Aktualitäten
4. Juli 2020
Jungle World

Pandemie und Informalität

■ Knut Henkel
2020/27 | Ausland | Coronakrise und informelle Arbeitsverhältnisse in Peru Peru ist nach Brasilien das Land mit den meisten Covid-19-Infektionen in Lateinamerika. Über 260 000 sind registriert, obwohl die Regierung früh Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus ergriffen hat. Von Knut Henkel
Jungle World

Wo die hohen Renditen wohnen

■ Peter Samol
2020/27 | Inland | Der Wohnungsmarkt schreit nach stärkerer Regulierung Die Coronakrise hält die für Mieter negative Entwicklung am Wohnungsmarkt nicht auf. Dabei bietet sich gerade der Immobiliensektor für Regulierungen und Interventionen an. Von Ernst Lohoff und Peter (...)
Jungle World

Wo die hohen Renditen wohnen

■ Ernst Lohoff
2020/27 | Inland | Der Wohnungsmarkt schreit nach stärkerer Regulierung Die Coronakrise hält die für Mieter negative Entwicklung am Wohnungsmarkt nicht auf. Dabei bietet sich gerade der Immobiliensektor für Regulierungen und Interventionen an. Von Ernst Lohoff und Peter (...)
Telepolis

Stabilitätsfixierung führt in die Zombiewirtschaft

■ heise online
In der Corona-Krise soll Deutschland Stabilitätsanker sein. Dabei braucht Europa nichts dringender als einen von neuen Technologien getriebenen Wandel, um die Zombiewirtschaft zu überwinden. Gastbeitrag
Jungle World

Fluch der Romantik

■ Gabriele Summen
2020/27 | dschungel | Die Unterwasserwelt von Christian Petzolds »Undine« Zum Auftakt seiner filmischen Trilogie über Figuren der deutschen Romantik beschäftigt sich Regisseur Christian Petzold mit dem weiblichen Elementargeist Undine. Seine Wasserfee ist eine studierte Historikerin, die ihr Schicksal selbst bestimmen will. Von Gabriele (...)
Jungle World

Der Katechismus der Antirassisten

■ Leander F. Badura
2020/27 | dschungel | Quasireligiöse Elemente im derzeitigen Antirassismus Manche Spielarten des Antirassismus dieser Tage gleichen mehr einer religiösen Bewegung als einer kritischen Reflexion des Rassismus. Von Leander F. Badura
Telepolis

Macron bildet seine Regierung um

■ heise online
Gewinne der Grünen bei der Corona-Kommunalwahl, Pleite für Macrons Partei: Zieht er jetzt nach rechts?
Telepolis

Kohleausstieg: Groteske Entschädigungen

■ heise online
Kohlegesetz stößt auf massiven Widerspruch bei Jugendlichen, Umweltschützern und Tagebauanwohnern
amerika21

Dominikanische Republik wagt die erste Corona-Wahl in Lateinamerika

■ hneuber
Abstimmung über Präsidenten und Parlament trotz hoher Infektionszahlen. Oppositioneller Luis Abinader in Führung Santo Domingo. In der Dominikanischen Republik sind kurz vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am kommenden Sonntag binnen 24 Stunden 951 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden, ein neuer Tagesrekord seit Beginn der Pandemie. Insgesamt sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums 35.148 Menschen von dem Erreger SARS-CoV-2 betroffen. Die (...)
amerika21

Nach Telefonat der Spitzen: EU behält Botschafterin in Venezuela

■ cklar
Caracas/Brüssel. In einem gemeinsamen Kommuniqué haben der Außenminister von Venezuela, Jorge Arreaza, und der Außenbeauftragte der Europäischen Union (EU), Josep Borrell, bekannt gegeben, dass die EU-Botschafterin Isabel Pedrosa in Venezuela auf ihrem Posten bleiben kann. Die venezolanische Regierung hat ihre Entscheidung vom 29. Juni, mit der die Diplomatin zur unerwünschten... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
Telepolis

MH17-Prozess: Gericht gewährt Verteidigung weitere Zeugenanhörungen und Untersuchungen

■ heise online
Das von der Staatsanwaltschaft vertretene Buk-Szenario bleibt offen, das Gericht fordert erneut Satellitendaten aus den USA, will aber russische Militärs nicht hören
Telepolis

Kohlegesetz verfassungswidrig?

■ heise online
Betroffene wollen gegen drohende Enteignungen und Zwangsumsiedlungen nach Karlsruhe ziehen
Telepolis

Sachbücher des Monats: Juli 2020

■ heise online
Die Top Ten unter den Sachbüchern nebst einer persönlichen Empfehlung
3. Juli 2020
Jungle World

K-Pop goes Antifa

■ Jan Marot
2020/27 | Antifa | Fans des K-Pop betätigen sich auf antifaschistische Weise Gegen White Supremacists, Donald Trump und extreme Rechte überhaupt gehen junge K-Pop-Fans aus Südkorea und anderen Länder mit innovativen Kommunikationsstrategien vor. Auch die rechtsextreme Partei Vox in Spanien hat es schon getroffen. Es gibt aber auch rassistische K-Pop-Fans. Von Jan (...)
Radio Dreyeckland

Kom Karussell 03.07.2020

Radio Dreyeckland

O-Ton Playback 03.07.2020

Le Monde diplomatique

Les forces de l’ordre social

■ Laurent Bonelli
« Tout le monde déteste la police. » Courant dans les manifestations françaises, ce slogan exprime une exaspération qui n'est plus cantonnée aux groupes les plus militants. Trop souvent requises pour réprimer des mouvements sociaux, avec une brutalité remarquée, les forces de l'ordre ont vu leur (...) / France, États-Unis (affaires intérieures), Mouvement de contestation, Justice, Justice pénale, Criminalité, Police, Répression, Société - (...)
Radio Dreyeckland

Infomagazin 03.07.2020

Telepolis

Nordost-Syrien: Ölkatastrophe unter US-Aufsicht

■ heise online
Die maroden Ölanlagen und Pipelines werden nicht repariert; Lecks sorgen zusammen mit Überflutungen seit Jahren dafür, dass sich toxische Stoffe weit verteilen
Addendum

Der COVID-19-Impfstofftracker

Knapp 150 Impfstoffkandidaten sind der Weltgesundheitsorganisation WHO bislang bekannt; und fast täglich werden es mehr. Wir haben uns angesehen, welche Kandidaten im Rennen um den Impfstoff vorne liegen, in welchen Ländern es die meisten Kandidaten gibt und auf welchen Technologien sie beruhen.
Addendum

Wo die Unterstützer des Klimavolksbegehrens herkommen

Von den fünf Volksbegehren, für die vergangene Woche unterschrieben werden konnte, hat das Klimavolksbegehren die meisten Stimmen gesammelt. Wie viele Unterschriften das Volksbegehren in ihrer Gemeinde erreicht hat, und welche Zusammenhänge sich mit dem Wahlverhalten feststellen lassen, können Sie hier nachlesen.
Addendum

Datenzugang: Wer nichts weiß, muss alles glauben

Mehr als vier Monate nach dem ersten bestätigten Corona-Fall in Österreich ist der Zugang zu detaillierten epidemiologischen Daten für die breite Öffentlichkeit weiterhin nicht gegeben und für Wissenschafter nicht ausreichend. Mit ihrer Stillhaltetaktik verstoßen die Behörden auch gegen gesetzliche Vorschriften.
Addendum

Österreichs strategische Kultur und die militärische Landesverteidigung

Der Reformvorstoß der Verteidigungsministerin machte öffentlich, was de facto schon immer Realität war: Das österreichische Bundesheer verfügt nicht über die Fähigkeit, die Republik militärisch zu verteidigen. Gerade deshalb braucht es eine neue Definition von militärischer Landesverteidigung.
Addendum

Politikum Blut

Das Rote Kreuz genießt in Österreich ein Quasi-Monopol bei Blutspenden. Die Folge: Hohe Kosten für alle.
Addendum

Blut-Monopol: „Polizei gibt’s auch nur eine“

Rot-Kreuz-Geschäftsführer Gerry Foitik verteidigt den Alleinstellungsanspruch seiner Organisation bei der Blutversorgung. Mit einem EU-rechtswidrigen, von ÖVP-Klubchef und Ex-Rot-Kreuz-Mitarbeiter August Wöginger eingebrachten Schutzgesetz habe seine Organisation nichts zu tun. „Es ist naiv zu glauben, dass wir dort anrufen.“
Addendum

Der Weg des Blutes

Das Rote Kreuz versorgt ganz Österreich mit Blutprodukten. Damit hat es sich ein Monopol gesichert: Über 94 Prozent des im Land benötigten Blutes werden von seinen Blutspendediensten aufgebracht. Wir zeigen, wie eine Blutspende abläuft und was dann mit dem Blut passiert – vom Spender bis zum Empfänger.
Addendum

Wie das Rote Kreuz den Preis für Blut bestimmt

Internen Listen zufolge erhöhte sich der Preis für Blutkonserven seit 1990 von 54 auf 158 Euro: Das ist ein Anstieg um 192 Prozent. Die Gebarung des Quasi-Monopolisten ist wenig transparent. Im Ausland geht das auch anders.
Addendum

Das Rote Kreuz und seine Abgeordneten

Das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) betont seine Unparteilichkeit und Unabhängigkeit. Blickt man genauer auf die Organisation, zeigt sich: Die Verflechtungen mit der Politik sind eng. Profiteur ist das Rote Kreuz selbst, etwa im Blutspendewesen.
Addendum

Das Blut-Kartell

Beim Verkauf von Blutkonserven hängt Österreich am Tropf des Roten Kreuzes. Erreicht wurde dies mithilfe eines ÖVP-Spitzenpolitikers, der als Angestellter der Organisation ein Schutzgesetz durch den Nationalrat brachte. EU-rechtswidrig, wie der Europäische Gerichtshof feststellte. Auch sonst kämpft die Groß-NGO hart gegen Mitbewerber am lukrativen Blut-Markt.
Addendum

Wenige Regionen für Großteil der Todesfälle der Pandemie in Europa verantwortlich

Seit März sind rund 200.000 Menschen mehr gestorben als im langjährigen Durchschnitt. Die Mehrheit der Todesfälle lässt sich auf nur rund 50 Regionen zurückführen. Das zeigt sich bei einer Analyse von über 500 Regionen in 20 Nationen Europas.
Addendum

