
In the fifth event of the series “Geopolitical Talks” IWM Permanent Fellow Ivan Krastev talked with Ambassador William J. Burns, president of the Carnegie Endowment for International Peace, about America’s changing role in the world and the purpose of American diplomacy. Read more
Telepolis

Freilassung der drei in Frankreich inhaftierten Nürnberger gefordert

■ heise online
Vor dem Berufungsprozess in der kommenden Woche wird am Samstag gegen das willkürliche Vorgehen Frankreichs demonstriert
Radio Dreyeckland

DGB setzt sich für Beteiligung an Klimaprotesten ein, aber bitte nur außerhalb der Arbeitszeit.

Nicht nur diverse Umweltgruppen, auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Baden-Württemberg unterstützt den von der Fridays for Future Bewegung initiierten heutigen Aktionstag zum Klimaschutz. Über die Gründe haben wir mit Andrea Gregor Pressesprecherin, des DGB Baden-Württemberg, gesprochen.
Transit

Michael Geyer

■ Anita Dick
Samuel N. Harper Professor Emeritus, University of Chicago Visiting Fellow (September–December 2019) Project: Tyranny and Self-Determination This study explores the search for autonomy of new and old nation states in a world, in which self-determination had become the norm, but self-determination did not guarantee autonomy. The quest for the control of national destinies and the rage against dependence is the main source for modern (...)
Transit

Laura Engelstein

■ Anita Dick
Henry S. McNeil Professor Emerita of Russian History, Yale University Visiting Fellow (September–December 2019) Project: A Jewish Life Through War and Revolution: The Memoir of Morris Greenfield This project will consider the memoir of an ordinary Jewish man born in the Russian Pale of Settlement, who served in the Great War, survived the Civil War, and arrived in Brooklyn in 1930. It provides examples of violence and displacement, on the one side; mobility, cultural adaptation, and (...)
Telepolis

Nicht die Treuhand war schuld - sondern die Bundesbank

■ heise online
Die Bundesbank gilt als unfehlbar, doch in Wahrheit hat sie die Einheit torpediert und Millionen Menschen in die Arbeitslosigkeit geschickt
Sozialismus

Vorbeugung gegen die Talfahrt der Ökonomie

Die Fed begründete diesen Schritt mit globalen Entwicklungen und dem geringen Inflationsdruck. Vor der Entscheidung der Fed hatte sich Zentralbankchef Jerome Powell in seinen öffentlichen Einschätzungen zurückgehalten: Die Zentralbank sei entschlossen, dafür zu sorgen, dass der Motor der Kapitalakkumulation weiter brumme. Diese erneute Leitzinssenkung hat den amerikanischen Präsidenten Donald Trump keineswegs zufriedengestellt. Er erneuerte seine grundsätzliche Kritik an der Politik der (...)
Telepolis

Seehofer: Nun der oberste Seenotretter?

■ heise online
Die neue Rolle des Bundesinnenministers macht nur deutlich, dass Politiker eine Rolle spielen und selten Überzeugungstäter sind
Radio Dreyeckland

Klimakrise heißt Gesundheitskrise

Das Netzwerk solidarisches Gesundheitswesen ruft zu einem "weißen Block" auf der Freiburger Demonstration zum weltweiten Klimastreik an diesem Freitag den 20. September auf. Es sollen Utensilien wie Kasacks, Mundschutz, Kittel o.ä. mitgebracht werden. Wir haben mit Paul von den kritischen MedizinerInnen und dem Netzwerk solidarisches Gesundheitswesen gesprochen und ihn gefragt, warum es einen extra Aufruf zu einem Gesundheitsblock (...)
Telepolis

Das Eozän als Modell für die zu erwartende Klimaerwärmung

■ heise online
Wissenschaftler haben mit einem verbesserten Klimamodell den schnellen Temperaturanstieg im Eozän simulieren können. Mit steigender CO2-Konzentration beschleunigt sich danach der Temperaturanstieg: schlechte Aussichten
amerika21

Ecuador verlässt Regionalbündnis Unasur

■ pzimmermann
Parlament beschließt Austritt aus der Union Südamerikanischer Staaten. Politische Konflikte als Auslöser. Kritik von linker Bewegung Quito. Ecuadors Parlament hat den Rückzug des Landes aus der Union südamerikanischer Nationen (Unasur) bestätigt, die Präsident Lenín Moreno im Frühjahr angekündigt hatte. Eine Mehrheit von 79 Abgeordneten stimmte am Mittwoch für den Austritt aus dem Regionalbündnis, das in einem Vorort der ecuadorianischen Hauptstadt Quito seinen Sitz hat. 36 (...)
amerika21

US-Regierung verhängt neue Sanktionen gegen Venezuelas Lebensmittelprogramm

■ ehaule
Washington. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat erneut Sanktionen gegen Zulieferer des staatlichen venezolanischen Programms zur Nahrungsmittelversorgung verhängt. Die Maßnahme sperrt alle Vermögenswerte in den USA von Amir Luis Saab, Luis Alberto Saab und David Nicolas Rubio sowie aller Unternehmen, an denen sie zu 50 oder mehr Prozent beteiligt sind. Die neuen... weiterlesen auf amerika21.de USA (...)
amerika21

Tote bei Protesten gegen Treibstoffmangel und Preiserhöhungen in Haiti

■ ehaule
Port-au-Prince. Bei den seit Montag anhaltenden Demonstrationen in der Hauptstadt und mehreren Provinzhauptstädten Haitis sind nach offiziellen Angaben mindestens vier Protestierende und ein Polizist ums Leben gekommen. Die Straßen von Port-au-Prince sind seitdem leergefegt, kommerzielle Aktivitäten, die städtische Verwaltung und der öffentliche Verkehr werden durch einen Streik... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Jungle World

Klima! Mörder! Monster!

■ Ivo Bozic
2019/38 | Disko | Debatte um SUVs Nach einem grauenhaften Unfall diskutiert Deutschland über die Gefährlichkeit von Sportgeländewagen, die auch als Klimakiller gelten. Sollte man die Dinger einfach verbieten? Unsere Autoren sind sich uneinig. Von Ivo Bozic und Simon Krüger
Jungle World

Klima! Mörder! Monster!

■ Simon Krüger
2019/38 | Disko | Debatte um SUVs Nach einem grauenhaften Unfall diskutiert Deutschland über die Gefährlichkeit von Sportgeländewagen, die auch als Klimakiller gelten. Sollte man die Dinger einfach verbieten? Unsere Autoren sind sich uneinig. Von Ivo Bozic und Simon Krüger
Jungle World

Persilschein, bitte

■ Volker Weiß
2019/37 | Antifa | Die AfD und Israel Die AfD beteuert ihre Unterstützung für Israel. Doch die Sympathiebekundungen haben rein instrumentellen Charakter. Von Volker Weiß
Radio Dreyeckland

Bluesclubradio 19.09.2019

Telepolis

Neue Ziel- und Schusstechnik: "One shot, one kill"

■ heise online
Eine israelische Firma hat ein auf Gewehre montierbares Zielgerät entwickelt, das erst dann feuert, wenn ein auch bewegliches Ziel optimal erfasst ist - Zwischenschritt zur autonomen Waffe
Telepolis

Spionageaffäre bei Airbus

■ heise online
Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen mehrere Mitarbeiter des Rüstungskonzerns
19. September 2019
Jungle World

Poesie als Pose

■ Magnus Klaue
2019/38 | dschungel | Lahme Literaten, Folge 21 Der deutsche Poetry Slam steht irgendwo zwischen Trottel-Comedy, Linksstammtisch und Sozialarbeit. Für die Gelegenheitsdichter ist Literatur vor allem Selbstinszenierung. Von Magnus Klaue
Jungle World

Einebnung von Unterschieden

■ Vojin Saša Vukadinović
2019/35 | dschungel | Holocaust und Kolonialismus Waren die Verbrechen des Kolonialismus Vorläufer des Holocaust? Wer so argumentiert, bagatellisiert die Shoa. Von Vojin Saša Vukadinović
Jungle World

Die Denkmäler der Sklavenhalter

■ Moritz Wichmann
2019/35 | Reportage | Streit um Konföderiertendenkmäler in den USA Hunderte Denkmäler in den USA ehren Generäle, die im Bürgerkrieg für den Erhalt der Sklaverei kämpften. Kritiker sehen darin eine Glorifizierung des Rassismus. Von Moritz Wichmann
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Pflege, Literatur – Wie sieht die Zivilgesellschaft die NR-Wahl 19?

