Leonardo Cohen

Geboren 1968 in Mexiko City, studierte Afrikanistik und Vergleichende Religionswissenschaften an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Zur Zeit schreibt er seine Dissertation an der Universität Haifa. Er publiziert in wissenschaftlichen Magazinen u.a. über die religiöse Geschichte Äthiopiens und lebt in Jerusalem.

Beiträge von Leonardo Cohen
Context XXI, Heft 8/2004

„Nie wieder ich!“

Antirassistische AntisemitInnen in Europa
■  Leonardo Cohen ▪ Mary Kreutzer (Übersetzung)
Dezember
2004

Es wäre falsch, die Erforschung und die Analyse des Phänomens Antisemitis­mus in eine Richtung zu leiten, die einfa­che Schlüsse à la „was einmal war wird im­mer sein“ zulässt und das Neue auf das Al­te reduziert um am Ende festzustellen, dass der Judenhass, wenn er auch manchmal vor sich hinzuschlummern (...)