Der Islamophobist

Als ich einen Kampfbegriff begriff. Kurze Groteske in drei Akten.
Addendum

Eine Hand wäscht die andere

Mitten in der Knappheit während der Corona-Krise bringt ein Kärntner Unternehmen ein neues, innovatives Händedesinfektionsmittel namens „Wasseralm“ in die Spar-Märkte. Doch die Versprechungen des Herstellers werfen Zweifel auf.
Addendum

IKEA und das Problem mit dem FSC-Siegel

Die Idee klingt gut – ein Zertifikat, das dafür sorgt, dass ein wesentlicher Teil aller Wälder ökologisch und nachhaltig bewirtschaftet wird, gute Arbeitsbedingungen für Waldarbeiter fördert und verhindert, dass Holz aus umstrittenen Quellen auf den Markt kommt.
Addendum

Dienstprüfungen für Beamte: 100 Prozent bestanden

Wer in Österreichs Beamtenapparat eintritt, muss im Laufe seiner Karriere sogenannte Dienstprüfungen bestehen. Daran ist seit 2010 kein Beamter mehr gescheitert. Stellt sich die Frage: Wie aussagekräftig ist eine Prüfung, die jeder besteht?
Addendum

IKEA auf dem Holzweg

Wie illegales Holz aus der Ukraine in die Möbel des schwedischen Giganten gerät. Was österreichische Holzriesen damit zu tun haben. Und warum ein angesehenes Gütesiegel wie FSC daran scheitert, den Raubbau an diesen Wäldern zu stoppen. Eine Inside-Recherche.
Addendum

Klimapolitische Perspektiven für Österreich

Was macht man mit dem Klimawandel, der schon eingetreten ist und dessen zukünftige Verschärfung nicht vermieden werden kann?
Addendum

IKEA und das illegale Holz

Wie illegal geschlagenes Holz in IKEAs bestverkauften Sesseln verarbeitet wird und warum Nachhaltigkeit eine geringere Rolle spielt als angenommen.
Addendum

Pestizidverbrauch: Medien vermitteln falsches Bild

Addendum hat bislang unveröffentlichte Zahlen zum Verkauf von Pflanzenschutzmitteln ausgewertet. Sie zeigen: Berichte über einen angeblich stark gestiegenen Pestizidverbrauch sind grob irreführend. Ein Zuwachs ist vor allem bei bio-konformen Pestiziden zu beobachten. Die Verkaufsmengen synthetischer Mittel sinken seit Jahren.
Addendum

Lernen Sie Geschichte, Herr Bundeskanzler!

Wie besonders die österreichische Geschichte lehrt – Länder retten zahlt sich aus. Österreich und die Creditanstalt wurden in den 1930er Jahren nicht gerettet, mit desaströsen Folgen auch für jene, die damals die geringen Kosten einer Rettung scheuten. 2009 hingegen wurde Österreich mit seinem massiven Bankenexposure in Osteuropa durch den erstmaligen massiveren Einsatz der EU-Schuldenunion (...)
Addendum

Die falschen Zertifikate

In der Corona-Krise kamen abertausende Atemschutzmasken mit gefälschten Dokumenten auf den Markt. Einige landeten sogar in niederösterreichischen Landeskliniken, wie eine Addendum-Recherche zeigt. Ein Blick auf das strikte EU-Zertifizierungssystem von dem die Existenz ganzer Unternehmen abhängen kann – und das auf einmal nicht mehr so wichtig war.
Addendum

Corona – Wahrheitsanspruch oder Diskurs?

Die gesellschaftliche Dynamik rund um COVID-19 erleben wohl die meisten Menschen sehr intensiv. Wir werden diese Zeit nicht vergessen und betreten gesellschaftliches Neuland. In der Menschheitsgeschichte gab es schon viele Epidemien, aber das Zusammentreffen des in vielen Ländern gewählten Maßnahmen-Mix mit der Verfasstheit unserer globalisierten Gesellschaft ist historisch einzigartig. Jedem Demokraten muss der offene Diskurs prinzipiell wichtig sein und es erscheint gerade in der aktuellen (...)
Addendum

Der Fall Eurofighter und der Lobbyismus gegen ein wirksames Unternehmensstrafrecht

Zur Medienberichterstattung der vergangenen Monate zum Fall Eurofighter und dem mutmaßlichen Justizversagen stellt sich die Frage: Was sind die „lessons learned“?
Addendum

Familiennachzug: Migrationspolitik ohne Zahlen

Auf einen minderjährigen Flüchtling kommen vier weitere Familienmitglieder – mit diesem Argument wies Integrationsministerin Susanne Raab vor einigen Wochen die Aufnahme von Kindern oder Jugendlichen aus griechischen Flüchtlingslagern zurück. Das Problem: die Zahlen stimmen nicht.
Addendum

Für wen Corona noch nicht vorbei ist

Viel wurde in der Corona-Pandemie über jene Menschen gesprochen, die bei einer COVID-19 Erkrankung besonders gefährdet sind, einen schweren oder sogar tödlichen Verlauf zu haben. Wir haben mit ihnen gesprochen. Über den Lockdown und die Rückkehr zur Normalität.
Addendum

Warum hält man einen entlastenden Bericht unter Verschluss?

Mitten in der Corona-Krise präsentierten der Wiener Gesundheitsverbund und die Medizinische Universität Wien die Ergebnisse einer Untersuchung, die Vorwürfen gegen den langjährigen Leiter des Wiener Lungentransplantations-Programms, Walter Klepetko, auf den Grund gehen sollte. Die Ergebnisse würden Klepetko entlasten, heißt es, offen bleibt aber die Frage, was da eigentlich untersucht wurde. Das ließe sich nur durch die Veröffentlichung des Berichts klären, der wird aber von den Auftraggebern unter (...)
Addendum

Coronavirus: Was uns der Staat nicht sagt

Addendum versucht, die Geschehnisse um die Coronavirus-Pandemie einzuordnen und ist dafür auf Informationen der Behörden angewiesen. Doch diese wollen oder können viele Fragen nicht beantworten.
Addendum

Impfpflicht und die Corona-Pandemie

Der Biochemiker und Labordiagnostiker Wolfgang Maurer erklärt, warum eine Impfpflicht mit Demokratie vereinbar ist – die Diskussion darüber im Fall von COVID-19 aber trotzdem noch verfrüht ist.
Addendum

Ist die Pandemie vorbei, Herr Bundeskanzler?

Bundeskanzler Sebastian Kurz zieht im Gespräch mit Michael Fleischhacker erstmals Bilanz über den Notbetrieb: Hat Österreich wirklich die richtige Strategie verfolgt? Welche Lehren sollten wir aus dem Shutdown ziehen?
Addendum

Schnell oder sicher: Baldige Corona-Impfung als Gefahr?

Das Risiko eines zeitnahen Impfstoffs gegen COVID-19 kann nicht wegdiskutiert werden. Argumente, warum eine baldige Impfstoffzulassung mehr Risiko als Hoffnung bedeuten könnte.
Addendum

Die Chronik der COVID-Krise bei der Post

179 Corona-Fälle in zwei Verteilzentren der Post, Folgeerkrankungen in 50 Familien und ein teurer Bundesheereinsatz als letzte Rettung. Die Post verteidigte ihre „vorbildlichen Maßnahmen“ zum Schutz der Mitarbeiter. Doch eine Addendum-Rekonstruktion stellt Versäumnisse fest und zeigt, wie Mitbewerber ähnliche COVID-Cluster vermieden.
Addendum

Nicht schon wieder E-Voting!

Corona-bedingt machen wir gerade mehr von zu Hause und vom Computer aus als je zuvor. Das Virus hat die schon lange herbeigeredete „Digitalisierung“ in Österreich vorangetrieben wie keine andere Initiative, und einen Dammbruch an Online-Shops, Tele-Learning und Homeoffice mit Videokonferenzen verursacht. Vieles an digitaler Technologie hat den Alltag verändert und zum Teil sogar (...)
Addendum

Wie eine Impfung funktioniert

Die Frage, welche Biotechnologie im Rennen um einen COVID-19-Impfstoff zu einer wirksamen Immunisierung führt, wird maßgeblich darüber entscheiden, wie lange es dauern wird, den Impfstoff in großen Mengen verfügbar zu machen.
Addendum

Das Rennen um den Impfstoff

124 Impfstoffkandidaten sind der Weltgesundheitsorganisation WHO bislang bekannt; und fast täglich werden es mehr. Große Player und kleine Fische, Unternehmen und Universitäten, sie alle forschen mit verschiedensten Ansätzen an einem Impfstoff gegen jenes Virus, das das öffentliche Leben rund um den Globus fast zum Stillstand gebracht hat. Wir haben uns angesehen, welche Kandidaten im Rennen um den Impfstoff vorne liegen, in welchen Ländern es die meisten Kandidaten gibt und auf welchen (...)
Addendum

Das Ende der Welt, wie wir sie kannten?

Die Rückkehr zur Normalität bedeutet für die Pharmaindustrie einen nie dagewesenen logistischen Aufwand.
Addendum

Wird uns ein Impfstoff retten?