■ Michael Diesenreither
Im zweiten Teil der Diskussions-Reihe zur Nationalratswahl diskutieren Martin König (SoNe Soziales Netzwerk) und Dominika Meindl (Literatin) bei Michael Diesenreither über aktuelle Herausforderungen in der Pflege und im Kulturbereich, und über Visionen für ein starkes, demokratisches, nachhaltiges und gerechtes Österreich. Im Rahmen des Nationalratswahl-Schwerpunkts im FROzine sprechen wir mit Expert*innen und Zivilgesellschaft über Inhalte und Wünsche an Politik, Demokratie und Gesellschaft. (...)
Radio Dreyeckland

Ein Kessel Pinkes im September '19

Wir hatten in den letzten Monaten und Jahren schon einige illustre Gäste. Heute gibt es wieder ein Potpourri an Interviews und O-Tönen von ausgewählten Gästen. Lasst Euch überraschen, welche Radioperlen wir für Euch ausgegraben haben. Abgemischt wird das Ganze mit der passenden Musik, den Nachrichten aus der schwulen Welt und den Veranstaltungshinweisen.   Im Studio: Alex und Dieter
Radio Dreyeckland

Wenn Kommunikation scheitert

Goethes Werther ist ein vielgespielter Klassiker, aber am Neuen Theater in Dornach ist der Briefroman jetzt in einer besonderen Fassung zu sehen. Dort spielen schwerhörige mit hörenden Schauspieler*innen und kombinieren Gebärden mit Lautsprache und Musik. Sie interpretieren den Werther auch als einen Roman über scheiternde Kommunikation. Zu sehen ist Werther in der Inszenierung von Kaija Ledergerber am 20., 21. und 24. September.   (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Wien: Lebenswerteste Stadt nur für Weiße

Erst kürzlich hat „The Economist“ Wien als lebenswerteste Stadt der Welt ausgezeichnet, eine Auszeichnung, die Wien sehr oft bekommt. Doch diese Rankings nehmen kaum Rücksicht auf die Lebensrealität der Menschen, die hier leben. Dass Rassismus das Leben in Wien zur Hölle machen kann, gerät aus dem Blickfeld, schreibt Anna-Maria Apata in ihrem persönlichen Kommentar. Ich fühle mich machtlos und wütend, während ich in dem Haus eines südasiatischen Botschafters in Wien sitze. Die Tochter ist eine (...)
Radio Dreyeckland

Onda-Info 19.09.2019

Le Monde diplomatique

Match démographique : Urugay-Paraguay

■ Fanny Privat
Géographiquement proches, les deux pays sont opposés en termes d'habitat, ce qui n'est pas sans incidence. Dès 1950, les trois quarts des Uruguayens vivaient en ville, soit la plus forte urbanisation du continent, mais aussi le plus faible taux de fécondité et une société plus égalitaire. Au (...) / Paraguay, Uruguay, Démographie, Économie - Démographie
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 19.09.2019

Telepolis

Energiegroßspeicher ohne Wasser und Batterien

■ heise online
Alternativen zu Pumpspeicherkraftwerken und chemischen Speichern sind gefragt
Radio Dreyeckland

Des activités pour réfugiés et autres

Après la pause estivale, les activités recommencent de plus belle dans l‘équipe d‘Our Voice. Diverses évênements culturels, politiques et sociaux sont planifiés pour les prochaines semaines.
Radio Dreyeckland

Frauenpowertag ou journee de renforcement des capacités de la femmesFrauenpowertag ou journee de renforcement des capacités de la femmes

Caritasverband für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald en collaboration avec la rédaction de refugiés Our Voice organise une journée d´echanges des experiences sur l´immigration pour les femmes réfugiées de la ville de Münstertal le 28 Septembre prochain. Que se passera-t-il exactement lors de ce seminaire entre femmes immigrées?
Radio Dreyeckland

STRIKE WITH US

This coming friday, the 20th of September, another global climate strike will take place. A lot of young people, workers and students come together to declare a worldwide week of climate actions . In Freiburg, the group Fridays for Future in cooperation with many organisations and groups like `` Parents for Future ´´ will take to the streets to showt laud and strong `` Stop´´. Bobby Santo, a parent for (...)
Radio Dreyeckland

„Es geht darum Geflüchtete Menschen zu empowern!“

Sowie beim Radio Dreyeckland gibt es bei Radio Lohro in Rohstock auch eine Redaktion von Geflüchtete Menschen und MigrantInnen. Die Sendung heißt Walla Show. In der mehrsprachige Sendung gibt es ernsthafte Themen und wichtige Informationen zur Stadt und der Welt, zu Musik, Sport und Familienleben. Wir sprachen mit Masri, Koordinatorin der Redaktion, die uns mehr zu ihrer Arbeit und zum Team erzählt (...)
Radio Dreyeckland

Musikmagazin 19.09.2019

Telepolis

Versagen der amerikanischen und saudischen Luftabwehr

■ heise online
USA und Saudi-Arabien bezichtigen weiter den Iran und versuchen zu erklären, warum die Abwehr nicht funktioniert hat
Sozialismus

Maximaler US-Druck … gegen missliebige Energieproduzenten

Der amerikanische Außenminister Mike Pompeo wertete diesen Akt als einen »beispiellosen Angriff auf die Welt-Energieversorgung«. Auch wenn der 2003 von den USA und ihren Verbündeten begonnene Irak-Krieg ein viel schlagenderes Beispiel für militärische Zerstörung (mit Tausenden ziviler Opfer) sowie Zerschlagung regionaler Ordnungsstrukturen ist, so markiert der jüngste Angriff eine neue Stufe in der Konflikteskalation zwischen der USA und dem Iran. Diese betrifft auch die globale Energieversorgung (...)
Le Monde diplomatique

Match démographique : Uruguay-Paraguay

■ Fanny Privat
Géographiquement proches, les deux pays sont opposés en termes d'habitat, ce qui n'est pas sans incidence. Dès 1950, les trois quarts des Uruguayens vivaient en ville, soit la plus forte urbanisation du continent, mais aussi le plus faible taux de fécondité et une société plus égalitaire. Au (...) / Paraguay, Uruguay, Démographie, Économie - Démographie
Telepolis

Schweden: Fürsorgliche Stromstöße ins Hirn

■ heise online
"Elektroschocks sind wie einen Rechner starten", sagt der Psychiater, "Elektroschocks sind wie Dunkelheit trinken", sagt die Betroffene
Radio Dreyeckland

Die EU im Freihandelsrausch

TTIP ist vorerst gescheitert, doch die EU handelt weiter Freihandelsabkommen für Freihandelsabkommen aus. Nach dem sie Handelsbkommen mit Kanada, Südkorea, Japan und Singapur unterzeichnet hat, liegen jetzt auch zwei Abkommen mit Ländern des globalen Südens auf dem Verhandlungstisch. Auf der einen Seite das Handelsabkommen mit den südamerikansichen Mercosur-Staaten, also Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay und auf der anderen Seite ein Handelsabkommen mit (...)
Radio Dreyeckland

Jenseits des gelben Sterns

ist eine kurze Autobiographie von Inge Auerbacher, die als Kind jüdischer Eltern im 3. Reich geboren wurde, das KZ Theresienstadt überlebte und heute in Vorträgen und mit ihren Büchern dafür kämpft, dass sich so etwas wie der Nationalsozialismus nicht mehr wiederholt. Radio Dreyeckland hat das Buch gelesen und auch einige O-Töne eingefangen.   Inge Auerbacher Jenseits des gelben Sterns Nach Theresienstadt ein neues Leben in Amerika für Versöhnung Aus dem Amerikanischen von Irmi (...)
Radio Dreyeckland

