Abraham Moles
Beiträge von Abraham Moles
Internationale Situationniste, Numéro 9

Correspondance avec un cybernéticien

■  Guy-Ernest Debord ▪ Abraham Moles
août
1964

Abraham A. MOLES — à en juger sur l’en-tête de son papier : docteur ès-lettres (Phil.), docteur ès-sciences (Phys.), ingénieur, professeur assistant (Université de Strasbourg), professeur à l’E.O.S.T. — a adressé, le 16 décembre 1963, cette Lettre ouverte au Groupe Situationniste : Monsieur, J’ai appris (...)

Abraham André Moles (* 19. August 1920; † 22. Mai 1992) war ein französischer Elektrotechniker und Akustiker. Er hatte einen Doktor der Physik und der Philosophie. Er war Dozent an der Hochschule für Gestaltung Ulm und an der Universität in Straßburg. Er und Max Bense waren (zunächst unabhängig) maßgeblich an der Entwicklung der Informationsästhetik beteiligt. Moles brachte das kybernetische Modell der Kommunikation mit der Humanwissenschaft in Verbindung. Sein Gesamtwerk ist ein bedeutender Beitrag zur Interdisziplinarität.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Théorie de l'information et perception esthétique, 1958. (Deutsche Übertragung Hans Ronge. Informationstheorie und ästhetische Wahrnehmung, 1971).
  • Sociodynamique de la culture, 1967.
  • Kunst und Computer, 1973.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]