Zehn Impfstoffkandidaten werden klinisch getestet, über hundert Kandidaten gibt es insgesamt. Können die Bemühungen dennoch scheitern?
Addendum

Woher Österreichs Sommerurlauber kommen

Ende Mai öffneten erste Hotels, Mitte Juni sollen offizielle Grenzöffnungen folgen. Woher kommen die Gäste Ihrer Region?
Addendum

Offener Brief an den Gesundheitsminister

Martin Sprenger unterzieht die Aussage „Es wurden die richtigen Maßnahmen zum richtigen Zeitpunkt gesetzt“ einem Faktencheck.
Addendum

Minister-Büros: Wo die ÖVP nicht im System sparte

Bei Antritt der Bundesregierung hieß es, man wolle im System sparen. Und dann schufen sich die – inzwischen enthobenen – ÖVP-Minister Büros mit bis zu 24 Mitarbeitern. Woher kamen diese? Und wo landen Kabinettsmitglieder nach der Amtszeit ihrer Chefs? Wir haben 133 Karrieren nachgezeichnet.
Addendum

Auf dem Holzweg

Heizen mit Holz wird als nachhaltige Form der Energienutzung propagiert. Es gibt viele Förderungen, speziell für den Umstieg von fossilen Brennstoffen wie Öl. Aber was fördern wir da eigentlich?
Addendum

Zwei weitere Jahre Postenschacher

Die Vergabe von Posten an FPÖ- und ÖVP-nahe Personen beschäftigt seit einem Jahr die Republik. Addendum hat alle Besetzungen der vergangenen zweieinhalb Jahren recherchiert – und so den rasanten Anstieg von FPÖ-nahen Kandidaten dokumentiert.
Telepolis

Ein "Super Saturday" und ein "Boozy Weekend"

■ heise online
Die englische Polizei erwartet bei der morgigen Pub-Wiedereröffnung ein gigantisches Besäufnis
Jungle World

Ein Prosit der Übergriffigkeit

■ Janós Eppstein
2020/27 | Inland | In Bayern wird über den Verzicht auf das bekannt sexistische »Donaulied« diskutiert Im sogenannten Donaulied wird die Vergewaltigung einer Schlafenden besungen. Eine Petition fordert den Verzicht auf das beliebte Bierzeltlied. Auch seine Verteidiger haben mittlerweile eine Petition begonnen. Von Janós (...)
ANDI - Alternativer Nachrichtendien

ANDI 129 – 3. Juli 2020: Black Movement Austria +++ Diskriminierungsfreies Bildungswesen +++ Gedenken an Opfer von Sivas +++ Schweigemarsch der Künstler*innen +++ Residencys in der Brunnenpassage +++ Protest gegen Streikgesetz in Athen +++ FZ (be)sucht Gaál +++

■ ANDI Alternativer Nachrichtendienst
Black Movement Austria demonstriert gegen institutionellen Rassismus in Österreich Rund 1500 bis 1700 Menschen beteiligten sich am 2. Juli an einer neuerlichen Black-Lives-Matter-Demo in Wien, bei der, organisiert vom Black Movement Austria, speziell gegen institutionellen Rassismus und Polizeigewalt in Österreich protestiert wurde. *** Diskriminierungsfreies Bildungswesen Die Initiative für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen präsentierte ihren Jahresbericht 2019 über Diskriminierungen (...)
Telepolis

Bewegung im Fall Epstein

■ heise online
Ghislaine Maxwell festgenommen
Moment

Was gerade in Hongkong passiert, in 6 Punkten

■ Daniela Riess
Menschen in Hongkong protestieren gegen ein chinesisches Gesetz, AktivistInnen müssen fliehen. Das neue "Sicherheitsgesetz" scheint alles andere als sicher für BürgerInnen zu sein. Und Großbritannien mischt sich ein. Was ist da los in Hongkong? Wir haben die wichtigsten Infos in sechs Punkten zusammengefasst. #1 Was sagt Großbritannien zu den Ereignissen? Großbritannien ist über das neue "Sicherheitsgesetz" not amused. Deshalb will der britische Premierminister (...)
Jungle World

Rowling beim Wort nehmen

■ Daria Kinga Majewski
2020/27 | Disko | Argumente, warum die Harry Potter-Autorin J. K. Rowling transfeindlich ist Die Diskussion, ob die britische Jugendbuchautorin J. K. Rowling transfeindlich ist oder nicht, sollte nicht ignorieren, was diese selbst sagt. Von Daria Kinga Majewski
Jungle World

Geisel des Iran

■ Bernd Beier
2020/27 | Hotspot | Die französische-iranische Forscherin Fariba Adelkhah, die im Iran zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde Seit mehr als einem Jahr sitzt die französisch-iranische Forscherin Fariba Adelkhah im Iran im Knast. Am Dienstag hat die Justiz der Islamischen Republik in der Berufungsinstanz das im Mai vom Teheraner Revolutionsgericht gefällte Urteil von fünf Jahren Haft bestätigt. Die Anklage lautete auf »Verschwörung gegen die (...)
Moment

Russland und der ewige Putin: „Das ist für mich ein No-Go!“

■ Andreas Bachmann
Trotz sinkender Umfragewerte für Wladimir Putin und seinem miserablem Management der Corona-Krise stimmten 78 Prozent der Russen für die neue Verfassung. Sie soll Putins Macht praktisch einzementieren. Die Änderungen ermöglichen ihm, potenziell bis ins Jahr 2036 im Amt zu bleiben. Der in Deutschland studierende Micha hat dagegen gestimmt und war damit klar in der Minderheit. "Jetzt wirkt es so, als ob Putin auf Lebenszeit im Amt bleiben kann", sagt er im Interview mit MOMENT. Seine Hoffnung: "In (...)
Telepolis

Statt Corona der Alien-Horror-Wurm, die Penis-Kartei und kluge Affen

■ heise online
YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau
Radio Dreyeckland

Wiedereinreise von Flüchtlingsaktivist Alassa Mfouapon war rechtmäßig

Alassa Mfouapon war eine Art Vertrauensperson in der Landeserstaufnahmestelle Ellwangen. Als es dort im Frühjahr 2018 Proteste gegen die Abschiebung eines Bewohners, bundesweite Medienhetze und anschließend einen ganz offensichtlich rechtswidrigen Polizeieinsatz gab wurde ihm die Rolle eines „Rädelsführers“ angedichtet. Wenig später wurde er nach Italien abgeschoben. Immer wieder hetzte die Bildzeitung gegen Alassa Mfouapon, obwohl Polizei und Staatsanwaltschaft bestätigen, dass er mit den (...)
Radio Dreyeckland

Nach Kritik an Diskriminierung kündigt Europa-Park Änderungen bei der Barrierefreiheit an

Im Europapark Rust, der trotz Coronakrise seit Ende Mai wieder geöffnet hat, dürfen Menschen mit Gehbehinderungen und Blinde zahlreiche Fahrgeschäfte nicht benutzen. „Aus Sicherheitsgründen hat uns der Technische Überwachungsverein (TÜV) das nicht gestattet“, so der Europapark. Der Freiburger Stadtrat Ramon Kathrein, von der Liste für Teilhabe und Inklusion aus der Jupi Fraktion hat dieses Zugangsverbot für zahlreiche Fahrgeschäfte am eigenen Leib erlebt und will das so nicht (...)
Telepolis

Frack off, Amerika!

■ heise online
Mit Chesapeake Energy geht der erste Big-Player pleite. Ein Drittel der Fracking-Firmen sind "technisch insolvent"
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Kommunalwahlen in Frankreich – Beispiel Marseille – Interview mit Annika Erichsen

■ Georg Steinfelder
Kommunalwahlen in Frankreich – Kann ein Links-Grün-Bündnis Marseille aus der Misere führen? In Frankreich fand letztes Wochenende die zweite Runde der Kommunalwahlen statt. In Marseille erreichte ein Links-Grün-Bündnis mit knapp 40% die meisten Stimmen, ob sie jedoch regieren werden können, ist sehr unsicher. Die Partei von Macron erzielte keinen einzigen Sitz im Marseiller Stadtrat. Annika Erichsen Annika Erichsen ist Radioautorin und Übersetzerin und lebt in Marseille. Anhand des Beispiels der (...)
Transit

Ivan Krastev, Shalini Randeria: The Paradoxes of a Post-Covid-19 World

■ Anita Dick
IWM Rector Shalini Randeria in conversation with IWM Permanent Fellow Ivan Krastev on the paradoxical world and new power dynamics emerging from the COVID-19 crisis. The conversation is part of the new launched podcast series “In Converstation With” of the Graduate Institute Geneva.
Transit

Shalini Randeria, Deval Desai, Christine Lutringer: Emergency Use of Public Funds: Implications for Democratic Governance

■ Anita Dick
A number of states and public authorities have reappropriated massive amounts of unspent welfare funds under Covid-19. In their article published in “Global Challenges”  IWM Rector Shalini Randeria, Deval Desai and Christine Lutringer use the cases of the EU and India to demonstrate why these funds were not already spent in the first place and how their reallocation in an emergency situation affects the democratic safeguards to ensure accountability for their allocation and (...)
Sozialismus

Arbeitslosigkeit: Trendwende im Herbst?

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) muss also für die Betroffenen weiter auf die Finanzrücklagen aus besseren Zeiten zurückgreifen, denn wegen der anhaltenden Krise schrumpfen die Einnahmen weiter: Weil die Gesamtbeschäftigung sinkt, fließen weniger Beiträge in die Arbeitslosenversicherung. Noch in diesem Jahr benötigt die BA deshalb einen zweistelligen Milliardenbetrag aus Steuermitteln. Wie dramatisch aber die Lage für die Lohnabhängigen insgesamt noch wird, lässt sich aktuell nicht verlässlich (...)
Radio Dreyeckland

Studierendenwerk und FAU einigen sich auf Abfindung für gekündigte studentische Hilfskraft

Wir haben es bereits berichtet. Das Freiburger Studierendenwerk hat in der Coronakrise die studentischen Hilfskräfte entlassen. Betroffen waren 100 geringfügig Beschäftigte, zudem wurde ca. 10 Festangestellten mitgeteilt, dass ihr Arbeitsvertrag enden werde. Die Kündigungen wurden zeitgleich mit der Ankündigung die Mensa in der Rempartstraße wiederzueröffnen ausgesprochen und trotzdem mit Einnahmeverlusten und weniger Arbeit in der Coronakrise begründet. Obwohl die Mensa mittlerweile immer wieder (...)
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Montag, 10.07.1995

Mo 10.07.95 1 TI INTRO1:45
Telepolis

Zensur für den guten Zweck?

■ heise online
Die Zivilgesellschaft applaudiert, wenn Großkonzerne wie Coca Cola eine Werbepause für Facebook und Co. ankündigen, weil ihnen angeblich die Inhalte nicht passen
die tiwag.org

Tagebuch: Wie die Lienzer Bürgermeisterin sich privat 4.000 m² landwirtschaftlichen Grund in ihrer Stadt krallen will

Wie die Lienzer Bürgermeisterin sich privat 4.000 m² landwirtschaftlichen Grund in ihrer Stadt krallen will
Telepolis

Kohle: Proteste gegen späten Ausstieg

■ heise online
Kohleausstiegsgesetz der Regierung kommt bei den Klimaschützern gar nicht gut an
Radio Dreyeckland

Was bringen Strafanzeigen wegen Mietwucher gegen das kriminogene Milieu der Fleisch-Industrie?