"Ich weiß gar nicht was das eigentlich so ist, die europäische Lebensweise"

"Schutz der europäischen Lebensweise", so soll bald ein neues Ressort in der EU-Kommission heißen, wenn es nach der designierten Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geht. Der Grieche Margaritis Schinas soll das Ressort leiten. Er ist von der konservativen Partei Nea Dimokratia.  Die Aufgaben des designierten Kommissar umfassen auch Migration und Sicherheit. Ursula von der Leyen erklärte auf einer Pressekonferenz es gehe, "um effektive Grenzkontrollen" und einen "geordneten Umgang" mit (...)
Telepolis

John Boltons Nachfolger steht fest

■ heise online
Wer ist Robert O'Brien, der neue Nationale Sicherheitsberater der USA?
Radio Dreyeckland

Stehlen namenlos

    Bei der Materialsuche zu ihrer Ausstellung stieß Chris Rütschlin auf einige, im Grunde bekannte – und schon wieder vergessene – Geschichten aus der Geschichte. So stehen auf dem Gelände der Degussa Rheinfelden, heute Evonik genannt, drei Holocaustdenkmale Stehlen namenlos auf dem Werksgelände. Chris Rütschlin im Gespräch mit RDL.   p margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%;
Radio Dreyeckland

Kooperation statt Konfrontation... schön wär's

Das Verhältnis zwischen der EU und Russland ist immer noch angespannt. Beide Seiten haben Wirtschaftssanktionen gegen den jeweiligen Nachbarn verhängt, doch eine Lösung des Konflikts, der in der russischen Annexion der Krim 2014 kulminierte, scheint weiterhin nicht in Sicht. Stattdessen liegt der Westen mit dem Osten scheinbar derart im Clinch,dass sich viele Beobachter*innen in die Zeit des sogenannten "kalten Krieges" zurückversetzt (...)
Radio Dreyeckland

Kooperation statt Konfrontation... schön wär's

Das Verhältnis zwischen der EU und Russland ist immer noch angespannt. Beide Seiten haben Wirtschaftssanktionen gegen den jeweiligen Nachbarn verhängt, doch eine Lösung des Konflikts, der in der russischen Annexion der Krim 2014 kulminierte, scheint weiterhin nicht in Sicht. Stattdessen liegt der Westen mit dem Osten scheinbar derart im Clinch,dass sich viele Beobachter*innen in die Zeit des sogenannten "kalten Krieges" zurückversetzt (...)
Radio Dreyeckland

Kooperation statt Konfrontation... schön wär's

Das Verhältnis zwischen der EU und Russland ist immer noch angespannt. Beide Seiten haben Wirtschaftssanktionen gegen den jeweiligen Nachbarn verhängt, doch eine Lösung des Konflikts, der in der russischen Annexion der Krim 2014 kulminierte, scheint weiterhin nicht in Sicht. Stattdessen liegt der Westen mit dem Osten scheinbar derart im Clinch,dass sich viele Beobachter*innen in die Zeit des sogenannten "kalten Krieges" zurückversetzt (...)
Telepolis

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte untergräbt das antirussische Magnitski-Narrativ

■ heise online
Das Gericht sieht den Steuerberater Bill Browders nicht als Helden, sondern als des Steuerbetrugs Verdächtigen, verurteilt aber die Haftbedingungen
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Donnerstag, den 19. September

Hessisches Kultusministerium verbietet Exkursionen zu Demonstrationen Flüchtlinge werden aus Libyen nach Ruanda gebracht EU-Papier übt scharfe Kritik am Umgang der libyschen Regierung mit Flüchtlingen Österreich blockiert Mercosur-Abkommen Johnson hat nur bis Ende des Monats Zeit, konkrete Vorschläge zu machen  
Telepolis

Gib dem Gast Pfeffer

■ heise online
Jetzt soll ein Café entstehen, das von Robotern betrieben wird
Telepolis

130.000-Mann-Manöver mit russischen, chinesischen und indischen Soldaten

■ heise online
Ziel der Militärübung "Tsentr 2019" ist der "Kampf gegen den internationalen Terrorismus" und die "Gewährleistung der militärischen Sicherheit hinsichtlich der strategischen Ausrichtung Zentralasiens"
amerika21

Oberstes Gericht in Chile bestätigt Gefängnisstrafen gegen 28 Militärs

■ ehaule
Santiago. Der Oberste Gerichtshof Chiles hat in einem Berufungsverfahren das Urteil gegen 28 Mitglieder des Geheimdienstes DINA bestätigt. Die Institution war während der Diktatur von General Augusto Pinochet (1973-1990) federführend an insgesamt 3.200 Morden und Fällen von Verschwindenlassen beteiligt, 1.192 der Opfer werden immer noch gesucht. Insgesamt sind unter Pinochet rund... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Kolumbien: Águilas Negras drohen in Bogotá

■ ehaule
Bogotá. Die paramilitärische Organisation Águilas Negras – Bloque Capital hat mehrere Organisationen und Einzelpersonen in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá zum "militärischen Ziel" erklärt. Betroffen sind unter anderem der Opferverband MOVICE, die linken Parteien Colombia Humana und Farc sowie der Politologe Ariel Ávila, der Ex-Guerillero und Autor León Valencia, der... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Jungle World

Ein Huhn für alle

■ Jörn Schulz
2019/37 | Hotspot | Fleisch aus Stammzellen Ist künstliches Fleisch koscher? Von Jörn Schulz
amerika21

Bolivien: Angriffe auf Büros der Regierungspartei vor Präsidentschaftswahlen

■ ahetzer
Wahlbüros der MAS in Santa Cruz attackiert. Präsident Morales legt in Umfragen weiter zu. Opposition lehnt seine Kandidatur weiterhin ab La Paz/Santa Cruz. In der Stadt Santa Cruz des gleichnamigen Departments im Tiefland Boliviens ist es zu Angriffen gegen drei Wahlbüros der Regierungspartei Bewegung zum Sozialismus (MAS) gekommen. Jugendliche griffen die Gebäude an und setzten eines davon in Brand. Bei den Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften gab es mehrere (...)
Telepolis

Liberaldemokraten positionieren sich als "Großbritanniens einzige Remain-Partei"

■ heise online
Die Welt von Morgen ist eine Welt der Imperien, nicht der Nationalstaaten, sagte Guy Verhofstadt auf dem Kongress der Liberaldemokraten, die ohne zweites Referendum den Aústrittsantrag zurückziehen wollen
Telepolis

Sánchez spielt gefährliches Neuwahlen-Spiel weiter

■ heise online
Kommentar: Da Sánchez nicht von Stimmen der Linken und von Katalanen abhängig sein will, könnte als Ergebnis der Durchmarsch einer von Rechtsradikalen geduldeten Regierung stehen
WOZ — Die Wochenzeitung

«Marsch fürs Läbe»: Die Stapo im kommunikativen Rückzugsgefecht

■ Jan Jirát
Tränengas? Nein. Gewalt? Ging nur von den DemonstrantInnen aus. Die Zürcher Stadtpolizei schönte am Wochenende eine höchst fragwürdige Realität und hält seither trotzig daran fest. Eine Rekonstruktion.
WOZ — Die Wochenzeitung

Terrorismus und Recht: Die erste Ausbürgerung

■ Anna Jikhareva
Die Meldung des Staatssekretariats für Migration (SEM) war unauffällig. «Das SEM entzieht zum ersten Mal einem Doppelbürger die Schweizer Staatsbürgerschaft», teilte die Behörde letzte Woche mit.
WOZ — Die Wochenzeitung

