August Zechmeister

Dr. August Zechmeister ist als Stadtbibliothekar tätig. Unter anderem erschienen folgende Werke: „Der Christ in der Endzeit, die Position des Laien in der Kirche“ (Schlieren-Zürich, 1937), „Das Herz und das Kommende, von der Einsamkeit des Christen in dieser Zeit“ (Wien, 1946), „Kirche und Sozialismus, zugleich ein Beitrag zur Frage christlicher Politik heute“ (Wien, 1947), „Die katholische Schule als politische Frage“ (Wien, 1953)

Beiträge von August Zechmeister
FORVM, No. 5

Kirche und Geistesfreiheit

■  August Zechmeister
Mai
1954

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

FORVM, No. 97

Religion ist Parteisache

■  August Zechmeister
Januar
1962

Das Gespräch zwischen Kirche und Sozialismus hatte hoffnungsvoll begonnen (vgl. die FORVM-Diskussion zwischen Benedikt Kautsky und Oskar Simmel SJ, Heft VI/72). Nun ist es fast erlahmt. Vielleicht kann der folgende Beitrag dieser bedrohlichen Situation steuern. Er repräsentiert weder den (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.