Mietwucher ist ein Offizialdelikt. Mindeststrafe bei gewerbsmäßiger Begehung: 6 Monate. Warum unternehmen die Behörden nichts? Rund um Schein-Werkverträge ist ein kriminogenes Milieu aus Generalunternehmer wie Tönnies und einem Dschungel aus Sub-Unternehmen entstanden, das mit Mietwucher arbeitet. Durch überhöhte Mieten werden Wanderarbeiter*innen um den deutschen Mindestlohn geprellt. Durch unwürdige Unterbringung werden sie krank. Jetzt bringt COVID-19 das Elend ans (...)
Telepolis

Schule und Homeschooling: Corona wirbelt vieles durcheinander

■ heise online
Homeschooling? Aber da fehlt den Kindern doch so vieles und die Eltern können doch oft gar nicht helfen...
Jungle World

Gönnt euch!

■ Leo Fischer
2020/27 | dschungel | Konsumexzesse nach der Mehrwertsteuersenkung Der neue Mehrwertsteuersatz führt zu Shoppingexzessen. Von Leo Fischer
amerika21

Kolumbien: Bergbau- und Erdölfirmen finanzieren staatliche Sicherheitskräfte und Staatsanwaltschaft

■ ehaule
Undurchsichtige Abkommen. Bevölkerung in betroffenen Gebieten klagt über Missbrauch und Verfolgung Die Unterstützungsstruktur der Staatsanwaltschaft (EdA), die Streitkräfte und die Polizei in Kolumbien haben Kooperationsabkommen mit Unternehmen aus dem Bergbau- und Energiesektor geschlossen, um deren Sicherheit zu garantieren und Delikte zu ahnden. Aus den Zahlungen der Unternehmen werden aber auch touristische Ausflüge, Musikinstrumente und weitere Annehmlichkeiten für (...)
amerika21

Venezuela: Britisches Gericht segnet Goldraub ab

■ ehaule
London/Caracas. Als "absurd und ungewöhnlich" hat die Zentralbank von Venezuela (BCV) die Entscheidung eines britischen Gerichts kritisiert und Berufung angekündigt. Das Handelsgericht in London hat am Donnerstag im Streit um das in Großbritannien blockierte Vermögen Venezuelas gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro geurteilt. Die britische Regierung habe "den... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

Niederländische Armee wegen Sozialaufstand auf Antilleninsel Curaçao mobilisiert

■ cklar
Proteste gegen Verteilung der ökonomischen Lasten nach Corona. Niederlande verlangen Sozialkürzungen. Jugendliche, Müllwerker und größte Gewerkschaft aktiv Willemstad. Nach mehreren übereinstimmenden Berichten hat die Regierung der Niederlande Soldaten auf der Antilleninsel Curaçao mobilisiert. Infolge der Corona-Pandemie ist es zu massiven sozialen Verwerfungen auf der Insel gekommen. Vergangene Woche war es zwei Tage in Folge zu sozialen Protesten gekommen, die sich zu (...)
amerika21

Nach über 100 Tagen: Peru beendet nationalen Lockdown

■ qstemmler
Lima. Am Mittwoch sind die nationalen Kontaktbeschränkungen in Peru aufgehoben worden, die seit 16. März in Kraft waren. Der nationale Notstand bleibt allerdings vorerst bis Ende Juli bestehen. Schritt für Schritt soll nun das gesellschaftliche Leben zu einer "neuen" Normalität zurückkehren. Der Lockdown im Andenstaat war einer der strengsten in Südamerika – mit absolutem... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Moment

Tönnies-Skandal: Betroffene erzählt von unmenschlicher Arbeit am Schlachthof

■ Lisa Wölfl
Für Tönnies Schweine zu schlachten und zu zerlegen ist kein Traumjob. So viel ist nach der wochenlangen Berichterstattung rund um einen der größten Schlachter Europas und seine Corona-Cluster klar. Wie schlecht die ArbeiterInnen aus dem Osten behandelt werden, hat eine ehemalige Mitarbeiterin MOMENT aus erster Hand erzählt.   Ilona (Name geändert) hat drei Jahre lang am Tönnies-Schlachthof Weidemark Fleisch zerlegt. Der Skandal, von dem sie erzählt, ist nicht die Häufung von Corona-Fällen in der (...)
Moment

Eine große Erleichterung

■ Redaktion
Guten Morgen! Wie in vielen anderen Ländern auch erhalten Frauen in Österreich demnächst niederschwellig Zugang zur Abtreibungspille Mifegyne. Überfällig und eine große Erleichterung. Das und mehr heute für Dich im Morgenmoment, zusammengestellt von Andreas Bachmann. Fünf Themen, drei Minuten, ein Newsletter mit Haltung. Der tägliche Morgenmoment in deinem Posteingang. Ich bin einverstanden, einen (...)
Radio Dreyeckland

Bluesclubradio 02.07.2020

Telepolis

Türkei: Erdogan will Social Media sperren

■ heise online
Der türkische Präsident holt zu einem weitreichenden Schlag gegen die Meinungsfreiheit im Land aus
Telepolis

Fehlende Auslandsstudenten bringen Unis in Not

■ heise online
Zu den kaum beachteten Corona-Nebenwirkungen zählen Einschränkungen für Studenten, die vielfach ihre Jobs verloren und die Unis die Beiträge ihrer Auslandsstudenten
2. Juli 2020
Radio Dreyeckland

Wie gewinnt man eine Wahl in Russland?

Sagen wir mal, Sie sind ein nicht ganz frei gewählter Präsident des größten Flächenstaats der Welt und möchten eine Volksabstimmung über Verfassungsänderung durchführen. Das Ergebnis soll natürlich nicht zu Ihren Ungunsten ausfallen, aber auch nicht an die DDR oder Nordkorea erinnern. Wir haben da einige Ratschläge für Sie, wie SIe mit ein paar in der Praxis erprobten Tricks das Ergebnis hingemalt bekommen, das Sie auch brauchen.   Eine kleine Einführung in die Wahl(manipulations)kunde à la russe. (...)
Telepolis

Corona in den USA: Problem Arbeitslosigkeit bleibt

■ heise online
US-Präsident Trump freut sich über einen Trend, der nach Auffassung seiner Kritiker wegen der hohen Corona-Infektionszahlen schon wieder überholt ist
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 02.07.2020 Nachrichten

Nachrichten: # Maskenpflicht in der Schweiz als vorbeugende Maßnahme # Freiburg macht Schule in Stuttgart # Per Bahn von Colmar aus nach Freiburg ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: # Maskenpflicht in der Schweiz als vorbeugende Maßnahme Ab 6. Juli gilt in der Schweiz Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Maskenpflicht gilt auch in Bergbahnen, Seilbahnen und auf Schiffen in der (...)
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 02.07.2020

Beiträge: # Nazi Tim Löffelb verurteilt # In der Sommerhitze büffeln # Ungleichbehandlung der Freien Radios beenden   # Nazi Tim Löffelb verurteilt
Telepolis

Scheuers Fahrverbotsgesetz ist möglicherweise ungültig

■ heise online
Der Bundesverkehrsminister könnte bei der Ausfertigung das grundgesetzliche Zitiergebot vergessen haben
Radio Dreyeckland

Logbuch SoLaWi 02.07.2020

Moment

CORSIA: Flugbranche nutzt Corona, um ihren Klimabeitrag auszuradieren

■ Andreas Bachmann
Mit dem Programm CORSIA sollten die Airlines zumindest für einen Teil ihrer CO2-Emissionen zahlen müssen. Doch jetzt änderte die UN-Luftfahrtorganisation einfach die Spielregeln. Folge: Die Flugbranche wird auf Jahre nichts zahlen für ihre Luftverschmutzung. Es ist eine eh schon eher schwache Maßnahme für weniger klimaschädlichen Flugverkehr. Jetzt hat die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO ein Programm, das zusätzliche Treibhausgasemissionen der Fliegerei begrenzen sollte, wohl bis (...)
Moment

Nach Angriffen der “Grauen Wölfe”: Warum Faschismus kein „Integrationsproblem“ ist

■ Natascha Strobl
Türkische Faschisten der „Grauen Wölfe“ terrorisieren in Wien kurdische und andere linke Gruppen. Der Anlass war, dass es eine kurdische Frauendemonstration gegen die Aggressionen des türkischen Staats in den kurdischen Gebieten gab und gibt. Über diese militärischen Interventionen wird im öffentlichen Diskurs fast gar nicht mehr geredet. Damit haben die rechtsextremen Angriffe ein erstes Ziel erreicht: das eigentliche Thema zum Verschwinden  bringen und aus der Wahrnehmung verdrängen.  Wer von der (...)
Telepolis

Rückblick: Afghanistan zwischen Moderne und Nationalstaat

■ heise online
Wie viele andere Länder der Welt wurde Afghanistan am Ende des 19. Jahrhunderts von der Idee des Nationalstaates erfasst
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Polens Präsident wird in Stichwahl bestimmt – Interview mit Joanna Maria Stolarek

■ Georg Steinfelder
Wie vor dem ersten Durchgang prognostiziert, kommt es am 12. Juli zu einer Stichwahl um die Präsidentschaft in Polen. Der Warschauer Bürgermeister Rafal Trzaskowski erreicht 30,5 Prozent und liegt damit in Reichweite des amtierenden Präsidenten Andrzej Duda, der 43,5 Prozent der Wählerinnen und Wähler von sich überzeugen konnte. Wie kann dieses Ergebnis bewertet werden? Wie hat die Polonia in Deutschland abgestimmt? Haben sich die Wählerinnen und Wähler von politischer Hetze gegen die (...)
Moment

Sollte man Tiktok löschen?