Swiss Lobby Award 2019 – Krankenkassen: Für unser aller Wohl

■ Anna Jikhareva, Kaspar Surber, Sarah Schmalz, Yves Wegelin
Welche Partei ist die grösste in Bern? Die Partei der KrankenkassenvertreterInnen! Der Witz, der im Bundeshaus kursiert, sagt zweierlei aus: In keiner Branche wird so viel Lobbyismus betrieben wie im Gesundheitswesen. Und der Umgang damit ist vielen nur ein müdes Lächeln wert.
WOZ — Die Wochenzeitung

Systemwechsel: Gesellschaft ohne Wachstum

■ Raul Zelik
Eine ökologische Wende wird erst möglich, wenn wir andere Vorstellungen von einem guten Leben entwickeln. Durchsetzen lässt es sich nur dann, wenn man gleichzeitig die Machtverhältnisse in den kapitalistischen Gesellschaften angreift.
WOZ — Die Wochenzeitung

«Mindhunter»: Die wiederkehrende Lust auf Blut

■ Daniela Janser
Vor der TV-Serie war der Serienmord. David Fincher zerlegt in einer Netflix-Serie geschickt seine eigene und unsere Faszination für Serienkiller. Und er lässt ein FBI-Team über halb gare Hypothesen stolpern.
WOZ — Die Wochenzeitung

Rassismus in Südafrika: In der Wut nach unten treten

■ Anja Hertz
In Südafrika werden MigrantInnen immer wieder Opfer fremdenfeindlicher Angriffe. Der einstige Hoffnungsträger auf dem afrikanischen Kontinent gerät international zunehmend in die Kritik.
18. September 2019
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest Nachrichten 19.09.2019

Beiträge: # Stühlinger Kirchplatz in Freiburg ist nicht das größtes Kriminalitätsproblem # Freiburg in den langen 70ern - Facetten einer Stadt im Wandel Nachrichten: #Hessen:  Machbarkeit von unterirdischem Bahnhof wird untersucht # Schulen im Südwesten im Südwesten melden etwas weniger Ausfälle # Amerikanische Faulbrut am Bodensee ausgebrochen # AfD zerlegt sich weiteren # Neckarwestheim wieder abgeschaltet ........................................ #Hessen:  Machbarkeit von unterirdischem (...)
Jungle World

Homophil statt homophob

■ Dierk Saathoff
2019/38 | dschungel | Ist die Sitcom »Friends« schwulenfeindlich? »Friends« wurde vor 25 Jahren erstmals ausgestrahlt. Die Sitcom ist derzeit die beliebteste Serie auf Netflix, doch Kritiker nennen sie schwulen- und transfeindlich. Dabei war sie queerer, als manch ein Millennial heute glaubt. Von Dierk Saathoff
Jungle World

Süße Träume in Tel Aviv

■ Julia Hoffmann
2019/37 | Sport | Krav Maga im Selbstversuch Extremsport im Selbstversuch: Die israelische Kampfsportart Krav Maga ist in der Armee obligatorisch. Aber auch unter Zivilisten ist sie beliebt. Von Julia Hoffmann
Radio Dreyeckland

AfD im Gemeinderat Freiburg angekommen

Kaum ist der neue Gemeinderat im Amt schon ist die AfD mit dabei. Ausschussgrößen und Besetzungen  - wie diese Blaubraune zu Vollmitgliedern machen können. Michael RDL berichtet über die ersten Zusammenarbeiten zwischen alten und neuen Räten im Gemeinderat Freiburg. Eine neue Renditemaximierungsachse  formiert sich aus FDP und AfD und Teilen der Freien Wählern beim Aufstellungsbeschluss zu sozialen Erhaltungssatzungen in zwei  kleinen Quartieren  des (...)
Radio Dreyeckland

Klimastreik am 20. September

Überall und alle streiken. Stefan BUND-Freiburg zum Ablauf und lokalen Schwerpunkten.  
Radio Dreyeckland

Ambossquietschen 18.09.2019

Jungle World

Uberausbeutung im Appitalismus

Jungle.World Ausgaben 2019/38 Ausgabe # 2019/38 Uberausbeutung im Appitalismus The winner takes it all. Unternehmen wie Uber, Google, Amazon und viele andere haben in kürzester Zeit globale Bedeutung erlangt. Ihre digitalen Geschäftsmodelle sind typisch für die Plattform­ökonomie, die schnell wichtiger wird (...)
Radio Dreyeckland

Arbeitsweltradio 18.09.2019

Telepolis

Trump kündigt neue Sanktionen gegen Iran an

■ heise online
Der Wirtschaftskrieg wird verschärft, die Reaktion Irans steht noch aus. Saudi-Arabien schließt sich der US-Marinemission im persischen Golf an
Le Monde diplomatique

Chaos postsoviétique

■ Fanny Privat
/ Russie, URSS, Démographie, Migrations, Santé - Démographie / Russie, URSS, Démographie, Migrations, Santé - Démographie
Radio Dreyeckland

Infomagazin 18.09.2019

Telepolis

Politisches Erdbeben in Tunesien

■ heise online
Tunesiens Wählerschaft verpasst politischen Eliten und etablierten Parteien einen beispiellosen Denkzettel. Zwei "Outsider", ein Medienmogul und ein Ultrakonservativer, sind in der Stichwahl um das Präsidentenamt
Radio Dreyeckland

Aktivismus damals und heute- Gesprächsrunde

Ein Gesprächsabend mit Aktivist*innen von damals und heute, fand am 12. September 2019 im Jos Fritz Café statt. Anlass war die Ausstellung „Freiburg in den langen 70er- Facetten einer Stadt im Wandel“, die am 14. September zu Ende gegangen ist. Die geladenen Gäst*innen: Martina, vom feministischen Zentrum Bernd Stove, Aktivist*in u.a. in Wyhl Ronan Winter, Aktivist*in im Hambacher Forst und Buchautor*in Tove, Aktivist*in u.a. im Hambacher Forst   Hier könnt ihr Ausschnitte aus der (...)
Radio Dreyeckland

Aktivismus damals und heute- Gesprächsrunde

Ein Gesprächsabend mit Aktivist*innen von damals und heute, fand am 12. September 2019 im Jos Fritz Café statt. Anlass war die Ausstellung „Freiburg in den langen 70er- Facetten einer Stadt im Wandel“, die am 14. September zu Ende gegangen ist. Die geladenen Gäst*innen: Martina, vom feministischen Zentrum Bernd Stove, Aktivist*in u.a. in Wyhl Ronan Winter, Aktivist*in im Hambacher Forst und Buchautor*in Tove, Aktivist*in u.a. im Hambacher Forst   Hier könnt ihr Ausschnitte aus der (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN Gesamtsendung vom 18.9.2019

■ RH Redaktion
# Aktuelle Meldungen # Klimavolksbegehren Mit dem Klimavolksbegehren fordert eine überparteiliche Bürger*innenbewegung momentan die österreichische Politik dazu auf, gesetzliche Rahmenbedingungen für eine mutige Klimapolitik zu schaffen. Im Gespräch mit Radio Orange erklärt Katharina Rogenhofer warum, wann und wo das Klimavolksbegehren unterstützt werden sollte. Mehr Infos findet ihr hier. # Räumungen in Athen. Exarchia und Geflüchtetenpolitik Im Juni wurde in Griechenland ein neues Parlament (...)
Telepolis

Schulstreiks: Aktionen im ganzen Land

■ heise online
Am Freitag werden weltweit voraussichtlich mehrere Millionen Menschen für den Klimaschutz auf die Straße gehen
Le Monde diplomatique

Richesse et population, un monde à double face

■ Fanny Privat
/ Monde, Démographie, Inégalités, Économie - Démographie / Monde, Démographie, Inégalités, Économie - Démographie
Telepolis

Israel: Große Koalition ohne Netanjahu?

