Karl-Heinz Lewed

Geboren 1960, freier Publizist und Mitarbeiter der Zeitschrift krisis, lebt in Nürnberg mit Partnerin und Sohn. Studierte in Erlangen. Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren: Aufklärungskritik und Kritik der Rechtsform unter der Perspektive der Abspaltung.

Beitræge von Karl-Heinz Lewed
Streifzüge, Heft 35

White Wild West

Bemerkungen zu Matthias Politycki und dem Rassismus und Sexismus der Neuen Mitte
Oktober
2005

Sie kann einem schon leid tun, die Neue Mitte. Jüngst gab es doch noch alles: die innovativen Kreativ-Jobs im Kultur- und Medienbereich oder anderswo, das nötige Accessoire an expressiven Konsumartikeln und schließlich die Event- und Kulturindustrie, mit deren Hilfe ganz individuell am (...)

Streifzüge, Heft 42

Mittelstand und Narrentum

Besprechung des Films „Vorne ist verdammt weit weg“*
März
2008

Der Titel ist Programm – denn zunächst zielt „Vorne ist verdammt weit weg“ auf Ortsbestimmung: über oben und unten, über vorne und hinten und auch über Voranschreiten und Zurückgelassen-Werden. Wer in der Geschichte vorne, ganz vorne ist, wird in dem Streifen nicht so wirklich klar. Umso deutlicher (...)

Streifzüge, Heft 44

Brüder, zum Gesetze, zur Freiheit

Über den Zusammenhang von Islamismus und westlichen Werten
Oktober
2008

Islamismus und Modernisierung Im Jahre 1936 sandte Hasan al-Banna, Grundschullehrer, Gründer und Führer der Muslimbruderschaft, eine Schrift mit dem Titel „Aufbruch zum Licht“ an den ägyptischen König Faruq. Darin forderte al-Banna eine Neuausrichtung, ja eine Wiedergeburt der ägyptischen Nation: (...)