■ Tom Schaffer
"Tiktok" ist ein soziales Netzwerk für Smartphones, das seit langer Zeit kritisch beäugt wird. Einerseits von geistig älteren Menschen, die nicht wirklich verstehen, was die Jungen da schon wieder im Internet tun. Andererseits aber auch von DatenschutzexpertInnen. Nach der Sperre in Indien ist die chinesische Software wieder stärker in der Kritik. Die Grundidee der App für Telefone ist einfach: Menschen stellen sehr kurze Videos von sich in meist lustigen Situationen und oft mit Musik untermalt (...)
Radio Dreyeckland

BlackLivesMatter Demo am Samstag in Freiburg

STOP RASSISMUS & DISKRIMINIERUNG GEGEN BLACK COMMUNITY ! Am Samstag, 04.07.20 um 11:00 Uhr - 14:00 vor dem Konzerthaus Konrad-Adenauer-Platz 1 79098 Freiburg Deutschland  
Radio Dreyeckland

Bewohner*innen des EKH berichten

in der letzten Woche wurde unter anderem das EKH (Ernst Kirchweger Haus) in Wien von Faschist*innen attackiert. Zwei Bewohner*innen berichten wie sie die Angriffe, aber auch die darauf folgende Solidarität erlebt haben und rufen dazu auf sich feministisch und antifaschistisch zu organisieren und u.A. den 30. Geburtstag des EKH am kommenden Wochenende, dem 4. Juli 2020 zu feiern. Es wird eine feministische Demo geben und ein Straßenfest im 10. Bezirk. In dem es viele Faschist*innen vor Allem (...)
Telepolis

Windkraft: Rekordertrag, aber Ausbauflaute

■ heise online
Windenergie deckt 2020 bisher ein knappes Drittel des Strombedarfs, aber die Branche beklagt massive Behinderung des Ausbaus durch die Bundesregierung
Radio Dreyeckland

35 Millimeter 02.07.2020

Sozialismus

Komplettes Kontroll-Versagen

Da diese ca. 25% der Bilanzsumme ausmachen, musste der Betrug über Jahre aufrechterhalten werden. Seit der großen Finanz-und Wirtschaftskrise 2008 sollten die Aufsichts- und Kontrollregeln so ausgebaut sein, dass solche Fehlentwicklungen ausgeschlossen sind. Für größere Unternehmen sollten interne und externe Kontrollen sicherstellen, dass solche Entwicklungen nicht möglich sind. Grundlage ist die unternehmensinterne Kontrolle der Geschäftsoperationen durch entsprechende Abteilungen, das (...)
Telepolis

Putin kann jetzt länger Präsident bleiben

■ heise online
In Russland ist die Verfassungsreform in einer Volksabstimmung angenommen worden
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Ausnahmezustand Corona, ein Rückblick auf eine Zeit, die noch nicht vorbei ist.

■ s_ecker
In dieser weiteren Ausgabe von FROzine im Gespräch mit Sigrid Ecker gibt Bernhard Breuer einen Einblick in seine Welt als freier Musiker und die Situation nach dem Shutdown, also in eine Zeit ohne Einkommen. Gerade sind wir in der Phase angekommen, wo wir auf den Lockdown zurückschauen können. Wir haben das Gefühl bereits durch getaucht zu sein- durch eine Erfahrung, die für uns alle komplett neu war. Normalisierung tritt ein. Zumindest in manchen Bereichen. Irgendwie ist es immer noch komisch, (...)
Radio Dreyeckland

Arbeitsweltradio 02.07.2020

Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag, 07.07.1995

Fr 07.07.95 1. TI Überblick 2:35
Telepolis

Vitamin-D-Mangel und Risiko für eine schwere Covid-19-Erkrankung

■ heise online
Die Rolle von Vitamin D als Schutz vor oder Linderung einer Covid-19-Erkrankung bleibt mangels überzeugender Studie offen
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Streitfall Hitler-Geburtshaus – was erfordert zeitgemäßes Gedenken?

■ Martin Wassermair
Um Verbleib und Nutzung des ehemaligen Geburtshauses von Adolf Hitler in Braunau am Inn herrscht in Österreich seit vielen Jahren große Uneinigkeit. Das Gebäude wurde mittlerweile enteignet und untersteht dem Innenministerium der Republik, das neuerdings Pläne zur architektonischen Umgestaltung vorgelegt hat, um den Ort, wie es heißt, als rechtsextremen Anziehungspunkt zu neutralisieren. Eine eigens dafür eingerichtete Kommission aus Historikerinnen und Historikern sprach sich schon vor Jahren (...)
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Donnerstag, dem 2. Juli

Über 50 000 Neuinfektionen in den USA innerhalb on 24 Stunden Putin gewinnt Verfassungsreferendum Weiterhin illegale Puchbacks, Erniedrigung und Gewalt gegen Flüchtlinge in Kroatien Äthiopien: Tote bei Protesten und Unruhen nach Mord an politisch engagiertem Sänger US-Zoll beschlagnahmt Haarprodukte wegen Zwangsarbeit von Uiguren in China  
Radio Dreyeckland

Förderkulisse Wolf II - Der Wolf ist im Süden angekommen

Überfahren, erschossen, in der Fotofalle dokumentiert. Der Wolf ist bei uns im Süden angekommen. Im Gebiet Schluchsee lebt, jagt, versteckt sich ein Wolfsrüde. Über kurz oder lang wird sich ein Rudel bilden. Die Diskussion über den Wolf ist in vollem Gange. Bald soll nun laut Minsterium eine "Förderkulisse Wolf" in der Region ausgewiesen werden. Innerhalb dieser Region müssen Schafhalter ihre Tiere unter anderem mit speziellen Elektrozäunen schützen, wenn sie im Fall eines Wolfsrisses Entschädigung (...)
Radio Dreyeckland

Förderkulisse Wolf II - Der Wolf ist im Süden angekommen

Überfahren, erschossen, in der Fotofalle dokumentiert. Der Wolf ist bei uns im Süden angekommen. Im Gebiet Schluchsee lebt, jagt, versteckt sich ein Wolfsrüde. Über kurz oder lang wird sich ein Rudel bilden. Die Diskussion über den Wolf ist in vollem Gange. Bald soll nun laut Minsterium eine "Förderkulisse Wolf" in der Region ausgewiesen werden. Innerhalb dieser Region müssen Schafhalter ihre Tiere unter anderem mit speziellen Elektrozäunen schützen, wenn sie im Fall eines Wolfsrisses Entschädigung (...)
Telepolis

Urlaub in Zeiten von Covid-19

■ heise online
Die "Schwerindustrie" Griechenlands: Mit dem Juli beginnt die Tourismussaison
Lunapark21

Zerbröselnde Mittelschicht

■ Heino Berg
Der sozioökonomische Kollaps der USA Irgendwann gelangen gesellschaftliche Prozesse an Kipppunkte, bei deren Überschreiten eine quantitative Entwicklung in eine neue Qualität umschlägt. Eine solche Umbruchsituation könnte in den Vereinigten Staaten Ende Mai erreicht worden sein, als der mutmaßliche Polizistenmord an dem Afroamerikaner George Floyd in Minneapolis einen weite Teile des Landes erfasseden Aufstand zur Folge hatte. Der allgegenwärtige Rassismus in der Trump-Ära, die ausartende Willkür (...)
amerika21

Zurück auf Kolumbiens Straßen

■ hneuber
Graffiti in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá erinnert an den inhaftierten Aktivisten Julián Gil. Zweifel an Vorwürfen der Behörden Ein großes Graffiti mit dem Konterfei von Julián Gil, gemalt von Familie, Freunden und Sympatisanten, bringt sein Gesicht wieder zurück in die Straßen Bosas. Anders ist es Julián Gil bis dato noch nicht möglich, in das Viertel von Kolumbiens Hauptstadt Bogotá zurückzukehren, in dem er aufgewachsen ist. Denn seit dem 6. Juni 2018 sitzt er in (...)
amerika21

Generalstaatsanwalt von Mexiko hat 46 neue Haftbefehle im Fall Ayotzinapa erwirkt

■ cklar
Mexiko-Stadt. Die Bundesanwaltschaft von Mexiko hat von einem Bundesrichter 46 Haftbefehle gegen Beamte aus verschiedenen Gemeinden des Bundesstaates Guerrero erwirkt, die mutmaßlich am Verschwinden der 43 Lehramtsstudenten aus Ayotzinapa beteiligt waren. Dies erklärte der Generalstaatsanwalt der Republik, Alejandro Gertz Manero. Der Strafverfolger teilte zudem mit, dass... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Moment

Psyche und Corona: Versorgung soll besser werden

■ Tina Goebel
Rund jeder oder jede zweite ÖsterreicherIn leidet oder litt unter einer psychischen Erkrankung. Das ergibt eine neue Studie, die jedoch noch vor Corona durchgeführt wurde. Alle ExpertInnen sind sich einig: Durch die Krise gibt es ebenso eine Pandemie der psychischen Erkrankungen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober will die Versorgung deutlich verbessern - der Weg ist richtig, wird aber steinig werden.   Die Bloggerin und Influencerin Leonie-Rachel Soyel hat eine Borderline-Erkrankung. Die (...)
Moment

Heute beendet Jeff Bezos den Welthunger nicht

■ Lisa Wölfl
Guten Morgen! Wie viel würdest du spenden, wenn du ein Vermögen von 160 Milliarden hättest? Vielleicht zumindest eine Milliarde? Nein? Dann hast du zumindest eine Sache mit Jeff Bezos gemeinsam. Außerdem in deinem Morgenmoment: Wozu die EU Schlachtgruppen hat, wie sich Corona auf unsere Psyche ausgewirkt hat und eine gute Nachricht für Alleinerziehende. Fünf Themen, drei Minuten, ein Newsletter mit Haltung. Der tägliche (...)
amerika21

Versorgungskrise in Kuba: Regierung will Lebensmittelproduktion ankurbeln

■ mkunzmann
Corona und US-Blockade verringern Mittel für Importe massiv. Neue Formen für Produktion, Vermarktung und Verteilung von Lebensmitteln zu erwarten Havanna. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie machen sich auf Kuba inzwischen in Form von Engpässen bei der Lebensmittelversorgung bemerkbar. Der Präsident der sozialistischen Inselrepublik, Miguel Díaz-Canel, erklärte die Landwirtschaft unlängst zur Priorität der Regierung. Mit neuen Vermarktungsmöglichkeiten für (...)
Radio Dreyeckland

Schulferien mit Nachholwochen

In den vergangenen Jahren mussten verdiente Lehrkräfte schon in den Ferien stemplen gehen. Hire und fire! Jetzt sollen Refendare (m/w/d) in den Ferien freiwillig, freiwilligen Schüler/innen helfen in zwei Wochen versäumten Stoff aufzuholen. Bisher als Idee nur ein Medienereignis. RDL sprach mit Matthias Schneider GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zu einer Einstufung des Verhaltens des Kultusministeriums unter Susanne Eisenmann (CDU) unter Vorbehalt des Fehlens handfester (...)
Radio Dreyeckland

Nach AKW-Fessenheim aus kommt der Abbau

    Seit dem 29. Juni 2020 ist das AKW-Fessenheim vom Netz. Freude, Stauen, Feiern, Rückblick! Nach 43 Jahren folgen nun die Jahre und Jahrzehnt und noch länger mit der sich Generationen mit dem Atommüll beschäftigen müssen. Axel Mayer, Trinationaler Atomschutzverband über die Zeit danach.    
WOZ — Die Wochenzeitung