■ heise online
Auch die Wiederholung der Parlamentswahl brachte keine klare Mehrheit für eines der beiden Lager
Sozialismus

Schon wieder: Neuwahlen in Spanien

Will man versuchen, diese neueste Wende zu verstehen, braucht man ein gutes Gedächtnis, sonst verliert man die Orientierung. Versuchen wir uns deshalb kurz zu erinnern. 1. Vor einem guten Jahr, im Mai 2018, wurde der amtierende Ministerpräsident Mariano Rajoy von der konservativen PP durch ein konstruktives Misstrauensvotum abgewählt. Rajoy verabschiedete sich daraufhin aus der Politik und kehrte in seine galizische Heimat zurück. Damals ging ein Aufatmen durch das Land, denn Rajoy galt als (...)
Telepolis

EZB - bis zum bitteren Ende

■ heise online
Kommentar: Man kann Probleme mit der Druckpresse in die Zukunft verschieben, jedoch keinesfalls lösen
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Ivo Hajnal: „Wir sind die einzigen, die verstaatlichen wollen“

Was unterscheidet „Wir können“ von den Grünen und vom Wandel? Warum lehnt das linke Wahlbündnis eine CO2-Steuer ab – und was will es stattdessen? Und wieso ist die Linke in Österreich so erfolglos? Darüber hat Ivo Hajnal mit Valentin Schwarz gesprochen. Die letzten Töne von „Bella Ciao“ hängen noch in der Luft, als Ivo Hajnal zum mosaik-Gespräch im Rahmen unserer Wahl-Interviewserie erscheint. Mit dem Partisanenlied hat der Wahlkampfauftakt von „Wir können“ auf dem Wiener Volksstimmefest (...)
autonome antifa [wien]

Antifa statt Verbote!

■ antifa_w
Oder: Warum man sich im Kampf gegen Rechts nicht auf den Staat verlassen kann. „Soll man Menschen, Vereinen und Parteien den Schutz der Grundrechte gewähren, die sie dazu verwenden, eben diese Grundrechte zu zerstören? Soll man ihnen die Mittel der Demokratie zur Verfügung stellen, damit sie damit die Demokratie abschaffen können – also auf legalem Weg die Demokratie beseitigen?“ – das fragt sich der ehemalige […] Der Beitrag Antifa statt Verbote! erschien zuerst auf autonome antifa (...)
Telepolis

Das Ende der Goldenen Morgenröte?

■ heise online
Die Spendenbereitschaft ebbt ab. Ihr Vorsitzender wird von der neuen rechten Konkurrenz mit Hitler verglichen. Es läuft ein Mammutprozess gegen die Partei
Radio Dreyeckland

Wahlen in Putins Reich

Artem Loskutov ist Blogger, Künstler und Journalist aus Moskau und Novosibirsk. Er war neulich in Freiburg, Viktoria Balon hat ihn interviewt.
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

FROzine: Wie aus kleinen Schritten große werden – Perspektivwechsel und Engagement für unser Klima

■ Georg Steinfelder
Warum fällt es so schwer, die erhitzte Lage der Erde zu entspannen? Warum sprechen wir immer von der Beseitigung der Krise? Immerhin geht es um unsere schöne Natur, auf die wir alle in Österreich und der Welt doch so stolz sind. Die Natur selbst ist doch kein Problem. Sollen wir den weltweiten CO2-Ausstoß reduzieren damit wir danach munter weiter konsumieren können wie bisher? Was kommt nach der Beseitigung der Krise? Nachdem wir die Erde endlich wieder ruhig gestellt haben? Die Klimakrise ist (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

FROzine-Beitrag_Interview Paula Trepczyk_Climates Austria_2019

■ Georg Steinfelder
Paula Trepczyk ist Mitgründerin von CliMates Austria, einem internationalen, auf den Klimawandel spezialisierten Think-and-Do-Tank der sowohl StudentInnen als auch junge Berufstätige auf der ganzen Welt zusammenbringt. Die Organisation zählt mittlerweile mehr als 400 aktive Mitglieder in über 30 Ländern. Im Interview spricht sie unter anderem darüber, warum die CliMates ihrer Meinung nach die perfekte Ergänzung für Protestbewegungen wie Fridays for Future sind. Mehr Infos: (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

FROzine-Beitrag: Interview Lisa Matzi_And The Future_2019

■ Georg Steinfelder
Lisa Matzi ist Mitgründerin von “And The Future?”, einer Initiative in Form eines Online-Magazins und einer Newsletter-Kampagne, die mit ganz konkreten Tipps zum Umdenken motiviert. Sie lebt und arbeitet seit ein paar Jahren in London. Im Interview spricht sie auch über ihr Leben als Österreicherin in England und ihre Erfahrungen mit dem Brexit-Votum und Extinction Rebellion. Mehr Infos und die Anmeldung zum Online-Bootcamp: https://www.andthefuture.com/ Instagram: (...)
Radio Dreyeckland

Focus Kultur 18.09.2019

Telepolis

Auf den Mars nicht ohne mein TV-Gerät

■ heise online
Nach einer Umfrage glaubt die Hälfte der britischen Kinder, dass es in ihrer Lebenszeit eine Kolonie auf dem Mars geben wird, fast ebenso viel, dass man bald im Weltraum nach neuen Lebensräumen suchen wird
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Mittwoch, dem 18. September

US-Regierung will die Einnahmen aus den Memoiren von Edward Snowden Regierungsbildung in Spanien erneut gescheitert Angriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien soll von Iran aus erfolgt sein Thunberg will vom Kongress nicht Lob, sondern Taten Staatsanwaltschaft klagt ehemalige Leiterin der Bamf-Außenstelle Bremen und Anwälte an  
Telepolis

Trumpsche Selbstinszenierung am Hindukusch

■ heise online
Kommentar: Kurz vor dem Jahrestag der Anschläge des 11. Septembers hat Donald Trump die Friedensgespräche mit den Taliban via Twitter stillgelegt. Dieser Schritt war fatal
amerika21

Überraschende Bewegung innerhalb der Opposition von Venezuela

■ cklar
Juan Guaidó erklärt Dialog-Format von Oslo für beendet. Regierung erzielt mit Teilen der Opposition erste Übereinkünfte Caracas. Nur Stunden nach der Absage weiterer Gespräche mit der Regierung durch den selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó hat der Kommunikationsminister des Kabinetts von Präsident Nicolás Maduro, Jorge Rodríguez, ein erstes Abkommen mit oppositionellen Kräften des Landes bekannt gegeben. Am Sonntag hatte Guaidó erklärt, dass er den Dialog (...)
amerika21

Nicaragua: OAS-Mission als Hilfe oder Einmischung?

■ ehaule
Managua. Der 15. September, Tag der Unabhängigkeit von Spanien, ist in ganz Mittelamerika ein wichtiger Feiertag. Allein in Nicaragua fanden in diesem Jahr über 9.000 Veranstaltungen, Umzüge, Gedenkveranstaltungen und Lesungen statt. Die Frage der Unabhängigkeit des Landes steht auch im Zentrum der tagesaktuellen politischen Auseinandersetzungen im Land. Ende Juni hatte die... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Brasilien: Bolsonaro streicht 50 Prozent des Etats für wissenschaftliche Forschung

■ jpfeifenberger
Brasília. Die Regierung von Präsident Jair Bolsonaro hat massive Kürzungen bei den Ausgaben für den Bildungssektor angekündigt. Begründet wird dies mit der "Schieflage" von Brasiliens Staatshaushalt. Das Wissenschaftsministerium wurde bereits im April mit einer Haushaltssperre von 42 Prozent belegt. Weitere gravierende Etatkürzungen erfolgten nun für Studierende. Anfang September... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Telepolis

EU-Parlament winkt Lagarde als EZB-Chefin durch

■ heise online
Macrons Wunschbesetzung will die Null- und Negativzinspolitik Mario Draghis noch lange Zeit fortführen
Telepolis

Londoner Gericht will Assange weiter in Haft behalten

■ heise online
Richterin brachte die Frage einer Haftentlassung auf Kaution überraschend auf - und lehnte diese Option umgehend ab
Radio Dreyeckland

ساتێک له‌گه‌ڵ شعره‌کانی سه‌ربه‌ست/ sarbast decicated a special poem to you Our voice listeners

ساتێک له‌گه‌ڵ شعره‌کانی سه‌ربه‌ست له‌په‌یوه‌ندییه‌کی پڕۆگرامی ئه‌وه‌رڤۆیس له‌رادیۆی درایئێکلاند له‌گه‌ڵ شاعیر سه‌ربه‌ست عوزێری دانیشتوی ووڵاتی ئه‌ڵمانیا وێڕای ده‌ربڕینی خۆشحاڵی خۆی بۆ ئه‌م به‌سه‌رکردنه‌وه‌یه‌ دوو پارچه‌ هۆنراوه‌ی ده‌نگی به‌زمانی ئه‌ڵمانی پێشکه‌ش به‌پڕۆگرامه‌که‌مان وبیسه‌رانی رادیۆکه‌مان کرد. سه‌ربه‌ست عوزێری شاعیر خه‌ڵکی پارێزگای سلێمانی هه‌رێمی کوردستانه‌ ماوه‌۹ساڵه‌ له‌تاراوگه‌له‌ووڵاتی ئه‌ڵمانیا ده‌ژی و خاوه‌نی چوار به‌رهه‌می شعرییه‌ به‌زمانی دایک.  
17. September 2019
Telepolis

Wem nützt das abgebrochene Höcke-Interview?

■ heise online
Vielleicht war das MDR-Sommerinterview mit Höcke im August aufschlussreicher, nur hat es kaum jemanden interessiert
Le Monde diplomatique

Machines hostiles

■ Jean-Noël Lafargue
Nous acceptons de la part des machines une violence que nous jugerions scandaleuse venant d'humains. Nous savons qu'elles ne pensent pas, et estimons, en conséquence, qu'elles ne sont animées d'aucune mauvaise intention. Erreur : si les automates n'ont pas conscience de leurs actes, ils obéissent (...) / Entreprise, Informatique, Internet, Mutation, Service public, Technologies de l'information, Technologie, Télécommunications, Transports, Télésurveillance - (...)
Semiosisblog

Das neue Corporate Design der Krankenkassen und das Kurz-Netzwerk

■ wordpressadmin
Kommende Woche tritt der Überleitungsausschuss für die Krankenkassen-Fusion zusammen. Auf der Tagesordnung steht auch das neue Design für die Österreichische Gesundheitskasse. Die Kronenzeitung kennt „interne Schätzungen, wonach sich die Kosten dafür auf satte 2,5 Millionen Euro belaufen“ würden. (...)
Telepolis

Italien: Sozialdemokraten spalten sich

■ heise online
Renzi-Flügel gründet eigene Partei, will aber Ministerpräsident Conte mit stützen
Radio Dreyeckland

amnesty.at 17.09.2019

Le Monde diplomatique

Refaire le monde à coups de bistouri

■ Mona Chollet
Autrefois réservée aux riches, la chirurgie plastique est devenue une entreprise massive de « standardisation des visages et des corps ». Elle profite de la conviction que tout, les problèmes comme les solutions, l'échec comme la réussite, est d'essence individuelle et non collective. / États-Unis, (...) / États-Unis, France, Femmes, Finance, Idéologie, Santé, Travail, Chômage - 2011/03
Telepolis

Migration: Macron will die "classes populaires" besser ansprechen

■ heise online
73 Prozent der Franzosen sind der Meinung, dass sich das Land im Niedergang befindet. Macron zielt nun auf die Wähler, die nicht zur bürgerlichen Komfortzone gehören
Radio Dreyeckland

Keine Heimat - neue Folk-CDs aus Deutschland - 9/19

In dieser Sendung gibt es neue Folk-CDs aus Deutschland mit Bukahara, Di Grine Kuzine und Bube Dame König. Playlists u.a. auf www.keine-heimat.de
Radio Dreyeckland

Gina Ete

Diese Zürcher Musikerin ist sowas wie die Schweizer Antwort auf Björk: Reich an Einflüssen, mysteriös und – ist man erst in dieses Klanguniversum abgetaucht – einvernehmend. Im Interview mit Eva geht es auch um die politische Message hinter ihrer Musik und es gibt ein feines live-Set von ihr.
Telepolis

Ziviler Ungehorsam gegen die Klimakrise

■ heise online
Die Energie- und Klimawochenschau: Von Klimaprotesten, dem zu erwartenden Klimapaket der Bundesregierung und fortschreitender globaler Entwaldung
Radio Dreyeckland

Die Machtverhältnisse in der Psychiatrie schaffen viele Probleme erst

Die Gewerkschaft Verdi wirbt mit dem Argument, dass viele "Fixierungen" in der Psychiatrie auf Personalmangel zurückzuführen seien, für mehr Personal an den Kliniken. Kristina Dernbach vom Bundesvorstand der Psychiatrieerfahrenen findet es zwar völlig legitim, sich für bessere Arbeitsbedingungen einzusetzen, wehrt sich aber dagegen Menschenrechtsverletzungen für die Personaldebatte zu (...)
Sozialismus

Der »Amazonas- Terminator«

Das ist mehr als doppelt so viel wie im Vergleichszeitraum 2018 (39.759). Etwa die Hälfte der Brände lodert in der Amazonasregion, ein Drittel in der Cerrado-Savanne im Südosten von Brasilien. Der brasilianische Regenwald ist mit 4,2 Millionen Quadratmeter der größte tropische Wald der Erde. Er gilt als die »Lunge der Welt«. Er ist von zentraler Bedeutung für das Weltklima, die CO2-Speicherung, die Sauerstoff-Produktion sowie die globale Artenvielfalt. Schätzungen des Weltklimarats zufolge sind (...)
Radio Dreyeckland

"Über künstlerische Prozesse zu Erkenntnissen kommen"

Der Kunstverein Freiburg startete am 14. September eine Ausstellung mit dem Titel Abschied von Außen. Heute Abend von 19:30 – 21 Uhr findet die Einführung in die künstlerische Forschung DE\GLOBALIZE mit Vortrag & Installation statt. Wir sprachen mit einem der Vortragenden Daniel Fetzner.
Telepolis

Venezuelas Opposition boykottiert, Venezuelas Opposition kooperiert

■ heise online
Selbsternannter Interimspräsident Guaidó bricht Dialog mit Regierung ab. Die unterzeichnete nun ein Abkommen mit Oppositionsgruppen
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag 20.09.1994

Di 20.09.94 1. INTRO 1:52
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag 20.09.1994

Di 20.09.94 1. INTRO 1:52
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag 20.09.1994

Di 20.09.94 1. INTRO 1:52
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag 20.09.1994

Di 20.09.94 1. INTRO 1:52
die tiwag.org

Artikel: Die Herren vom „Österreichischen Journalisten Club“und ihr Geschäftsmodell „Claus-Gatterer-Preis“

Kann man mit kritischem, unabhängigem Journalismus reich werden in Österreich? Nicht, wenn man ihn betreibt, wohl aber, wenn man ihn bewirtschaftet. So wie es die drei an der Spitze des Österreichischen Journalisten Clubs mit der Verleihung von angesehenen Auszeichnungen machen. Die Preisträger sind dabei nur der Wurm an der Angel, mit dem sie nach dem großen Geld fischen.
Semiosisblog

Sebastian Kurz in dubioser Gesellschaft: Vom „Gender-Gulag“ bis zur „maoistischen Umerziehung“.