Zürcher Asylpolitik: Mario Fehr und die «Fake News»

■ Anna Jikhareva
Zürichs Umgang mit Asylsuchenden während der Coronakrise ist Gegenstand einer Strafanzeige. Statt die Antwort der Justiz abzuwarten, greift Sicherheitsdirektor Mario Fehr seine KritikerInnen an. Nun haben sich diese beim Regierungsrat beschwert.
WOZ — Die Wochenzeitung

Messestadt Basel: Wie ein kaputtes Raumschiff

■ Renato Beck
Gemeinsam mit dem Messekonzern MCH Group wollte die Stadt Basel zum globalen Standort aufsteigen. Jetzt ringt die Firma um ihre Existenz – und die Politik mit ihrer Verantwortung.
WOZ — Die Wochenzeitung

Maaza Mengiste: «Erschreckend viele Leute sind stolz auf Mussolini, aber niemand redet über Äthiopien»

■ Silvia Süess
Das koloniale Erbe wirkt überall dort weiter, wo Geschichte verdrängt wird: Die Schriftstellerin Maaza Mengiste über die Rolle der Frauen im Kampf gegen den Faschismus und über falsche Denkmäler.
WOZ — Die Wochenzeitung

Krawalle in Stuttgart: Schwäbische Völkerschau

■ Daniel Hackbarth
Seit es vorletzte Woche zu nächtlicher Randale und zu Plünderungen gekommen ist, hyperventilieren Medien und Politik: Steht im deutschen Südwesten die Zivilisation am Abgrund? Ein Ortsbesuch.
WOZ — Die Wochenzeitung

Zweite Welle: Allgemeine Gereiztheit

■ Sarah Schmalz
Freiheit. Die grosse. Als Mitte Juni der Bundesrat die jüngsten Lockerungsschritte bekannt gab, lag sie in der Luft. Feierlich verkündete Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga das Ende der ausserordentlichen Lage. Sie ist nur noch besonders.
WOZ — Die Wochenzeitung

Armut in der Schweiz: Kollateralschaden mit Ansage

■ Yves Wegelin
In der aktuellen Wirtschaftskrise wird auch die breite Armut sichtbar, in die hierzulande nun weitere Zehntausende Menschen zu fallen drohen. Rassismus und Diskriminierung, über die derzeit debattiert wird, sind mit ein Grund.
Telepolis

Mit wachsender urbaner Dichte sinkt die Covid-19-Todesrate

■ heise online
Urbanisten haben in den USA den Zusammenhang zwischen Größe, Dichte und Vernetzung mit den Fallzahlen der Covid-19-Pandemie untersucht
Telepolis

Afghanistan: Welche Haltung prägt die Aktivitäten der Elitetruppe KSK?

■ heise online
Das Kommando Spezialkräfte wird unter die Lupe genommen, aber ausgeschlossen bleiben deren Aktivitäten am Hindukusch
1. Juli 2020
Radio Dreyeckland

Infomagazin 01.07.2020

Moment

Ein Auslaufmodell: Von der Kurzarbeit in die Arbeitslosigkeit?

■ Redaktion
Im Herbst droht eine zweite Welle - nicht nur des Coronavirus, sondern auch der Arbeitslosigkeit. Das Kurzarbeitsmodell läuft voraussichtlich mit August oder September aus, eine mögliche Verlängerung steht im Raum. Sollte es zu keiner Verlängerung der Kurzarbeit kommen, gibt es zwei mögliche Szenarien: die Rückkehr zur regulären Arbeit oder der Jobverlust. In Österreich existieren etwa 750.000 Anträge auf Kurzarbeit, laut AMS wird aber nur die Hälfte der (...)
Le Monde diplomatique

Vous avez dit « systémique » ?

■ Serge Halimi
Apple, Amazon, Walmart, Nike, Facebook, Twitter, qui savent mieux que personne ce que « systémique » signifie, doivent redouter que la mise en cause d'iniquités structurelles aux États-Unis cible bientôt d'autres infamies que les violences policières — et situées plus près de leur conseil (...) / Capitalisme, Police, Racisme, Mouvement de contestation, Économie, État, États-Unis (affaires intérieures), Exclusion sociale, Inégalités - (...)
Transit

Shalini Randeria, Luke Cooper, Mary Kaldor et al.:The New Authoritarianism: COVID-19 and the Challenges Facing Democracy

■ Marion Gollner
Over the last decade political authoritarianism has been on the rise across the globe. The ‘authoritarian wave’ has touched most continents and regions. So even before the crisis unleashed by Coronavirus many peoples across the world were resisting rising authoritarianism, nationalism and racism. Listen to the podcast or watch the video of this LSE online event, in which, among others, IWM Rector Shalini Randeria and former Visiting Fellows Mary Kaldor (chair) and Luke Cooper discussed the (...)
Telepolis

3-D-Drucker ersetzt alten Orient

■ heise online
Forschern am Max-Planck-Institut ist es gelungen, mit Eisenpulver und Lasern Damaszenerstahl herzustellen
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN Gesamtsendung vom 1.7.2020

■ RH Redaktion
# „Einführung des AMS-Algorithmus ist ein gefährlicher Dammbruch“ Der viel umstrittene AMS-Algorithmus wurde als Testlauf bereits bundesweit ausgerollt, und das, obwohl es von vielen Seiten Kritik hagelte. Insbesondere in der aktuellen Situation der Rekordarbeitslosigkeit warnen Expert*innen vor Einführung dieses Systems, da die Gefahr der Fehleinschätzung und der Diskriminierung von Arbeitssuchenden, die auf Hilfe angewiesen sind, besonders hoch ist. Die Datenschutz-NGO epicenter.works hat die (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

„Einführung des AMS-Algorithmus ist ein gefährlicher Dammbruch“

■ RH Redaktion
Der viel umstrittene AMS-Algorithmus wurde als Testlauf bereits bundesweit ausgerollt, und das, obwohl es von vielen Seiten Kritik hagelte. Insbesondere in der aktuellen Situation der Rekordarbeitslosigkeit warnen Expert*innen vor Einführung dieses Systems, da die Gefahr der Fehleinschätzung und der Diskriminierung von Arbeitssuchenden, die auf Hilfe angewiesen sind, besonders hoch ist. Die Datenschutz-NGO epicenter.works hat die verschiedenen Kritikpunkte kürzlich in einer Pressekonferenz (...)
Telepolis

Corona-Krise: Mehr Umsatz für Online-Handel, schlechte Zeiten für "gesellschaftlichen Flurfunk"

■ heise online
Angeblich öffnen die Deutschen ihre Geldbeutel wieder, aber es freut sich nur ein Teil des Einzelhandels. Mehr Kurzarbeitende, Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger deuten auf Fortdauer der Krise
Sozialismus

Transformationskrise in der Autoindustrie

In den Branchen Maschinen- und Anlagenbau schlagen die Auftragseinbrüche erst mit Verzögerung richtig durch. Dies zeigt eine bundesweite Umfrage der IG Metall aus dem Mai: Sieben von zehn Betriebe fahren Kurzarbeit, Tendenz zu dem Zeitpunkt immer noch steigend. Die Auftragslage bleibt kritisch. In 17% der Betriebe ist der Auftragseingang völlig abgebrochen, in der Hälfte auf Krisenniveau. Aber auch jene Betriebe, die Aufträge haben, kommen nur schwer in Gang, weil Lieferketten bei mehr als jedem (...)
Telepolis

BGH klopft Deutscher Bank auf die Finger

■ heise online
Das Geldinstitut hatte seine Gebühren für ein Kontraktionszwang-Girokonto unangemessen hoch angesetzt
Transit

Luiza Bialasiewicz, Hanna L. Muehlenhoff: ‘Personal sovereignty’ in pandemics: or, why do today’s ‘sovereignists’ reject state sovereignty?

■ Anita Dick
The focus on individual agency and responsibility comes, indeed, with the denial of public health as a collective good (and responsibility). From the AfD and Pegida in Germany, to the FPÖ and Identitarian groups in Austria, to a range of far-right groups in Italy and Poland, over the past months self-declared right-wing ‘sovereignist’ movements have been forcefully contesting the attempts of state officials to enforce any sort of limitations on individual behavior or mobility in the face of the (...)
Radio Dreyeckland

AfD schadet sich selbst - Strassenmusik mit Verbesserungen - Stadtjubilee verlängert - Mehr Beteiligte beim FNP - E-Roller-Waldbindung u.a.

Die Bewirtschaftung des Stadtwaldes - 5000 ha -so daß seine CO-2 Speicherfunktion - also z.b. auch in der Nachnutzung als Holz - dauerhaft ermöglicht wird, gehört jetzt zu den Aufgaben - vier - für den Klimaschutz des Forstamtes. Gelobt von StRin Hehn, Mohlberg und Krögner. Das Dobrindt Spielgerät  E-Roller soll straffere Zügel angelegt werden, falls Konzessionen an Betreiber vergeben werden und (...)
Radio Dreyeckland

eine neue Weichenstellung oder was würde das bedeuten?

Die Absicht unter bestimmten Bedingungen Drohnen zu bewaffnen steht im Koalitionsvertrag. Seit Anfang Januar 2020 hat das Verteidigungsministerium eine neue Initiative gestartet und Druck aufgebaut das durchzusetzen. Die SPD hat das bislang abgelehnt, jetzt hat sich die Lage verändert, sie stimmt der CDU zu unter bestimmten rechtlichen und ethischen Gründen, Es geht nicht mehr um ob oder ob nicht, sondern um das (...)
Radio Dreyeckland

Racial Profiling, rassistische Polizeigewalt, rechtsextreme Netzwerke, Militarisierung und Ausbau von Überwachung - Ausufernde Befugnisse der Polizei

Am Sonntag den 05.07.2020 ruft das #noPolgBW-Bündnis zu einer Demonstration gegen die erneute Verschärfung des Polizeigesetz und gegen (rassistische) Polizeigewalt auf. Wir sprachen mit Anna vom #noPolgBW-Bündnis über die geplante Aktion und die neuen Verschärfungen und was das für einen selber zu bedeuten hat.   5. Juli // 15 Uhr // Stühlinger Park // Freiburg Bitte kommt bunt, kommt mit Mundschutz, und haltet von einander mind. 1,50m (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Weil Vollspaltenböden nicht physisch angenehm sind

■ Astrid Dober
FROzine Redakteurin Astrid Dober spricht mit VGT-Obmann und Tierrechtsaktivist Martin Balluch über die Auswirkungen von Vollspaltenböden und bringt ein Interview mit einer Aktivistin, die bei der Aufdeckung eines Vollspaltenbodenbetriebs dabei war. Die Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger erarbeitet gerade zusammen mit dem Tierschutzminister Rudolf Anschober eine Reform der Verordnung zur Schweinehaltung. Mit mehreren Aktionen versucht der VGT die Problematik der Vollspaltenböden (...)
Telepolis

Türkei: Mord im Auftrag des Staates

■ heise online
Mit Drohnen gegen die Zivilbevölkerung; weitere Angriffe im Nordirak. Deutsche Waffen in Libyen
Radio Dreyeckland

Mozartstraßen-Besetzung "heraustehende Spitze der radikalen Hausbesetzungen"?