■ Sebastian Reinfeldt
„Transatlantische Beziehungen unter US-Präsident Donald Trump: Kooperation mit einer transaktionalen Administration“, so lautet der Titel eines Beitrags von Sebastian Kurz in der Zeitschrift Erhards Erben, Ausgabe 2/2017. Diese wird vom Deutschen Arbeitgeberverband e.V. herausgegeben. Das ist (...)
amerika21

Venezuela: Ermittlungen gegen Guaidó wegen Verbindungen zu kolumbianischen Paramilitärs

■ ehaule
Caracas. Die venezolanische Staatsanwaltschaft untersucht Verbindungen des selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó zum Paramilitarismus. Auf unlängst veröffentlichten Fotos ist dieser zusammen mit zwei führenden Köpfen der "Los Rastrojos" zu sehen. Die Organisation gehört zu einem der mächtigsten paramilitärischen Drogenkartelle Kolumbiens und wird für zahlreiche... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

Schweiz – Kuba: "Ein ständiges Geben und Nehmen gegenseitigen Lernens"

■ ehaule
Die Innovationskraft einer integrativen Partnerschaft. Wenn Solidarität in "technischer" Unterstützung ihren Ausdruck findet Rund 100 Universitätsstudenten aus Genf (Schweiz) haben seit 2012 mit Unterstützung und Begleitung der Nichtregierungsorganisation MediCuba Schweiz einen Teil ihrer Praktika in kubanischen Krankenhäusern absolviert. Seit 1995 und ebenfalls auf Initiative dieser NGO sind Fachleute von der Karibikinsel nach Europa gekommen, um hier gemeinsam Kenntnisse (...)
amerika21

Ethikrat der Ärztekammer in Chile sanktioniert Arzt der Colonia Dignidad

■ jpfeifenberger
Otto Dörr hat - zusammen mit Hartmut Hopp - Bewohner der Sektensiedlung mit Psychopharmaka "behandelt". Wird ihm der Medizinpreis aberkannt? Santiago. Der chilenische Arzt und Unterstützer der Sektensiedlung Colonia Dignidad, Otto Dörr, wurde von der Ärztekammer Chiles verurteilt. In einem ausführlich begründeten Beschluss stellte sie fest, Dörr habe nicht nach den ethischen Kriterien gehandelt, die zu erfüllen Ärzten obliege. Dörr habe gemeinsam mit anderen "zivilen"  (...)
amerika21

Internationale NGOs: Vereinte Nationen sollen Brasiliens Umweltpolitik verurteilen

■ ehaule
Brasília/New York. Eine Gruppe von 14 brasilianischen und internationalen Nichtregierungsorganisationen hat angesichts der anstehenden Eröffnung der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 24. September eine Petition an den UN-Generalsekretär gerichtet, die Umweltpolitik von Brasiliens Präsident Bolsonaro zu verurteilen. Die Unterzeichner sind entrüstet, dass die 74.... weiterlesen auf amerika21.de (...)
16. September 2019
Le Monde diplomatique

Libye, l’appel du devoir

■ Ibrahim Al-Koni
Quatre mois après la résolution 1973 du Conseil de sécurité de l'ONU, alors que les forces de l'OTAN outrepassent leur mandat, Ibrahim Al-Koni, l'un des plus grands écrivains libyens, dit sa souffrance devant les malheurs de son pays. / Libye, Idées, Littérature, Mouvement de contestation, Religion, (...) / Libye, Idées, Littérature, Mouvement de contestation, Religion, Guerre civile, Réveil arabe 2011- - (...)
Le Monde diplomatique

La gauche française bute sur l’Europe

■ Antoine Schwartz
En Espagne, des manifestants ont occupé les grandes places du pays, dénonçant une démocratie qui ne les représente plus et rejetant une crise qui n'est pas la leur. Dans la zone euro, la contestation bourgeonne, et prend peu à peu pour cible une Union qui a servi de courroie de transmission aux (...) / Europe, Banque, Capitalisme, Économie, Élections, Finance, Idéologie, Monnaie, Parti politique, Politique, Néolibéralisme - (...)
Le Monde diplomatique

Fédéralisme à l’allemande et évolutions politiques

■ Cécile Marin
A partir de 1949, l'Union chrétienne-démocrate (CDU) et sa petite sœur bavaroise (CSU) dominent la scène politique, en alliance avec le Parti libéral-démocrate (FDP). Après une « grande coalition » avec le Parti social-démocrate (SPD) en 1966, elles cèdent la place à Willy Brandt, premier chancelier SPD (...) / Allemagne, Démocratie, Élections, État, Histoire, Mutation, Parti politique, Politique - (...)
Le Monde diplomatique

« Métro, boulot, tombeau »

■ Danièle Linhart
Les importantes mobilisations dans tout le pays indiquent à l'évidence une forte opposition au report de l'âge minimal de départ à la retraite. Mais elles nous en disent long, également, sur le monde du travail tel qu'il est massivement vécu depuis sa « modernisation ». / Mouvement de contestation, (...) / Mouvement de contestation, Protection sociale, Santé, Société, Travail, Retraites - (...)
ANDI - Alternativer Nachrichtendien

[O-TONWIENWOCHE 2019]: DIKH HE NA BISTER! – Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Rom*nja und Sinti*ze

■ ANDI Alternativer Nachrichtendienst
AktivistInnen haben ein symbolisches Denkmal Rom*nja und Sinti*zevorm Parlament gebaut. – – – – – Fast 75 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz gibt es in ­Österreich keinen zentralen Ort des Gedenkens an den Genozid an Rom*nja und Sinti*ze. Eine kleine Gedenktafel im Wiener Barankapark erinnert an die im Jahre 1941 von dort deportierten Rom*nja und Sinti*ze. Im Nationalsozialismus wurden mehr als 90% der österreichischen Rom*nja und Sinti*ze ermordet – der Roma-Holocaust scheint dennoch ein (...)
WOZ — Die Wochenzeitung

Der Traum vom FC WOZ (Teil 2) : Biel or no Biel

Der «Wochenzeitung» reicht es: Sie will einen Klub übernehmen und beweisen, wie man den Fussball wieder sozialer und nachhaltiger machen kann. «Zwölf» arbeitet ein Konzept aus – und schreitet zu Verhandlungen.
Semiosisblog

Offener Brief: Prekäre Verhältnisse in der Erwachsenenbildung

■ wordpressadmin
Seit Jahren wird über die Deutschkurse diskutiert. Mit staatlicher Förderung sollen sie ein entscheidender Baustein zur Integration sein. In der Regel geht es dabei um ihre Finanzierung und ideologische Aufladung mit „Werten“. Außen vor bleiben die Arbeitsbedingungen der dort Lehrenden. Diese klagen (...)
amerika21

Chile: Soziale Bewegungen gedenken Jahrestag des Putsches, Staat nicht

■ jpfeifenberger
Santiago. Verschiedene soziale Bewegungen haben am Jahrestag an den Militärputsch gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende vom 11. September 1973 erinnert, während von staatlicher Seite in diesem Jahr von jeglicher Gedenkveranstaltung abgesehen wurde. Die Regierungssprecherin Cecilia Pérez nannte den Tag zwar einen "Tag der Reflexion", dennoch wurden keine... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Kriminalisierung von Umwelt-Protesten in Honduras

■ hneuber
Illegaler Tagebau in Guapinol. Ermordung zweier Umweltschützer. Gerichtsprozess gegen weitere Aktivisten Tegucigalpa. Nur zwei Tage nach dem Besuch einer Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen zu Unternehmen und Menschenrechten in Honduras sind im Departamento Colón die beiden Umweltaktivisten Roberto Antonio Argueta Tejada und José Mario Rivera ermordet worden. Die Mission hatte die Empfehlung ausgesprochen, Verteidiger von Umwelt- und Landrechten besonders zu schützen. (...)
amerika21

Gespräche über Bekämpfung illegaler Migration von Mexiko in die USA

■ fschwarz
Washington. Vertreter der mexikanischen sowie der US-Regierung haben bei einem gemeinsamen Treffen im Weißen Haus die aktuelle Lage der illegalen Migration in die USA und das Programm zu Eindämmung der Migration besprochen. Auf Einladung von US- Vize-Präsident Mike Pence und Außenminister Mike Pompeo kam Mexikos Delegation angeführt von Außenminister Marcelo Ebrard nach... weiterlesen auf amerika21.de Mexiko (...)
15. September 2019
Le Monde diplomatique

Plus haute sera la prochaine tour

■ Thierry Paquot
Objet architectural né à la fin du XIXe siècle, le gratte-ciel résulte de la combinaison d'une technique constructive (ossature métallique), de la mise au point de l'ascenseur et du téléphone, et surtout de l'invraisemblable richesse de certaines firmes qui s'offrent un bâtiment emblématique, (...) / Capitalisme, Écologie, Logement, Multinationales, Urbanisme, Ville, Environnement, Architecture - (...)
Nochrichten.net

WiderstandsChronologie-Sommerrückblick 7.7.–14.9.2019

■ nochrichten
Willkommen bei der WiderstandsChronologie. Nach einer längeren Pause bringen wir heute einen kleinen, nicht ganz vollständigen Sommerrückblick. *** Klimastreik Die Klimakrise kenne keine Ferien und auch keine Bezirksgrenzen, meinten die Wiener Aktivist*innen von Fridays for Future, und deshalb fanden die freitäglichen Klimastreikaktionen auch im Sommer und da jedes Mal in einem anderen Bezirk statt. Teilgenommen haben meist um die 250 bis 300 Personen. Am 9. August zum Beispiel in (...)
amerika21

Zu den Gründen der Rückkehr eines Teils der Farc in Kolumbien zum bewaffneten Kampf

■ hweber
Ex-Guerilleros der Farc nehmen den Kampf wieder auf Vor drei Jahren haben die Farc, die größte Guerillagruppierung Kolumbiens, die Waffen niedergelegt. Vorangegangen waren jahrelange, zähe Verhandlungen mit der kolumbianischen Regierung unter internationaler Vermittlung. Im September 2016 gab es ein Friedensabkommen – Tausende von Kämpferinnen und Kämpfern gaben ihre Waffen ab, die Farc wurde zu einer politischen Partei. Dass der Frieden nicht... weiterlesen auf (...)
amerika21

Mexikos Wirtschaft soll bis 2020 stetig wachsen

■ swollweber
Mexiko-Stadt. Das mexikanische Ministerium für Finanzen und öffentliche Mittel (SHCP) hat der Wirtschaft des Landes bis zum Jahr 2020 ein Wachstum von 2,5 Prozent prognostiziert. Vergangene Woche stellte das SHCP seinen Wirtschaftsplan dem Kongress vor. Er sieht für dieses Jahr eine Steigerung des Bruttoinlandsprodukt von bis zu 1,2 Prozent vor. Für 2020 wird dann ein erneuter... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

US-Konzern Twitter blockiert kubanische Politiker und Medien

■ egoell
Havanna. Am Mittwoch hat der Betreiber des Mikroblogging-Dienstes Twitter das Konto von Mitgliedern der kubanischen Regierung, wichtiger staatlicher Stellen, der größten Tageszeitung Granma und zahlreicher Journalisten gesperrt. Das US-Unternehmen erklärte weder die Maßnahme, noch hatte sie davor gewarnt. Zudem wurde auch nicht auf eine umgehende Anfrage zur Stellungnahme... weiterlesen auf amerika21.de Kuba (...)
amerika21

Ausnahmezustand im Nordosten von Guatemala

■ jpfeifenberger
Mutmaßlicher Mord an drei Soldaten als Begründung. Vor allem umliegende Regionen mit vielen natürlichen Ressourcen betroffen Guatemala-Stadt. Rund eine Woche nach der Verhängung des Ausnahmezustands in 22 Landkreisen in sechs verschiedenen Provinzen von Guatemala regt sich gegen diese Maßnahme immer mehr Widerstand. Hintergrund ist die ungeklärte Tötung von drei Soldaten der guatemaltekischen Armee, die am Abend des 4. September in der Gemeinde Semuy II im Landkreis El Estor im (...)
14. September 2019
Le Monde diplomatique

Le Media Lab aux avant-postes du cybermonde

■ Ingrid Carlander
Il existe aux Etats-Unis, à l'Institut de technologie du Massachusetts (MIT), un laboratoire assez fabuleux, le Media Lab, où des génies de l'informatique, regroupés autour de Nicholas Negroponte, mettent au point la communication du futur : ordinateurs de nouvelle génération, cybermachines et (...) / Médias, Technologies de l'information - 1996/08
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Kandidat*innenbefragung zur NRW19 in Ottensheim- long version

■ s_ecker
Sie hören den Mitschnitt von OTTENSHEIM NRW 2019_PRO O. KANDIDAT*INNENBEFRAGUNG mit Alois Stöger-SPÖ, Rosa Ecker-FPÖ, Felix Eypeltauer-neos, Michael Lindenbauer-JETZT, Uli Böker-Die Grünen, Daniel Steiner-KPÖ, Jan Millonig-SLP, Raimund Maier-Wandel. Es hat schon Tradition, dass die Bürger*innenliste pro O. vor einer Wahl die Kandidat*innen jeder wahlwerbenden Fraktion einlädt nach Ottensheim, um sich den Fragen der Wähler*innen zu stellen. „Als kommunal agierende , basisdemokratische Liste sehen wir (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Kandidat*innenbefragung zur NRW19 in Ottensheim

■ s_ecker
Sie hören den Mitschnitt von OTTENSHEIM NRW 2019_PRO O. KANDIDAT*INNENBEFRAGUNG mit Alois Stöger-SPÖ, Rosa Ecker-FPÖ, Felix Eypeltauer-neos, Michael Lindenbauer-JETZT, Uli Böker-Die Grünen, Daniel Steiner-KPÖ, Jan Millonig-SLP, Raimund Maier-Wandel. Es hat schon Tradition, dass die Bürger*innenliste pro O. vor einer Wahl die Kandidat*innen jeder wahlwerbenden Fraktion einlädt nach Ottensheim, um sich den Fragen der Wähler*innen zu stellen. „Als kommunal agierende , basisdemokratische Liste sehen wir (...)
amerika21

Brasilien: "Im Funk gibt es einige Maria Magdalenas"

■ ehaule
Der brasilianische Musikstil Funk ist Ausdruck politischer Kämpfe Anitta ist die derzeitige Popqueen in Brasilien. Ihre Anfänge liegen aber im Funk Carioca und in den Favelas in Rio de Janeiro. Ihr Erfolg wächst aus einer Szene, deren Frauen seit Jahren kämpfen: gegen das Patriarchat, gegen Stereotype, gegen die Sexualisierung ihrer Körper und für die Anerkennung ihrer Kunst. Anitta hat über 40 Millionen Followerinnen und Follower auf Instagram, das... weiterlesen (...)
amerika21

Politische und wirtschaftliche Faktoren der Brände am Amazonas

■ adiesselmann
Cali. Der Präsident von Paraguay, Mario Abdo Benítez, hat am Dienstag den Notstand im Amazonasgebiet ausgerufen. Die von Waldbränden betroffenen Departements Alto Paraguay und Boquerón im Westen des Landes sind demnach von einer "ökologischen Notfallsituation" betroffen. Laut indigenen Organisationen ist in Paraguay das von der Agrarindustrie durchgesetzte Produktionsmodell... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Gewalt gegen Kandidierende im Vorfeld der Regionwahlen in Kolumbien

■ lmannich
Wahlkampf in einigen Regionen des Landes durch Gewalt erschwert. Wahlbeobachtungsmission bestätigt sechs ermordete Kandidaten Bogotá. Am 27. Oktober dieses Jahres finden in Kolumbien die Regionalwahlen statt, bei denen unter anderem neue Gouverneure, Ratsmitglieder und Bürgermeister gewählt werden. Bereits nach einem Monat Wahlkampf beherrscht die Gewalt den politischen Alltag des Landes. Die Wahlbeobachtungsmission (MOE) verzeichnet bis dato sechs Morde an Kandidaten: (...)
amerika21

Experte aus Venezuela kritisiert im Bundestag Sanktionspolitik der USA

■ hneuber
Berlin. Der Sozialwissenschaftler Andrés Antillano hat im Bundestag für eine friedliche Lösung des Konfliktes in Venezuela plädiert und die Rolle der USA scharf kritisiert. Die Bundesregierung und die EU rief der Professor an der Zentraluniversität von Venezuela und Aktivist dazu auf, eine konstruktive Rolle zu spielen. "Das Wichtigste ist eine friedliche Lösung, bei der die... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela USA (...)