Am 30.06. fand ein weiterer Prozess gegen einen Hausbesetzer vor dem Jugendgericht statt. Grund war die Besetzung der Mozartstraße 3 in Herdern, welche zu diesem Zeitpunkt schon 3 Jahre leer stand. Im Frühjahr 2019 besetzte dann eine Gruppe Menschen ebendieses Haus, parralel zu der stattfindenten Hausbesetzung in der Klarastraße im Stühlinger. Nach fünf Tagen Besetzung der Mozartstraße wurde dann am 07.März 2019 sowohl die Klarastraße, als auch die Mozartsraße (...)
Wildcat

Wildcat 106 erscheint!

■ redaktion@wildcat-www.de (Wildcat)
Die AbonnentInnen sollten die Zeitung in den nächsten Tagen erhalten. Falls nicht: bitte meldet Euch! Alle anderen fragen bitte im Buchladen ihres Vertrauens nach – oder machen kurzerhand ein Abo. Das Heft hat einen Schwerpunkt auf den Hintergründen der Aufstände in den USA. Außerdem setzen wir unsere Analysen und Berichte zur Coronapandemie aus dem letzten Heft fort. Gerade scheint die Lage qualitativ wieder umzuschlagen: In Stuttgart, Göttingen, Neukölln, etc. führen die (neuen) Zwangsmaßnahmen (...)
Telepolis

Covid in Amerika: Außer Kontrolle?

■ heise online
Dr. Anthony Fauci erklärte am 30.06.: "Wir haben offensichtlich momentan nicht die Kontrolle"
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten 1. Juli 2020

6,9 Milliarden für Syrien-Flüchtlinge zugesagt Griechenland errichtet Seebarriere vor Lesbos Kramp-Karrenbauer will Kommando Spezialkräfte reformieren
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Wiener Gastro-Gutscheine: Segen oder Stigma?

Die Gastro-Gutscheine der Wiener Stadtregierung sind Almosen, die man selbst nicht braucht. Darin sind sich liberale und rechte KommentatorInnen einig. Verachtung für arme Menschen schimmert dabei durch, schreibt Sarah Pansy. Daran ändern auch paternalistische Spenden und barmherzige Gesten nichts. SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig lässt als Maßnahme zur Ankurbelung der Wiener Gastronomie Gutscheine für Wirtshaus- und Restaurantbesuche versenden. Die Wiener Sozialdemokratie und die (...)
amerika21

Kolumbien: Empörung wegen Vergewaltigung eines indigenen Mädchens durch Soldaten

■ hweber
Weitere Fälle von sexuellem Missbrauch durch die Armee kommen ans Licht. Indigene fordern Demilitarisierung und Änderung der Militärdoktrin Bogotá. Sieben Soldaten des Armeebataillons San Mateo im westlichen Departamento Risaralda haben vor Gericht gestanden, ein 11-jähriges Embera-Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Die sieben Armeeangehörigen hatten das Kind für etwa 15 Stunden entführt und nacheinander vergewaltigt. Die Staatsanwaltschaft hat die Täter festgenommen, (...)
amerika21

Posse in Brasilien: Vier-Tage-Minister mit Studium in Deutschland erfand Doktortitel

■ mschenk
Brasília/Wuppertal. Brasiliens jüngster, ehemaliger Bildungsminister, Carlos Alberto Decotelli, ist wegen Betrugsvorwürfen nach vier Tagen von seinem Amt zurückgetreten. Decotteli reichte am gestrigen Dienstag seinen Rücktritt vom Amt ein, das er nie angetreten hat. Denn Medienberichten zufolge hat Decotelli wesentliche Teile seiner akademischen Laufbahn auf der Plattform... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Wegen Sanktionen: Venezuela verweist EU-Botschafterin des Landes

■ pzimmermann
Caracas. Venezuela hat die Botschafterin der Europäischen Union (EU) des Landes verwiesen. Damit reagiert das südamerikanische Land auf eine neue Ausweitung der EU-Sanktionen gegen venezolanische Amtsträger. "Ich gebe der Botschafterin der EU in Caracas 72 Stunden, um unser Land zu verlassen. Schluss mit dem europäischen Kolonialismus gegen Venezuela", sagte Präsident Nicolás... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
30. Juni 2020
Le Monde diplomatique

Un pays miné par les homicides policiers

■ Richard Keiser
Aux États-Unis, le maintien de l'ordre relève des autorités locales. Comment dès lors expliquer qu'une ville réputée progressiste comme Minneapolis soit le théâtre d'exactions policières racistes à répétition ? Dotés d'un lourd passif en matière de violences contre les habitants noirs, ses services de (...) / États-Unis, Police, Violence, Répression, Société, Racisme, Afro-Américains, Minorité nationale - (...)
Sozialismus

Bekämpfung der Corona-Pandemie und der Schuldenberg

Die Rettungsnetze, die durch die Notenbanken und Regierungen für die Privatwirtschaft und öffentlichen Institutionen aufgespannt wurden, haben bislang ihren Zweck erfüllt. Wie die Zukunft nach der Corona-Krise aussehen wird, weiß jedoch niemand. Noch ist offen, wann die Pandemie in den verschiedenen Ländern wenigstens unter Kontrolle ist und wie sich die wirtschaftlichen Rekonstruktionsprozesse gestalten werden. Doch eines ist sicher: Der Kampf gegen die Pandemie wird einen massiven Anstieg der (...)
Le Monde diplomatique

Décollage africain, marasme sénégalais

■ Sanou Mbaye
La vie politique sénégalaise ressemble à un chaudron de déception et de colère sur fond de crise sociale. Mais le mal dont souffre le pays — en panne de croissance — déborde le cadre des clivages politiciens. / Afrique, France, Sénégal, Développement, Droit, Élections, Entreprise, Finance, Commerce, Crise (...) / Afrique, France, Sénégal, Développement, Droit, Élections, Entreprise, Finance, Commerce, Crise économique, Crise (...)
Le Monde diplomatique

BCE, enquête dans le temple de l’euro

■ Antoine Dumini & François Ruffin
Indépendante des délibérations démocratiques, la Banque centrale européenne devait incarner la stabilité monétaire. Elle a conduit la zone euro au bord de l'éclatement. Pourtant, la crise a renforcé son pouvoir. / Allemagne, Europe, Banque, Capitalisme, Dette, Élections, Finance, Monnaie, Politique, (...) / Allemagne, Europe, Banque, Capitalisme, Dette, Élections, Finance, Monnaie, Politique, Crise économique, Crise (...)
amerika21

Spanisches Gericht stimmt Auslieferung nach Venezuela im Fall von Lynchmord zu

■ cklar
Madrid/Caracas. Der Nationale Strafgerichtshof von Spanien hat der Auslieferung von Enzo Franchini an Venezuela zugestimmt, weil er eines Mordes im Rahmen von Straßenunruhen verdächtig ist. Dies hat der Generalstaatsanwalt des südamerikanischen Landes, Tarek William Saab, bekannt gegeben. Am 20. Mai 2017 war bei gewalttätigen Aktionen der rechtsgerichteten Opposition in... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

Unesco-Weltbildungsbericht erkennt die Bildungspolitik von Kuba an

■ ehaule
Paris. Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (Unesco) hat ihren jährlichen Weltbildungsbericht in Paris präsentiert und darin die kubanische Bildungspolitik "für ihre Inklusivität und Qualität" gelobt. Laut dem Global Education Monitoring Report, kurz GEM, gehen alle Kinder in dem Inselstaat zur Vorschule ‒ nur Vietnam hat eine ebenso... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Lunapark21

Mißerfolg und Erfolg in Indien

■ Heino Berg
Schlechte und lehrreiche Erfahrungen auf zentraler Ebene und in Kerala Die autoritäre, hindunationalistische Regierung unter Premierminister Narendra Modi ordnete am 24. März einen extrem strengen Lockdown an. Dieser trat bereits vier Stunden nach der Ankündigung ohne Vorwarnung in Kraft. Dutzende Millionen Wanderarbeitskräfte saßen fest. Zwei Monate später, Ende Mai, hob die Regierung den Lockdown auf. Hat sich etwas verbessert? Ende März gab es erst 500 Corona-Infizierte und wenige Corona-Tote. (...)
amerika21

Protest nach Rausschmiss von Brasilien-Autor Cuenca bei Deutscher Welle

■ cklar
Schriftsteller João Paulo Cuenca nach Kritik an Präsident Bolsonaro auf Twitter entlassen. Mehr als 100 Erstunterzeichner schicken Protestbrief an Sendeleitung Brasília/Bonn. Weltweit regt sich Protest gegen die Entscheidung der Deutschen Welle (DW), sich aufgrund einer satirischen Formulierung gegen den Präsidenten Jair Bolsonaro von dem Autoren João Paulo Cuenca zu trennen. Journalisten, Schriftsteller und Aktivisten werfen dem deutschen Auslandsrundfunk nun vor, sich dem (...)
29. Juni 2020
Le Monde diplomatique

Le procès de M. Barack Obama

■ Eric Alterman
Critiqué pour sa stratégie du compromis avec les républicains et ses mauvais résultats en matière d'économie et d'emploi, M. Barack Obama change de ton et propose d'augmenter les impôts des riches. Cette annonce est-elle seulement électoraliste ? / États-Unis, États-Unis (affaires intérieures), Dette, (...) / États-Unis, États-Unis (affaires intérieures), Dette, Économie, Élections, Finance, Parti politique, Politique, Protection sociale, Crise économique, Crise financière (...)
Le Monde diplomatique

Comment fonctionnent les systèmes de santé dans le monde

■ Martine Bulard
Malgré les progrès médicaux, malgré des réformes à répétition, les inégalités devant la maladie demeurent béantes. Si certains gouvernements (re)découvrent les vertus du public, le privé déploie ses tentacules. Partout des reconfigurations se mettent en place. / Politique, Protection sociale, Santé, Société, (...) / Politique, Protection sociale, Santé, Société, Médecine - 2010/02
autonome antifa [wien]

Erste Einschätzungen und Überlegungen über die Zusammenstöße mit türkischen Faschisten in Wien Favoriten Ende Juni 2020

■ antifa_w
Was war da los in den letzten Tagen im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten? Der medialen Berichtserstattung zufolge habe es einen unübersichtlichen Haufen an Informationen und Demonstrationen sowie vermeintlichen „Gegendemonstranten“ gegeben. Für die meisten Medien, die Polizei und die Politik würden die Ereignisse aus einem aus dem Ausland „importierten Krieg“ zwischen unterschiedlichen „Ethnien“ resultieren, der nun im „Problembezirk“ Favoriten fortgesetzt wird. Wir versuchen mit diesem Statement (...)
Sozialismus

Grüner Aufbruch in Frankreich?

Bei den Altersgruppen jenseits der 35 Jahre lag die Zustimmung sogar noch deutlich tiefer, während sein Höhenflug bei den Menschen unter 35 Jahren sich bis auf 57% fortsetzte. Sein Premierminister Édouard Philippe, dessen Kabinett die Krise zu managen hat, konnte mit den Monaten seinen Chef sogar überflügeln – vor allem bei sozialdemokratisch gesonnenen Menschen. Auch nach der Stichwahl, die für Macrons Bewegung verheerend endete, wünscht sich die Mehrheit ein Verbleiben des Premiers im Amt. Obwohl (...)
Transit

Masha Gessen: ‘I never thought I’d say it, but Trump is worse than Putin’

■ Anita Dick
Former IWM Visiting Fellow Masha Gessen in an interview with The Guardian on their latest publication “Surviving Autocracy” (Granta Books, 2020) and who’s worse Putin or Trump? After Donald Trump was elected president of the United States in 2016, Masha Gessen wrote an essay in the New York Review of Books arguing that it was folly to regard him as a regular politician and predicting that he would attempt to transform America into a Putin-style autocracy. Gessen’s new book, Surviving (...)
die tiwag.org

Tagebuch: Dichter und Wahrheit

Dichter und Wahrheit
Semiosisblog

Wirecard: Fake it till you make it

■ Sebastian Reinfeldt
Drei Raiffeisen-Banken und vier Österreicher*innen sind in einen der größten Finanzskandale ever involviert. Unter ihnen der Sohn des ehemaligen Bundespräsidenten. Der nunmehr verdächtige Wirecard-CEO Markus Braun galt als Finanz-Wundermann und sitzt im Think-Tank von ÖVP-Kanzler Kurz. Die (...)
amerika21

Kuba: Digitalisierung als Wachstumsmotor, mehr Autonomie für Software-Firmen

■ ehaule
Havanna. Staatliche IT-Firmen in Kuba erhalten künftig deutlich mehr Autonomie im Management, um die Softwareentwicklung auf Kuba in einen gewinnbringenden Exportzweig zu verwandeln. Dies berichtet das Nachrichtenportal Cubadebate. So sollen die Unternehmen mit kubanischen Hochschulen und ausländischen Firmen für die Entwicklung neuer Exportprodukte zusammenarbeiten und dabei 70... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Indigene Frauen in Mexiko kandidieren für Nationalrat gegen Diskriminierung

■ lhillenbrand
Mexiko-Stadt. Indigene Frauenorganisationen in Mexiko haben die "Pluralistische Front der indigenen Frauen" (Frente Plural de Mujeres Indígenas) gegründet. Damit wollen sie mit acht eigenen Kandidatinnen am Auswahlverfahren für die Leitung des Nationalrats zur Verhinderung von Diskriminierung (Consejo Nacional Para Prevenir la Discriminación, Conapred) teilnehmen. Conapred ist... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Covid-19: Keine Hafterleichterungen für Aktivisten in Honduras

■ ehaule
Seit neun Monaten sind acht Aktivisten ohne Prozess in Haft. Bundestagsabgeordnete fordern Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards Tegucigalpa. Die Regierung von Honduras nutzt nach Auffassung von Menschenrechtsgruppen den Ausnahmezustand, um die Rechte von Aktivisten auszuhebeln. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet weltweit dazu aufgefordert, besonders gefährdete Inhaftierte und solche mit geringen (...)
amerika21

Brasilien im Katastrophenmodus

■ ehaule
Im Land mit den zweithöchsten Fallzahlen regt sich zaghafter Widerstand gegen die Regierung Mit 1.315.941 Infizierten und 57.103 Toten (Stand: 28. Juni) entwickelt sich Brasilien zum neuen Epizentrum der weltweiten Corona-Pandemie. Doch statt Krisenmanagement steht auf der Agenda des ultrarechten Präsidenten Jair Bolsonaro weiterhin nur sein eigener politischer Überlebenskampf und der Schutz seiner Familie. Der Machtkampf zwischen Oberstem Gerichtshof (STF) und Regierung (...)
28. Juni 2020
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Weltempfänger: Die spanische Todesschwadron GAL

■ Nora Niemetz
Im Weltempfänger des Infomagazins FROzine wird die spanische Todesschwadron GAL analysiert, mit Amnesty International über Julian Assange gesprochen und die Geschichtspolitik der Ukraine beleuchtet. Spanische Sozialdemokratie involviert in die Todesschwadron GAL Die spanische Sozialdemokratie (PSOE) scheint in die staatliche Todesschwadron GAL involviert gewesen zu sein. Und damit der einstige Chef und ehemaliger spanischer Ministerpräsident Felipe González. Das zeigen vom US-Geheimdienst (...)
Le Monde diplomatique

Les nouvelles stratégies pétrolières des Etats et des grandes compagnies

■ Nicolas Sarkis
Ce qu'il est convenu d'appeler « crise de l'énergie » a eu l'effet d'un violent coup de poing sur l'échiquier pétrolier international. Dans un domaine où les intérêts en jeu sont colossaux, les parties concernées n'ont pas toujours jugé opportun de dévoiler leurs plans et leurs objectifs, quand elles (...) / Économie, Énergie, Entreprise, Finance, Multinationales, Pétrole, Matières premières - (...)
Transit

Ruth Wodak:What future for the EU after COVID-19?

■ Marion Gollner
June 25, 2020 "The contradiction between transnational institutions and nation states has always been inherent in the conception of the EU". In her most recent article published on Open Democracy linguist and IWM Visiting Fellow Ruth Wodak says that the current crisis urgently calls for visions for the EU and, indeed, the world post-COVID-19. Read more
Semiosisblog

Von Ischgl nach Innsbruck: Ein Ausreisemanagement ohne Management

■ Sebastian Reinfeldt
Spannende Frage: Können Behörden lügen? Können sie bewußt die Unwahrheit sagen? Die Antwort auf diese Frage ist schwierig, auch weil sie justiziabel sein könnte. Jedenfalls hat Sebastian Reinfeldt in einer parlamentarischen Anfragebeantwortung von Minister Anschober eine wohl nicht ganz zutreffende (...)
amerika21

Mexiko erneut von Erdbeben erschüttert

■ sspitznagel
Mexiko-Stadt. Am vergangenen Dienstag, den 23. Juni, erschütterte ein Beben der Stärke 7.5 den Süden und das Zentrum Mexikos. Laut dem Nationalen Seismologischen Institut ist das Epizentrum des gewaltigen Erdstoßes in Oaxaca zu verorten. Spürbar waren die Erschütterungen auch in Mexiko-Stadt und den Bundesstaaten Mexiko, Guerrero, Chiapas, Michoacán, Jalisco, Querétaro, Morelos,... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Gutachten: Regierung muss Export von Impulspistolen nach Chile kontrollieren

■ hneuber
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags geht von Kontrollpflicht aus. Beobachter werfen Polizei Einsatz gegen Demonstranten vor Berlin/Santiago de Chile. Der ungeprüfte Export einer Löschpistole eines deutschen Unternehmens nach Chile war nach Einschätzung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags rechtswidrig. Die Bundestagsexperten kommen zu dem Schluss, dass das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) den Verkauf der Impulspistole "Ifex3000" in das (...)
amerika21

Die neuen offenen Adern Lateinamerikas: Gold, Öl und Avocado

■ ehaule
Der englische Journalist Andy Robinson hält die Thesen Galeanos im Wesentlichen für aktuell Knapp fünfzig Jahre nach dem Erscheinen des berühmtesten Buches von Eduardo Galeano besuchte der englische Journalist Andy Robinson viele der gleichen Orte. In einem im März veröffentlichten Buch beschreibt er die Ausbeutung Lateinamerikas, Unterschiede und mögliche Gegenstrategien. "Die offenen Adern Lateinamerikas" das 1971 von Eduardo Galeano erschienene Buch war ein (...)
amerika21

Gewerkschaft: Starbucks Chile zwingt Mütter inmitten der Pandemie zur Arbeit

■ ehaule
Santiago. Während das Land die Zahl der 250.000 Corona-Infizierten überschreitet, ruft Starbucks Chile trotz eines Gerichtsurteils Mütter zurück an die Arbeit. Dies geht aus einem Protestschreiben der Gewerkschaft der Angestellten von Starbucks hervor, das die Onlinezeitung El Ciudadano publik machte. Einige Mitarbeiterinnen hatten vor Gericht wegen der widerrechtlichen... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

15 Tote bei Anschlag auf Windparkgegner in Mexiko

■ ehaule
San Mateo del Mar. Ein bewaffneter Angriff auf Anwohner der Ortschaft San Mateo del Mar in der Küstenregion des Bundesstaats Oaxaca hat vergangene Woche mit mindestens 15 Toten geendet, darunter zwei Frauen. Der Vorfall wurde am 21. Juni von der Vereinigung indigener Ikoots-Organisationen und Gemeinschaften (Unión de Agencias y Comunidades Indígenas Ikoots) berichtet. Die... weiterlesen auf amerika21.de (...)